Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deNachrichtenWissenschaftZwei Bildungskonzepte – ein Ziel! TalentFörderZentrum ist neuer Kooperationspartner der FHAM 

Zwei Bildungskonzepte – ein Ziel! TalentFörderZentrum ist neuer Kooperationspartner der FHAM

30.04.2012, 08:10 | Wissenschaft | Autor: idw | 0 Kommentare

(0)

Erding, 30.04.2012 Die Fachhochschule für angewandtes Management forciert ihre Kontakte in den Spitzensport. Die Kooperation mit dem TalentFörderZentrum ebnet vielen ambitionierten Nachwuchsfußballern den Weg zu einer akademischen Ausbildung.

Um angehenden Profifußballern die Möglichkeit zu bieten, neben der sportlichen auch die berufliche Karriere zu intensivieren, wird es in Zukunft einen regen Austausch zwischen TFZ und FHAM geben. Durch die Kooperation zwischen TalentFörderZentrum und Fachhochschule für angewandtes Management können Spieler des TFZ, wenn sie die formalen Voraussetzungen im Zulassungs-verfahren erfüllen, mit einem festen Platz an der Hochschule rechnen. Darüber hinaus stellt die FHAM sein breites Expertennetzwerk für weitere Synergien zur Verfügung.

Das TalentFörderZentrum beschäftigt sich umfassend mit der ganzheitlichen Betreuung der leis-tungssportlichen Karriere. Hierzu zählt vor allem die sportliche Betreuung. Desweiteren stellt das TFZ sein Expertenteam zur Unterstützung bei Versicherungs- und Finanzfragen sowie Vertragsver-handlung und Rechtsberatung zur Verfügung.
Eine kompetente Karriereberatung geht über die sportliche Karriere hinaus. Eine frühzeitige Planung der Karriere nach der sportlichen Laufbahn gewinnt immer mehr an Bedeutung, so ist das Studium an der FHAM mit seinem semi-virtuellen Konzept, welches virtuelle und Präsenzphasen vereint, perfekt auf die Bedürfnisse eines Spitzensportlers zugeschnitten. In den virtuellen Lernphasen kann der Sportler die Zeiteinteilung komplett nach dem Training, bzw. Wettkampf richten, um sich dann in den eigens gewählten Freiräumen voll auf das Studium an der Fachhochschule für angewandtes Management zu konzentrieren.
Dieses Modell hat sich bereits mehrfach bewehrt. Ob Vollzeit- oder Teilzeitstudium, jeder hat die Möglichkeit das Studium individuell und vor allem nach seinen zeitlichen Kriterien zu gestalten. So studieren längst international erfolgreiche Spitzenathleten an der FHAM.

Quelle: idw



Nachricht per E-Mail verschicken:

  1. 4 + 1 =

Hinweise:
Die hier eingegebenen Daten werden von uns nur dazu verwendet, die E-Mail zu versenden. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte oder eine Analyse zu Marketing-Zwecken. Ihre IP-Adresse und E-Mail werden aus Sicherheitsgründen gespeichert.


Kommentare (0):

Es sind keine Kommentare zu "Zwei Bildungskonzepte – ein Ziel! TalentFörderZentrum ist neuer Kooperationspartner der FHAM" vorhanden.

Jetzt diese Nachricht im Forum kommentieren.Jetzt einloggen oder registrieren, um diese Nachricht im Forum zu kommentieren.


Weitere Nachrichten zum Thema


Ähnliche Themen in den JuraForen




JuraForum.deNachrichtenWissenschaftZwei Bildungskonzepte – ein Ziel! TalentFörderZentrum ist neuer Kooperationspartner der FHAM 

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

Zwei Bildungskonzepte – ein Ziel! TalentFörderZentrum ist neuer Kooperationspartner der FHAM - Wissenschaft © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum