Abonnement eines Minderjährigen

Dieses Thema "ᐅ Abonnement eines Minderjährigen - Bürgerliches Recht allgemein" im Forum "Bürgerliches Recht allgemein" wurde erstellt von saerdna21, 15. Januar 2015.

  1. saerdna21

    saerdna21 Boardneuling 15.01.2015, 15:10

    Registriert seit:
    14. Januar 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Renommee:
    11
    Keine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Abonnement eines Minderjährigen

    Hallo liebe Juraforum-Community,

    ich habe folgende Frage:

    Können beschränkt Geschäftsfähige (Minderjährige) grds. Abonnements abschließen, auch wenn sie nach § 110 BGB dazu imstande wären?

    Wie sieht es aus, wenn die Eltern dennoch nicht damit einverstanden sind?


    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. zeiten

    zeiten V.I.P. 15.01.2015, 15:40

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    17.882
    Zustimmungen:
    1.736
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.453
    94% positive Bewertungen (17882 Beiträge, 1635 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17882 Beiträge, 1635 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17882 Beiträge, 1635 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17882 Beiträge, 1635 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17882 Beiträge, 1635 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17882 Beiträge, 1635 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17882 Beiträge, 1635 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17882 Beiträge, 1635 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17882 Beiträge, 1635 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17882 Beiträge, 1635 Bewertungen)
    AW: Abonnement eines Minderjährigen

    Nein, ein solcher Vertrag wäre unwirksam, da es sich um ein Dauerschuldverhältnis handelt und der Vertrag damit noch nicht nach § 110 BGB mit Mitteln bewirkt ist. er § 110 BGB greift hier also in keinem Fall.

    Oder anders: Verträge, die noch nicht bezahlt sind, sind (schwebend) unwirksam.
     
  3. Pirate

    Pirate Star Mitglied 15.01.2015, 17:13

    Registriert seit:
    9. Juli 2014
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    186
    Punkte für Erfolge:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    116
    93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)
    AW: Abonnement eines Minderjährigen

    Und ein 2-Jahres-Abo wäre selbst mit Zustimmung der Eltern unwirksam, wenn der Mdj. 17 1/2 wäre.
     
  4. saerdna21

    saerdna21 Boardneuling 15.01.2015, 17:15

    Registriert seit:
    14. Januar 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Renommee:
    11
    Keine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Abonnement eines Minderjährigen

    Wo kann ich das, was ihr hier beschrieben habt, nachlesen, damit ich eine "offizielle Quelle" habe?

    Vielen Dank!
     
  5. zeiten

    zeiten V.I.P. 15.01.2015, 17:16

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    17.882
    Zustimmungen:
    1.736
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.453
    94% positive Bewertungen (17882 Beiträge, 1635 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17882 Beiträge, 1635 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17882 Beiträge, 1635 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17882 Beiträge, 1635 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17882 Beiträge, 1635 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17882 Beiträge, 1635 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17882 Beiträge, 1635 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17882 Beiträge, 1635 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17882 Beiträge, 1635 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17882 Beiträge, 1635 Bewertungen)
    AW: Abonnement eines Minderjährigen

    Kannst Du das näher begründen?
     
  6. Pirate

    Pirate Star Mitglied 15.01.2015, 17:19

    Registriert seit:
    9. Juli 2014
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    186
    Punkte für Erfolge:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    116
    93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)
    AW: Abonnement eines Minderjährigen

    5.zu einem Miet- oder Pachtvertrag oder einem anderen Vertrag, durch den der Mündel zu wiederkehrenden Leistungen verpflichtet wird, wenn das Vertragsverhältnis länger als ein Jahr nach dem Eintritt der Volljährigkeit des Mündels fortdauern soll,

    §§ 1643 I, 1822 Nr. 5 BGB
     
    Kosmo und zeiten gefällt das.
  7. saerdna21

    saerdna21 Boardneuling 20.01.2015, 01:14

    Registriert seit:
    14. Januar 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Renommee:
    11
    Keine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, saerdna21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Abonnement eines Minderjährigen

    Palandt/Diederichsen, § 1822 Rn. 14:
    "Nicht unter Nr. 5 fallen Abonnements, GiroVertr sowie der Beitritt einem Verein, einer Gewerkschaft usw., weil die Beitrittspflicht jederzeit durch Kündigung oder Austritt beendet werden kann (LG Essen NJW 65, 2302)."
    - § 1822 Nr. 5 BGB ist somit nicht einschlägig

    Ich würde nun auf die Frage wie folgt antworten:

    Grundsätzlich kann man sagen, dass die gesetzlichen Vertreter eines beschränkt Geschäftsfähigen immer dann zustimmen sollten, wenn es um ein bedeutendes Geschäft mit regelmäßigen Zahlungsverpflichtungen, wie z.B. Abonnements, geht. Denn ob mit der Überlassung der Mittel ein bestimmter Zweck verbunden ist und in wieweit die Zweckbestimmung reicht, ist im Zweifel durch Auslegung zu ermitteln und kann mitunter schwierig sein.

    Ist mit der Überlassung der Mittel kein bestimmter Zweck verbunden ist, kann der beschränkt Geschäftsfähige das Dauerschuldverhältnis allerdings teilweise erfüllen, der „Rest“ des Dauerschuldverhältnisses bleibt bis zur jeweiligen Teilerfüllung schwebend unwirksam.

    Teilerfüllung durch den beschränkt Geschäftsfähigen kann jedoch nur dann zur Teilwirksamkeit des Vertrags führen, wenn Leistung u. Gegenleistung teilbar sind (s. dazu Ausführungen unten).


    Bamberger/Roth/Wendtland, § 110


    Rn. 6: Ob mit der Überlassung der Mittel ein bestimmter Zweck verbunden ist und wieweit die Zweckbestimmung reicht, ist im Zweifel durch Auslegung zu ermitteln; auch die Überlassung zur freien Verfügung wird idR nicht jede Verwendung, sondern nur solche umfassen, die sich in einem bestimmten Bereich bewegen (RGZ 74, 234, 235 f), etwa „im Rahmen des Vernünftigen“ (Palandt/Ellenberger Rn 2).


    Rn. 13: Ist die vom Minderjährigen geschuldete Leistung (noch) nicht vollständig, sondern erst teilweise erfüllt, bleibt der Vertrag bis zur vollständigen Erfüllung schwebend unwirksam, zB beim Abzahlungsgeschäft (Rn 5) bis zur Zahlung der letzten Rate. Etwas anderes gilt bei Teilerfüllung des Vertrages nur dann, wenn Leistung und Gegenleistung jeweils übereinstimmend teilbar sind; in diesem Fall kann die teilweise Erfüllung durch den Minderjährigen zur entspr Teilwirksamkeit des Vertrages führen (Palandt/Ellenberger Rn 4).



    Münchener Kommentar/Schmitt, § 110

    Rn. 13: Eine teilweise Leistung durch den Minderjährigen kann nur dann zur Teilwirksamkeit des Vertrages führen, wenn Leistung und Gegenleistung teilbar sind.

    Ein Mietvertrag wird nach § 110 jeweils insoweit wirksam, als der Minderjährige den Mietzins mit überlassenen Mitteln bezahlt hat. Darüber hinaus bleibt der Mietvertrag schwebend unwirksam, dh. zur Zahlung des Mietzinses für künftige Zeitabschnitte ist der Minderjährige grundsätzlich nicht verpflichtet, da ein schwebend unwirksamer Vertrag keine Leistungspflichten begründet.
     
    Kosmo gefällt das.
  8. Pirate

    Pirate Star Mitglied 20.01.2015, 12:36

    Registriert seit:
    9. Juli 2014
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    186
    Punkte für Erfolge:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    116
    93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)
    AW: Abonnement eines Minderjährigen

    Ob ich da Abonnements mit Mindestlaufzeit drunter fassen würde und das mit einem LG Urteil aus 1965 begründe, weiß ich nicht. Das von mir beschriebene 2-jährige Abo kann ja gerade nicht jederzeit durch Kündigung beendet werden.
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2015
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Beziehung zu einer Minderjährigen Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 8. Mai 2017
sex mit minderjährigen Strafrecht / Strafprozeßrecht 5. Juni 2016
Geschlechtsverkehr mit Minderjährigen Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 1. April 2015
Anfechtung durch Minderjährigen Bürgerliches Recht allgemein 24. Januar 2011
Schweigepflicht (insbesondere) bei Minderjährigen Arztrecht 6. Oktober 2009

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum