DIW-Untersuchung: Allgemeine Mindestlöhne würden Arbeitsplätze vernichten

01.07.2009, 09:45 | Arbeitsrecht | Autor: | Jetzt kommentieren


Beitrag Nr. 163205 vom 01.07.2009

DIW-Untersuchung: Allgemeine Mindestlöhne würden Arbeitsplätze vernichten

Allgemeine Mindestlöhne kosten Arbeitsplätze. Die Bestätigung für diese negative Beschäftigungswirkung liefert nun das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) mit einer neuen Studie.

Nach dieser aktuellen Untersuchung würden bei einem Mindestlohn von 7,50 Euro die Stunde hierzulande rund 290.000 Arbeitsplätze verloren gehen.

In der Analyse werden die Beschäftigungswirkungen eines Mindestlohnes für einzelne Personengruppen in West- und in Ost-Deutschland differenziert betrachtet.

Danach würden die größten Einbußen mit rund 120.000 Jobs die geringfügig Beschäftigten treffen. Auch qualifizierte Vollzeitkräfte könnten - eine elastische Güternachfrage unterstellt - ihren Arbeitsplatz verlieren. Leicht profitieren könnten einzig Frauen in Teilzeit in Ostdeutschland.

Die Zusammenfassung der Studie "Wie groß sind die Beschäftigungsverluste aufgrund eines allgemeinen Mindestlohns?" kann im Wochenbericht des DIW Nr. 26/2009 auf den Seiten 430 ff gelesen werden.

Dieser Beitrag wurde erstellt von Beate Henes-Karnahl.

Dokument ausdrucken

Suchen Sie ein Gesetz, ein Urteil, Hintergrundinformationen oder eine Arbeitshilfe?

Jetzt gratis Vollzugriff testen und vier Wochen auf alle 30.000 Urteile, 1.100 Gesetze, 4.000 Fachbeiträge sowie Arbeitshilfen, Musterverträge, den Webscout und den HR-Pushdienst zugreifen. Weitere Informationen finden Sie hier.

www.PersonalPraxis24.de - (für) die bessere Personalpraxis.



Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildHöhere Mindestlöhne für Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk (21.10.2015, 10:48)
    Ab dem 1. November gelten im gesamten Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk höhere Mindestlöhne: 11,30 Euro in den alten und 10,90 Euro in den neuen Bundesländern. Ab Mai 2018 gelten 11,40 Euro im gesamten Bundesgebiet. Das Kabinett hat die...
  • BildBAG bestätigt Mindestlöhne für bestimmte Branchen (15.09.2014, 08:48)
    Erfurt (jur). Mindestlöhne sind auch nur für bestimmte Branchen zulässig. Durch gezielte Auswahl bestimmter Branchen wird das Gleichheitsgebot nicht verletzt, heißt es in einem am 11. September 2014 veröffentlichten Urteil des...
  • BildKlage gegen Mindestlöhne für 2008 bis 2010 abgewiesen (20.11.2012, 14:48)
    Münster (jur). Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Nordrhein-Westfalen in Münster hat die Landesregierung bei der Einführung tariflicher Mindestlöhne im Hotel- und Gaststättengewerbe bestärkt. Der Tarif 2008 war allgemeinverbindlich Die Klage eines...
  • BildDAV: Fiskusprivileg bei Insolvenzverfahren gefährdet Arbeitsplätze (12.07.2010, 14:39)
    - Rückschritt in die Steinzeit - Berlin (DAV). Die Bundesregierung hat im Zusammenhang mit dem aktuellen Sparprogramm angekündigt, dass sie das so genannte „Fiskusvorrecht“ im Insolvenzverfahren wieder einführen will. Damit würden die...
  • BildIAB: Kurzarbeit und flexible Arbeitszeiten sicherten 2009 mehr als eine Million Arbeitsplätze (08.02.2010, 10:45)
    Beitrag Nr. 174987 vom 08.02.2010 IAB: Kurzarbeit und flexible Arbeitszeiten sicherten 2009 mehr als eine Million Arbeitsplätze Die durchschnittliche Jahresarbeitszeit ist im Jahr 2009 um 3,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen. Die...
  • BildNeue Mindestlöhne in Kraft (10.11.2009, 13:45)
    Beitrag Nr. 170387 vom 10.11.2009 Neue Mindestlöhne in Kraft Mehr als 100.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer profitieren von den im Oktober neu in Kraft getretenen Mindestlohn-Verordnungen: Sie werden damit vor Lohndumping geschützt, wie es...
  • BildBMAS: Weg frei für weitere Mindestlöhne (03.09.2009, 09:45)
    Beitrag Nr. 166509 vom 02.09.2009 BMAS: Weg frei für weitere Mindestlöhne Den Weg bereitet für weitere Mindestlöhne hat der Tarifausschuss beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS). Der Ausschuss hat Mindestlöhne für...
  • BildEinführung branchenspezifischer Mindestlöhne: Gesetzesentwürfe der Bundesregierung beschlossen (01.08.2008, 16:30)
    Die Bundesregierung hat am 16.7.2008 zwei Gesetzesentwürfe beschlossen, mit denen die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Einführung von Branchen-Mindestlöhnen ausgebaut werden sollen. Es handelt sich um - den Entwurf einer Neufassung des...
  • BildDas neue VW-Gesetz: Vorfahrt für Arbeitsplätze in Deutschland (17.01.2008, 10:19)
    Bundesjustizministerin Brigitte Zypries hat am 16.01.2008 die Eckpunkte für eine Novelle des VW-Gesetzes vorgestellt. „Die gute Nachricht für alle Beschäftigten: Über die Einrichtung oder Verlegung von Produktionsstätten von VW wird auch in...
  • BildKeine allgemeine Schutzpflicht vor Dachlawinen (05.11.2004, 20:41)
    Hauseigentümer trifft keine allgemeine Rechtspflicht, Passanten vor herabfallenden Dachlawinen zu schützen. Nur wenn besondere Umstände vorliegen, müssen Hausbesitzer Sicherheitsvorkehrungen - beispielsweise Fanggitter - an der Dachkante...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

14 - D.re i =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
* Pflichtfeld

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Anwalt für Arbeitsrecht - Top 20 Orte

Weitere Orte finden Sie unter

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.