Abweichung von der Baugenehmigung

Dieses Thema "Abweichung von der Baugenehmigung - Baurecht" im Forum "Baurecht" wurde erstellt von Garnickel, 13. Oktober 2017 um 11:41 Uhr.

  1. Garnickel

    Garnickel Neues Mitglied 13.10.2017, 11:41

    Registriert seit:
    12. Oktober 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Garnickel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Garnickel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Garnickel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Garnickel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Garnickel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Garnickel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Garnickel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Garnickel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Garnickel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Garnickel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Abweichung von der Baugenehmigung

    Es geht um eine vorhandene Baugenehmigung für ein Wochenendhaus. Angenommen zu dieser Baugenehmigung liegen Skizzen mit Größenangaben vor. Die Skizzen zeigen den Außengrundriss und die Innenaufteilung. Müssten diese genehmigten Pläne im Innen- und Außenbereich eingehalten werden oder darf es Abweichungen geben?
     
  2. Botschafter

    Botschafter Senior Mitglied 13.10.2017, 13:33

    Registriert seit:
    26. Februar 2014
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    35
    100% positive Bewertungen (281 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (281 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (281 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (281 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (281 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (281 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (281 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (281 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (281 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (281 Beiträge, 15 Bewertungen)
    Geringfügige und unbedeutende Abweichungen ja - sie sollten aber vorsorglich mit der Baugenehmigungsbehörde abgesprochen werden.

    Größere Abweichungen müssen durch eine Tektur Eingabe nachgenehmigt werden.

    Nach einiger Zeit überprüft die Behörde (auch das Vermessungsamt) das genehmigte Objekt und würde Abweichungen entsprechend beanstanden.
     
  3. rodo

    rodo Junior Mitglied 17.10.2017, 08:58

    Registriert seit:
    20. Oktober 2013
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    11
    Keine Wertung, rodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, rodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, rodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, rodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, rodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, rodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, rodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, rodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, rodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, rodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    @Botschafter - also bei uns wurde 2006 gebaut (Einfamilienhaus) und in mehfracher Hinsicht entgegen der Baugenehmigung (u.a. auch andere Gründung als im Bauantrag usw.).

    Bisher erfolgte keine Kontrolle des Ist-Zustandes, wann soll ich damit so ungefähr rechnen?
    Obwohl mit zahlreichen Mängeln gebaut (auch in statischer Hinsicht), so wurde das Gebäude von einem gerichtlich bestellten SV als "gebrauchstauglich" heilgesprochen, da es nicht akut einsturzgefährdet ... im Urteil des Gerichtes heisst es: wenn gebrauchstauglich = mangelfrei
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Baugenehmigung Baurecht 19. November 2013
Baugenehmigung Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 24. September 2012
Baugenehmigung Baurecht 18. Januar 2010
Baugenehmigung Baurecht 12. November 2007
Baugenehmigung? Baurecht 5. November 2005

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum