Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deNachrichtenWissenschaftVom Schloss zum See - Hochschul-Weiterbildungsinstitute künftig in Konstanz 

Vom Schloss zum See - Hochschul-Weiterbildungsinstitute künftig in Konstanz

26.10.2005, 18:00 | Wissenschaft | Autor: idw | 0 Kommentare

(0)

Rektor Professor Olaf Harder bezeichnete den künftigen Standort der Weiterbildungseinrichtungen als "weiteres Signal zur Stärkung des Wissens- und Wissenschaftsstandortes Konstanz". Die Unterstützung durch die Stadt sei "zum wiederholten Mal ein sichtbarer Ausdruck für die exzellenten Beziehungen zwischen Hochschule und Stadt" sagte Professor Harder anlässlich der Vertragsunterzeichnung im Konstanzer Rathaus
Der Konstanzer Oberbürgermeister Horst Frank meinte, Weiterbildung sei "europa- und weltweit ein wichtiges Feld. Es freut mich daher sehr, dass die Weiterbildungsinstitute der Hochschule Konstanz künftig die Villa am Seerhein beziehen. Konstanz als Bildungsstadt kann sich nun auf diesem wichtigen Gebiet noch besser positionieren. Auch der Gemeinderat steht voll hinter diesem Projekt, wie das einstimmige Votum des Haupt- und Finanzausschusses zur Vermietung des Gebäudes zeigt".
Künftig werden die seit 13 Jahren etablierten Weiterbildungsangebote der beiden Institute in der direkt am Seerhein gelegenen denkmalgeschützten Villa "Rheinburg" angeboten. Die Technische Akademie wird die 1863 erbaute Villa "Rheinburg", der frühere Familiensitz der Fabrikantenfamilie Herosé, langjährig anmieten. Eigentümerin des historisch bedeutsamen Baus ist die Stadt Konstanz. Der bisherige Veranstaltungssitz der Institute, das Studienzentrum Schloss Langenrain bei Allensbach, wird im Frühjahr 2006 aufgegeben. Die Eigentümerfamilie von Bodman will das Schloss künftig privat nutzen.
Seit 1992 bieten die Technische Akademie und die LCBS Lake Constance Business School als Weiterbildungsinstitute an der Hochschule Konstanz wissenschaftlich fundierten Wissens- und Forschungstransfer sowie berufsbegleitende, anwendungsbezogene Kontaktstudiengänge. Mit dem so genannten "Montagseffekt" sollen die überwiegend jüngeren Führungskräfte aus mittelständischen und Großunternehmen das am Wochenende erarbeitete Wissen aus dem Kontaktstudiengang am Montag im Unternehmen sofort nutzbringend anwenden können. Renommierte Unternehmen wie Siemens, Daimler-Chrysler, Lufthansa, Nestlé, Alcan, Altana, Bosch Packaging, Georg Fischer und Müller Weingarten gehören seit Jahren zum Partnerkreis der FH-Weiterbildungsinstitute.
Kernangebote sind der Studiengang Master of Business Administration (MBA) sowie die Kontakt-studiengänge Management und Master of Business Communication. In Kooperation mit dem IPI International Packaging Institute in Schaffhausen und amerikanischen, französischen und Schweizer Hochschulen wird zudem der "Master of Engineering in Packaging Technology" angeboten. Weitere Angebote sind die Zertifikatslehrgänge "Sachverständiger für Schäden an Gebäuden" in Kooperation mit der Architektenkammer Baden-Württemberg und "Business Ethics and Compliance Management" unter Leitung des Wirtschaftsethikers Prof. Dr. Josef Wieland.
Im vergangenen Jahr wurde die Hochschule Konstanz mit dem 1. Preis des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft als "beste deutsche Hochschule im Weiterbildungsmarkt" ausgezeichnet.


Kontakt:
Roland Luxemburger MBA, Leiter ZWÖLF Zentralstelle für Weiterbildung, Öffentlichkeitsarbeit, Forschung und Lehre, GF der Technischen Akademie Konstanz gGmbH
luxem@fh-konstanz.de , 07531 / 206-337
Prof. Dr. Bernd Richter, Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Hochschule Konstanz
prof.richter@gmx.de, 07531 / 206-333


Quelle: idw



Nachricht per E-Mail verschicken:

  1. 8 + 1 =

Hinweise:
Die hier eingegebenen Daten werden von uns nur dazu verwendet, die E-Mail zu versenden. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte oder eine Analyse zu Marketing-Zwecken. Ihre IP-Adresse und E-Mail werden aus Sicherheitsgründen gespeichert.


Kommentare (0):

Es sind keine Kommentare zu "Vom Schloss zum See - Hochschul-Weiterbildungsinstitute künftig in Konstanz" vorhanden.

Jetzt diese Nachricht im Forum kommentieren.Jetzt einloggen oder registrieren, um diese Nachricht im Forum zu kommentieren.


Weitere Nachrichten zum Thema


Ähnliche Themen in den JuraForen




JuraForum.deNachrichtenWissenschaftVom Schloss zum See - Hochschul-Weiterbildungsinstitute künftig in Konstanz 

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

Vom Schloss zum See - Hochschul-Weiterbildungsinstitute künftig in Konstanz - Wissenschaft © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum