§ 823 II BGB iVm § 15a Inso; Neugläubiger

Dieses Thema "ᐅ § 823 II BGB iVm § 15a Inso; Neugläubiger - Insolvenzrecht" im Forum "Insolvenzrecht" wurde erstellt von johnny-i30, 11. Mai 2018.

  1. johnny-i30

    johnny-i30 Forum-Interessierte(r) 11.05.2018, 19:02

    Registriert seit:
    2. März 2017
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    § 823 II BGB iVm § 15a Inso; Neugläubiger

    § 823 II BGB iVm § 15a Inso
    gilt man auch als Neugläubiger, wenn die Forderung zwischen Insolvenzreife und Ende der 3-Wochenfrist des § 15a InsO begründet wurde, also wenn noch keine Antragspflichtverletzung vorliegt?
     
  2. salkavalka

    salkavalka Aktives Mitglied 12.05.2018, 19:41

    Registriert seit:
    9. November 2014
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    27
    100% positive Bewertungen (146 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (146 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (146 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (146 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (146 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (146 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (146 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (146 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (146 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (146 Beiträge, 17 Bewertungen)
    AW: § 823 II BGB iVm § 15a Inso; Neugläubiger

    Nein. Stichtag ist die Insolvenzeröffnung ( § 38 InsO).
     
  3. johnny-i30

    johnny-i30 Forum-Interessierte(r) 12.05.2018, 19:45

    Registriert seit:
    2. März 2017
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: § 823 II BGB iVm § 15a Inso; Neugläubiger

    Es geht mir um den Haftungsinhalt ggü Alt- und Neugläubigern bei einem Anspruch aus § 823 II BGB iVm § 15a Inso. Da verstehe ich den Verweis auf § 38 InsO nicht.
     
  4. salkavalka

    salkavalka Aktives Mitglied 13.05.2018, 14:02

    Registriert seit:
    9. November 2014
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    27
    100% positive Bewertungen (146 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (146 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (146 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (146 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (146 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (146 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (146 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (146 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (146 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (146 Beiträge, 17 Bewertungen)
    AW: § 823 II BGB iVm § 15a Inso; Neugläubiger

    Dann verstehe ich die Frage nicht. Was hat der Haftungsgrund mit der Frage zu tun, ob Alt- oder Neugläubiger bzw. Insolvenzgläubiger oder Nichtinsolvenzgläubiger. Oder was ist mit Neu und Altgläubiger gemeint?
     
  5. johnny-i30

    johnny-i30 Forum-Interessierte(r) 13.05.2018, 22:19

    Registriert seit:
    2. März 2017
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johnny-i30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: § 823 II BGB iVm § 15a Inso; Neugläubiger

    Es geht mir darum, dass der Altgläubiger bei einem Anspruch aus § 823 II BGB, 15a InsO nur seinen Quotenschaden erhält (Differenz zwischen Insolvenzquote bei rechtzeitigen Insolvenzantrag und verspätetem Antrag). Der Neugläubiger erhält seinen vollen Schaden (negatives Interesse).

    Jetzt frage ich mich wann man Alt oder Neugläubiger ist. Geht es darum wann die Antragspflicht verletzt wurde (weil ggf. 3-Wochen-Frist, um eine Sanierung zu prüfen) oder ob es um den Eintritt der Insolvenzreife geht?
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Inso und Rückzahlung von Kita Gebühren Insolvenzrecht 26. April 2017
Krankenkassen Beitrag Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 21. März 2016
Kreditkarte benutzt vor Inso...Straftat? Insolvenzrecht 6. Januar 2016
750 ZPO vs. 35 InsO vs StVollzG Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 30. Dezember 2015
Nachträgliche Versagungsgründe im Restschuldbefreiungsverfahren Insolvenzrecht 21. August 2014

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum