Abgrenzung Besitz

Dieses Thema "ᐅ Abgrenzung Besitz - Bürgerliches Recht allgemein" im Forum "Bürgerliches Recht allgemein" wurde erstellt von kmartin, 22. November 2012.

  1. kmartin

    kmartin Junior Mitglied 22.11.2012, 19:45

    Registriert seit:
    25. Oktober 2012
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    24
    Keine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Abgrenzung Besitz

    Ist man als Eigentümer einer beweglichen Sache auch Besitzer, wenn die Sache bspw. in der eigenen Wohnung liegt, man sich aber an einem anderen Ort aufhält?
     
  2. Clown

    Clown V.I.P. 22.11.2012, 20:03

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    16.447
    Zustimmungen:
    1.841
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    2.434
    94% positive Bewertungen (16447 Beiträge, 2684 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16447 Beiträge, 2684 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16447 Beiträge, 2684 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16447 Beiträge, 2684 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16447 Beiträge, 2684 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16447 Beiträge, 2684 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16447 Beiträge, 2684 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16447 Beiträge, 2684 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16447 Beiträge, 2684 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16447 Beiträge, 2684 Bewertungen)

     
  3. kmartin

    kmartin Junior Mitglied 23.11.2012, 12:24

    Registriert seit:
    25. Oktober 2012
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    24
    Keine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Abgrenzung Besitz

    Begründung? Warum liegt die tatsächliche Sachherrschaft auch bei evidenter Abwesenheit des Besitzers "innerhalb der eigenen vier Wände"?
     
  4. MacGuffin

    MacGuffin V.I.P. 23.11.2012, 12:32

    Registriert seit:
    24. August 2012
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    93
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    116
    95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)

    AW: Abgrenzung Besitz


    Siehe § 856 II BGB.

    Besseres Bsp. ist dieser Fall:

    http://www.gerichtsentscheidungen.b...213592006&doc.part=L&doc.price=0.0#focuspoint

    >>Der unmittelbare Besitz an einer versehentlich liegen gelassenen Sache wird nur dann aufgegeben, wenn eine Wiedererlangung der Sache ausgeschlossen oder zumindest deutlich erschwert ist. Das ist nicht der Fall, wenn der Besitzer jederzeit rekonstruieren kann, wo die Sache sich befindet und zumindest die Möglichkeit besteht, sie wieder an sich zu bringen.<<

    In den eigenen 4 Wänden besteht die tatsächliche Sachherrschaft ja sowieso fort, auch wenn man die Wohnung verlässt.
     
  5. kmartin

    kmartin Junior Mitglied 23.11.2012, 12:58

    Registriert seit:
    25. Oktober 2012
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    24
    Keine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Abgrenzung Besitz

    Vielen Dank für die Antwort.

    In diesem Zusammenhang vielleicht folgender (zugegebenermaßen etwas bescheuerter) Fall:

    A versteckt ein Buch des B in dessen Haus. B kann es auch nach längerem Suchen nicht finden.

    Vermutlich liegt eine verbotene Eigenmacht nach § 858 BGB vor. Wird hier nun aber der Besitz des B seitens des A entzogen oder bloß gestört?
     
  6. MacGuffin

    MacGuffin V.I.P. 23.11.2012, 14:16

    Registriert seit:
    24. August 2012
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    93
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    116
    95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)

    AW: Abgrenzung Besitz


    So bescheuert ist das gar nicht. Das spielt z.B. eine Rolle, wenn Ware im Laden versteckt wird, um sie später gefahrlos mitzunehmen.

    Der BGH hat sich hier ausgiebigst damit beschäftigt, 1.000 DM-Schein liegt im SB-Laden unter einem Regal, Kunde findet ihn, wer ist Besitzer, der K oder der Ladeninhaber:

    BGHZ 101, 186
    http://www.ejura-examensexpress.de/online-kurs/entsch_show_neu.php?Alp=1&dok_id=1956

    Also auch der Wohnungsinhaber hat einen generellen Besitzwillen am Inventar, die Sachherrschaft hat er sowieso.

    Der "Finder" begründet normalerweise keinen eigenen Besitz, in einer Wohnung schon gar nicht.

    Das echte Problem besteht aber beim strafrechtlichen Gewahrsamsbegriff, Versuch, Vollendung, der sich fast, aber eben nicht völlig mit dem BGB-Besitz deckt.
     
  7. kmartin

    kmartin Junior Mitglied 23.11.2012, 15:40

    Registriert seit:
    25. Oktober 2012
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    24
    Keine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Abgrenzung Besitz

    Wie könnte man im vorliegenden Sachverhalt nun die verbotene Eigenmacht darstellen: Liegt eine Störung oder Entziehung des Besitzes vor? Schließlich kann B die Sache nicht finden, sie befindet sich aber dennoch in der eigenen Wohnung.
     
  8. MacGuffin

    MacGuffin V.I.P. 23.11.2012, 17:06

    Registriert seit:
    24. August 2012
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    93
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    116
    95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1603 Beiträge, 106 Bewertungen)

    AW: Abgrenzung Besitz

    Entziehung nicht, der Wohnunbgsinhaber hat nach wie vor Besitz, wohl aber eine Störung i.S. §§ 862, 858 BGB.

    Falls das wichtig ist (?) hat hier der BGH seine Auffassung dazu verkündet, Einstellung von Versorgungsleistuungen, in Rspr. und Lehre besteht Streit:

    BGH, Urteil vom 6. 5. 2009 - XII ZR 137/07; KG Berlin (Lexetius.com/2009,1194)

    >>30
    Eine verbotene Eigenmacht nach §§ 858, 862 BGB setzt daher voraus, dass in die tatsächliche Sachherrschaft eingegriffen worden ist. Ein Eingriff liegt nur vor, wenn der Besitzer in dem Bestand seiner tatsächlichen Sachherrschaft beeinträchtigt wird. ...<<

    "Schöner", mit allen Fundstellen das OLG Saarbrücken, aber Vorsicht, i.E. a.A. der BGH:

    http://www.rae-wess.de/artikel.php?id=1057

    >>Verbotene Eigenmacht ist jede gesetzlich nicht besonders gestattete Handlung, die den unmittelbaren Besitzer ohne seinen Willen in der Ausübung der tatsächlichen Gewalt beeinträchtigt ...<<
     
  9. kmartin

    kmartin Junior Mitglied 23.11.2012, 17:35

    Registriert seit:
    25. Oktober 2012
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    24
    Keine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kmartin hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Abgrenzung Besitz

    Vielen Dank für die Aufklärung!
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Abgrenzung Stellvertrtung - Botenschaft Bürgerliches Recht allgemein 12. Februar 2013
Amtsgericht hilft beim Einbruch? Bürgerliches Recht allgemein 6. Januar 2013
Mitführen und Besitz von einem Schlagring Waffenrecht 6. Dezember 2011
Abgrenzung Betrug/Diebstahl Strafrecht / Strafprozeßrecht 9. Februar 2011
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum