Arbeitslosenversicherung: Keine Sperrzeit bei Kündigung wegen Überforderung

15.09.2009, 14:19 | Arbeitsrecht | Jetzt kommentieren


Überforderter Busfahrer erhält Arbeitslosengeld ohne Sperrzeit

Kündigt ein Arbeitnehmer ohne wichtigen Grund, erhält er Arbeitslosengeld erst nach einer Sperrzeit von 12 Wochen. Ein wichtiger Grund für die Kündigung kann in der objektiven Überforderung des Arbeitnehmers liegen. Dies entschied in einem veröffentlichten Urteil der 9. Senat des Hessischen Landessozialgerichts.

Busfahrer klagt auf Arbeitslosengeld ohne Sperrzeit

Ein 41-jähriger Mann arbeitete 6 Jahre als Busfahrer für die Hanauer Straßenbahn AG. Anschließend war er bei einem in Mörfelden-Walldorf ansässigen Busunternehmen beschäftigt. Bereits nach 2 ½ Monaten kündigte er und beantragte Arbeitslosengeld. Auf-grund der Kündigung stellte die Bundesagentur für Arbeit eine Sperrzeit von 12 Wochen fest. Der arbeitslose Mann, der jetzt in Oberfranken lebt, berief sich jedoch auf die schlechten Arbeitsbedingungen. Er habe stets - auch am Wochenende - erst spät am Abend erfahren, ob und wann er am nächsten Tag arbeiten müsse. Um Überschreitungen der Lenkzeiten zu verdecken, habe er mit mehreren Fahrtenschreiberscheiben arbeiten sollen. Der Lohn sei ihm nicht pünktlich ausbezahlt worden.

Landessozialgericht bestätigt wichtigen Grund für die Kündigung

Die Darmstädter Richter gaben dem Kläger Recht. Die objektive Überforderung durch die Arbeitsbedingungen sei ein wichtiger Grund für die durch ihn ausgesprochene Kündigung gewesen. Er habe wegen der Arbeitsbedingungen derart unter Druck gestanden, dass er den gestellten Anforderungen nicht mehr habe gerecht werden können. Dabei hoben die Richter hervor, dass der Kläger aufgrund der für ihn nicht vorhersehbaren Dienstzeiten seine Freizeit nicht habe planen können. Darüber hinaus habe er nur wenig Zeit für die Vorbereitung der ineinander verschachtelten Busfahrten gehabt. Auch seien die Fahrzeiten so knapp kalkuliert gewesen, dass er immer wieder um Entlastung habe bitten müssen. Diese Bedingungen hätten sich auf seine Konzentration und damit auch auf die Verkehrssicherheit der häufig mit Kindern und Jugendlichen besetzten Busse ausgewirkt.

Ob der Kläger die Lenk- und Ruhezeiten nicht habe einhalten können und mit verschiedenen Fahrtenschreiberscheiben habe arbeiten sollen, sei hingegen nicht nachgewiesen.

(AZ L 9 AL 129/08 – Die Revision wurde nicht zugelassen)

Quelle: PM des LSG


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildWeniger Neuanträge für die freiwillige Arbeitslosenversicherung für Existenzgründer (23.12.2013, 11:10)
    Durch eine gesetzliche Neuregelung im Jahr 2011 wurden die zuvor sehr niedrigen Beiträge in der freiwilligen Arbeitslosenversicherung für Existenzgründer dem Niveau der Beiträge für abhängig Beschäftigte angeglichen. Während im Jahr 2010 die...
  • BildFreiwillige Arbeitslosenversicherung für Selbstständige hat sich bewährt (25.06.2013, 10:10)
    Die 2006 eingeführte Möglichkeit, als Existenzgründer freiwillig in der Arbeitslosenversicherung zu bleiben, hat sich nach Einschätzung des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) bislang bewährt. Das geht aus einer am Dienstag...
  • BildAufhebungsvertrag führt nicht automatisch zur Sperrzeit (03.05.2012, 09:45)
    Kassel (jur). Stimmen eigentlich „unkündbare“ Arbeitnehmer wegen Wegfalls ihres Arbeitsplatzes der Auflösung ihres Arbeitsverhältnisses zu, darf die Arbeitsagentur deshalb nicht pauschal von einem unzulässigen versicherungswidrigen Verhalten...
  • BildZahlungen der Arbeitslosenversicherung an Jobcenter rechtens (01.03.2012, 14:59)
    Kassel (jur). Die milliardenschweren Zahlungen der Arbeitslosenversicherung für die Betreuung von Hartz-IV-Empfängern verstoßen nicht gegen das Grundgesetz. Das Geld werde für die Vermittlung in Arbeit und damit in einem ausreichend engen...
  • BildKeine Arbeitslosengeld-Sperrzeit bei vollem Konto in Flensburg (27.02.2012, 16:21)
    Darmstadt (jur). Wenn ein Kraftfahrer mit einem vergleichsweise geringen Verkehrsverstoß sein Flensburger Punktekonto überzieht, verliert er meist seinen Job. Immerhin hat er dann aber sofort Anspruch auf Arbeitslosengeld, wie das Hessische...
  • BildKeine Arbeitslosengeld-Sperrzeit für Vereinschef (18.01.2012, 10:44)
    Mainz (jur). Wirft ein Vorstandsvorsitzender eines Fußballvereins wegen massiver Fanproteste das Handtuch, darf die Arbeitsagentur gegen den nunmehr arbeitslosen Vereinschef keine Sperrzeit auf das Arbeitslosengeld verhängen. Denn die...
  • BildKeine Sperrzeit für Eigenkündigung (07.12.2009, 16:26)
    Keine Sperrzeit für Arbeitnehmer, der durch Eigenkündigung seine Arbeitslosigkeit um einen Tag vorverlegt, um in den Genuss einer für ihn vorteilhaften Übergangsregelung zu kommen Mit dem Gesetz zu Reformen am Arbeitsmarkt vom 24. Dezember 2003...
  • BildVergleich im Kündigungsschutzprozess führt nicht automatisch zur Sperrzeit (30.05.2008, 11:50)
    Zu der in der Praxis besonders wichtigen Frage, ob ein vor dem Arbeitsgericht abgeschlossener Vergleich Sperrzeit auslösend oder insofern privilegiert ist, hat das BSG eine grundlegende Entscheidung gefällt. Das BSG hatte im Jahr 2003 entgegen der...
  • BildBundesagentur für Arbeit aktualisiert die Durchführungsanweisung zur Sperrzeit (30.05.2008, 11:50)
    Die Bundesagentur für Arbeit hat eine überarbeitete und aktualisierte Fassung ihrer Durchführungsanweisung (DA) zur Sperrzeit veröffentlicht (Stand 10/2007). Damit sind nun unter bestimmten Voraussetzungen bei Aufhebungsverträgen generell keine...
  • BildBSG: Keine Sperrzeit bei Herstellung einer Erziehungsgemeinschaft! (18.10.2007, 08:52)
    Die Klägerin kündigte ihr Arbeitsverhältnis als Verkäuferin in Heidenheim zum 31. August 2004, um mit ihrer 14-jährigen Tochter zu ihrem Verlobten, den sie im Jahr 2001 kennengelernt hatte, nach Gladbeck zu ziehen. Die Beklagte lehnte den Antrag...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

50 + Ac.ht =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Anwalt für Arbeitsrecht - Top 20 Orte

Weitere Orte finden Sie unter

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.