Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deNachrichtenWissenschaftUniversitätsmedizin Ulm präsentiert Forschungs- und Lehrbericht 

Universitätsmedizin Ulm präsentiert Forschungs- und Lehrbericht

29.10.2010, 12:00 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Die Ulmer Universitätsmedizin belegt im Förderranking der DFG 2009 einen erfolgreichen 7. Platz, bezogen auf die eingeworbenen Drittmittel pro Professor. Insgesamt hat die Universitätsmedizin im Jahr 2009 40,5 Millionen Euro an Drittmitteln eingeworben und damit mehr als 680 Wissenschaftler und technische Assistenten zusätzlich beschäftigt. Diese und weitere Entwicklungen der Ulmer Universitätsmedizin fasst der jetzt erschienene Forschungs- und Lehrbericht zusammen.

„Die gute Platzierung im DFG-Förderranking ist für eine kleine Universität wie Ulm besonders bemerkenswert, wir freuen uns über diesen Erfolg nehmen ihn als Ansporn für die Zukunft“, erklärt Prof. Dr. Thomas Wirth, seit dem 1.10.2010 Dekan der Medizinischen Fakultät in der Nachfolge von Prof. Dr. Klaus-Michael Debatin. „Die Platzierung zeigt die hohe Innovationskraft der Ulmer Universitätsmedizin, die hochrangige Wissenschaftler und qualifizierte Studierende anzieht.“

„Erfolgreiche Forschung schafft für unsere Patienten die Grundlagen neuer wirksamer Therapien, für die eine Universitätsmedizin steht“, betont Prof. Dr. Reinhard Marre, Leitender Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums. „Dass über die eingeworbenen Drittmittel mehr als 680 Wissenschaftler und technische Assistenten zusätzlich beschäftigt werden konnten, zeigt die Bedeutung der Ulmer Universitätsmedizin als Motor für Innovation, Wirtschaft und Beschäftigung in der Region.“

Schwerpunkte der Forschung in Ulm sind neben der Hämatologie/Onkologie und der Stammzellforschung, für die zwei neue Anträge zur Einrichtung von Sonderforschungsbereichen bei der DFG vorliegen, auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Neurowissenschaften und die Forschung zu Muskeln und Skelett. „Wir befinden uns in der Planungsphase für ein Translationales Forschungszentrum in Ulm, das gleichermaßen Konsequenz und Grundlage unserer Forschungsaktivitäten ist“, erläutert Professor Wirth.

Ein Aushängeschild der Nachwuchsförderung der Ulmer Universitätsmedizin ist die Internationale Graduiertenschule „Molekulare Medizin“, die durch die Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder gefördert wird. Im Bereich der Lehre wurde die Verzahnung von praktischen und theoretischen Inhalten weiter verbessert, die Möglichkeit zum E-Learning ausgeweitet. Für Studierende im Praktischen Jahr wurden spezielle Seminare, Logbücher und Trainings entwickelt und eine PJ-Aufwandsentschädigung eingeführt.

Der Forschungs- und Lehrbericht hat neben regionalen Entscheidungsträgern vor allem Drittmittelgeber, Wissenschaftler und Studierende im internationalen Umfeld der Universität als Zielgruppe und erscheint daher in der Wissenschaftssprache Englisch.

Mit freundlichen Grüßen,
Petra Schultze

Universitätsklinikum Ulm
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Albert-Einstein-Allee 29
D - 89081 Ulm

Tel.: +49 - (0)731 – 500 43025
Fax: +49 - (0)731 – 500 43026
Mail: petra.schultze@uniklinik-ulm.de
Internet:

Weitere Informationen:
- http://www.uniklinik-ulm.de/fileadmin/Zentrale_Seiten/Pressestelle/Presse_2010/Forschungsbericht_2010_Universitaetsmedizin_Ulm.pdf - Forschungs- und Lehrbericht Universitätsmedizin Ulm
- http://www.uniklinik-ulm.de - Universitätsklinikum Ulm
- http://www.uni-ulm.de/med/fakultaet.html - Medizinische Fakultät der Universität Ulm

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildGemeinsam mit dem Land die Zukunft der Universitätsmedizin Ulm sichern (26.07.2013, 15:10)
    Neuer Vorstand informiert über hohe finanzielle Belastungen des Klinikums und mögliche LösungenIn einer ersten Bestandsaufnahme hat der neue Vorstand für das Klinikum finanzielle Belastungen in Höhe von jährlich rund 15 Mio. Euro festgestellt. Sie...
  • BildFinanzierung der Universitätsmedizin (12.04.2013, 15:10)
    Die Wissenschaftsministerinnen und Wissenschaftsminister von Bund und Ländern sehen dringenden Handlungsbedarf für die Finanzierung der Hochschulmedizin, um den Zusatzbelastungen, die sich aus den von den Universitätsklinika wahrgenommenen...
  • BildUrologen fördern Forschungs-Karrieren (20.11.2012, 10:10)
    Ferdinand Eisenberger-Stipendien zum vierten Mal ausgeschriebenDer Countdown läuft: Noch bis zum 15. Januar 2013 haben urologische Assistenzärztinnen und –ärzte die Chance, sich am vierten Auswahlverfahren für die Ferdinand...
  • BildWas leistet die Universitätsmedizin? (19.06.2012, 17:10)
    Medizinische Forschung führt zu echter Innovation und dient den Menschen. Sie schafft einen echten Mehrwert und damit auch neue Arbeitsplätze. Die Universitätsmedizin benötigt jedoch gerade für die Aus- und Weiterbildung sowie für die...
  • BildBerliner Universitätsmedizin ehrt die Opfer (30.09.2011, 16:10)
    Charité gibt zwanzig menschliche Schädel an Namibia zurückDie Charité – Universitätsmedizin Berlin hat heute in einer feierlichen Zeremonie zwanzig Schädel von Angehörigen der Nama und Herero aus dem ehemaligen Deutsch-Südwestafrika an den Rat...
  • BildUniversitätsmedizin Leipzig weiter auf Erfolgskurs (21.06.2011, 15:10)
    Medizinische Fakultät und Universitätsklinikum Leipzig ziehen positive Bilanz für 2010 – erneut deutliche Leistungssteigerungen in Forschung und Krankenversorgung trotz schwieriger RahmenbedingungenLeipzig – „Das Jahr 2010 stellte uns vor große...
  • BildEinladung zur Jahresbilanzpressekonferenz (Universitätsmedizin Greifswald) (18.01.2011, 20:00)
    Das Universitätsklinikum Greifswald und die Medizinische Fakultät gehen neue Wege. Seit Jahresbeginn sind beide zur „Universitätsmedizin Greifswald“ verschmolzen. Aber, was bedeutet diese strukturelle Neuausrichtung für die Patienten, Mitarbeiter...
  • BildEinweihung des Forschungs-Verfügungsgebäudes an der Universitätsmedizin Mainz (08.07.2010, 16:00)
    Medizinische Spitzenforschung auf Expansionskurs(Mainz, 08. Juli 2010, tr) Mit dem Neubau des Forschungs-Verfügungsgebäudes 708 ist die medizinische Spitzenforschung in Mainz auf Expansionskurs. Auf einer Gesamtfläche von rund 2.900 Quadratmetern...
  • BildForschungs- und Lehrboni vergeben (03.12.2008, 15:00)
    Eine Wissenschaftlerin und fünf Wissenschaftler der Universität Ulm sind am (heutigen) Mittwoch bei einer Feier in der Villa Eberhardt mit den Lehr- und Forschungsboni des Jahres ausgezeichnet worden.Professor Peter Dürre, Vizepräsident der Uni...
  • BildForschungs- und Entwicklungsschwerpunkt "Osteuropa" (19.07.2005, 19:00)
    Die Osteuropa-Forschung hat an der Justus-Liebig-Universität Gießen eine lange und erfolgreiche Tradition sowohl in den Kultur- als auch in den Lebenswissenschaften. Das geplante Osteuropa-Zentrum soll die bereits bestehenden Angebote von...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

88 - Neu n =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



JuraForum.deNachrichtenWissenschaftUniversitätsmedizin Ulm präsentiert Forschungs- und Lehrbericht 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.