Adoption ohne Wissen des Adoptierenden?

Dieses Thema "ᐅ Adoption ohne Wissen des Adoptierenden? - Adoptionsrecht" im Forum "Adoptionsrecht" wurde erstellt von Bemmchen, 20. April 2016.

  1. Bemmchen

    Bemmchen Boardneuling 20.04.2016, 09:58

    Registriert seit:
    19. April 2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Adoption ohne Wissen des Adoptierenden?

    Ich habe einen etwas komplizierteren Fall

    Angenommen Mutter M bekommt ein Kind K1 unehelich. Später heiratet diese und lässt sich wieder scheiden. Ein paar Jahre später heiratet sie erneut und bekommt mit Ehemann E noch die Kinder K2 und K3.

    Das Kind K1 hat keinen Kontakt zu seinem Vater (bis auf Unterhaltstitel etc.) und sieht in E eine fiktive Vaterperson.

    Nach Volljährigkeit des Kindes K1 will E dieses aus erbrechtlichen Dingen adoptieren. Das Adoptionsverfahren läuft und sowohl der leibliche Vater von K1 als auch die Mutter stimmen diesem zu. Es kommt zu einer richterlichen Anhörung.

    Bei der Anhörung macht E einen Rückzieher und sagt aus er wolle diese Adoption nicht mehr. Kind K1 ist so perplex, dass es sich nicht äußert. Die Mutter M steht zu dem Wort von E.

    Der Kontakt zwischen Mutter M, Ehemann E und dem kind K1 bricht ab. Jeder geht nach der Anhörung seiner Wege. Das Kind K1 erfährt nie was aus dieser Anhörung letztendlich geworden ist.

    Ist die Adoption nun "durchgeführt" oder wie bei der richterlichen Anhörung von E "beantragt" abgebrochen und nicht durchgeführt? Wie sieht es erbrechtlich für K1 aus?
     
  2. ElJogi

    ElJogi V.I.P. 20.04.2016, 10:05

    Registriert seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    10.625
    Zustimmungen:
    2.051
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.313
    98% positive Bewertungen (10625 Beiträge, 1357 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10625 Beiträge, 1357 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10625 Beiträge, 1357 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10625 Beiträge, 1357 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10625 Beiträge, 1357 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10625 Beiträge, 1357 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10625 Beiträge, 1357 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10625 Beiträge, 1357 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10625 Beiträge, 1357 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10625 Beiträge, 1357 Bewertungen)
    AW: Adoption ohne Wissen des Adoptierenden?

    Selbstverständlich gab es keine Adoption und damit keine Auswirkung auf Erbansprüche.

    Das muss eine sehr interessante Anhörung gewesen sein.
     
  3. Bemmchen

    Bemmchen Boardneuling 20.04.2016, 10:11

    Registriert seit:
    19. April 2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Adoption ohne Wissen des Adoptierenden?

    Vielen Dank. Kann Kind K1 dies irgendwo schriftlich erfahren?

    Der Adoptionsanwalt gibt keinerlei Akten heraus und stellt sich ebenfalls auf die Seite von Mutter M und Ehemann E. (Da befreundet etc.)
     
  4. ElJogi

    ElJogi V.I.P. 20.04.2016, 10:16

    Registriert seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    10.625
    Zustimmungen:
    2.051
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.313
    98% positive Bewertungen (10625 Beiträge, 1357 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10625 Beiträge, 1357 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10625 Beiträge, 1357 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10625 Beiträge, 1357 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10625 Beiträge, 1357 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10625 Beiträge, 1357 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10625 Beiträge, 1357 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10625 Beiträge, 1357 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10625 Beiträge, 1357 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10625 Beiträge, 1357 Bewertungen)
    AW: Adoption ohne Wissen des Adoptierenden?

    Es wäre umgekehrt etwas schriftliches zugegangen, wenn es zur Adoption gekommen wäre.
    Das wird ja beurkundet.
     
  5. Bemmchen

    Bemmchen Boardneuling 20.04.2016, 10:18

    Registriert seit:
    19. April 2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Adoption ohne Wissen des Adoptierenden?

    Vielen Dank :)
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Was darf ein Elternteil über das Kind wissen ? Familienrecht 23. Juli 2017
Keine gesetzlichen Richter in der BRD !? Staats- und Verfassungsrecht 12. März 2011
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008
Zucht psychoaktiver Pilze Betäubungsmittelrecht 22. Juni 2006
Wird Lolicon Hentai als Kinderpornographie klassifiziert, so daß §184b anwendbar ist? Strafrecht / Strafprozeßrecht 27. Oktober 2004

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum