Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deNachrichtenWissenschaftSind Migranten anders krank? FH veranstaltet Tagung zur psychosozialen Versorgung von Migrant(inn)en 

Sind Migranten anders krank? FH veranstaltet Tagung zur psychosozialen Versorgung von Migrant(inn)en

04.04.2013, 15:10 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren




Die Tagung „Sind Migranten anders krank?“ vermittelt Einblicke in die psychosoziale Versorgung von Menschen mit Migrationshintergrund. Sie findet am 3. und 4. Mai 2013 an der Fachhochschule Frankfurt am Main (FH FFM) in Kooperation mit dem Interkulturellen Forum Migration und psychosoziale Versorgung (IKF) statt. Die Tagung richtet sich an Mitarbeiter(innen) von Kliniken und Einrichtungen mit psychosozialen Beratungsangeboten, Lehrende, Studierende und die interessierte Öffentlichkeit. Anmeldungsschluss ist der 15. April 2013, die Teilnahmekosten betragen 25 Euro.

Um Patient(inn)en mit Migrationshintergrund professionell unterstützen zu können, muss verstanden werden, wie psychische Krisen in unterschiedlichen kulturellen Kontexten gedeutet, Migrationsprozesse von den Beratungssuchenden erfahren werden und welche Unterstützung von ihnen gewünscht wird. Wenn psychosoziale Beratung und Behandlung als stigmatisierend empfunden werden, zögern Betroffene, diese in Anspruch zu nehmen. „Interkulturelle psychosoziale Beratung und Behandlung setzen Diversität und gesellschaftliche Inklusion voraus. Die Einrichtungen müssen veränderungsfähig sein und die Beratenden und Therapierenden interkulturelle Kompetenzen besitzen. Das bedeutet unter anderem, offen für eine subjektive Einstellung der Patientinnen und Patienten mit anderem kulturellen Hintergrund zu sein“, erläutert Organisatorin Prof. Dr. Lena Inowlocki vom Fachbereich 4: Soziale Arbeit und Gesundheit der FH FFM.

Die Tagungsvorträge thematisieren u.a. die psychosoziale Versorgung von Migrant(inn)en in anderen europäischen Ländern und die Herausforderungen, welche der ständige Wandel des Migrationsprozesses für die psychosoziale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen birgt. Vier Workshops befassen sich mit Trauma und Gewalterfahrungen von Frauen, der Erlernbarkeit von interkultureller Kompetenz, dem respektvollen Umgang mit dem Rollenverständnis bei Migrant(inn)en und mit den Ängsten vor einem Verlust der Muttersprache.

Beim Abschlusspodium zum Thema „Psychosoziale Versorgung von Migranten – was ist notwendig, damit Therapie und Beratung gelingt? Welche Rolle spielt die Sprache dabei?“ diskutieren Chefärzte, Psychoanalytiker, Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie, Ergotherapeuten sowie Psychotherapeutinnen.

Das Interkulturelle Forum Migration und psychosoziale Versorgung (IKF) in Frankfurt am Main beruht auf der Zusammenarbeit fachlich und politisch Verantwortlicher und Vertreter(innen) von Forschung und Lehre mit dem Ziel, die psychosoziale Versorgung weiterzuentwickeln und zu fördern. Die Beteiligten diskutieren und reflektieren Erfahrungen hinsichtlich einer Bevölkerung, die durch große Diversität gekennzeichnet ist.

Die Tagung des IKF wird gemeinsam mit dem Institut für Migrationsstudien und interkulturelle Kommunikation (IMiK) der FH Frankfurt durchgeführt. Sie ist von der Landesärztekammer Hessen zertifiziert. Die Tagung wird von der Initiative „Forschung für die Praxis“ der hessischen Fachhochschulen unter der Schirmherrschaft des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst unterstützt.

Infos zum IMiK: → Forschung/Transfer → Zentren/Institute → Institut für Migrationsstudien und interkulturelle Kommunikation (IMiK) ()

Termin: 3.5.2013, 9-19 Uhr, und 4.5.2013, 10-13 Uhr

Ort: FH FFM, Campus Nibelungenplatz/Kleiststr., Gebäude 2 und 4

Anmeldung (bis 15.4.2013): Vitos Klinik Bamberger Hof, Monika Zähter, E-Mail: monika.zaehter@vitos-hochtaunus.de, Telefon: 069/678002-222

Weitere Informationen:
- https://www.fh-frankfurt.de/?id=833

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildTagung: »Suhrkamp and European Literature« (20.02.2014, 17:10)
    8. Forschungstreffen Suhrkamp/Insel am 13. und 14. März 2014Mit Autoren wie Samuel Beckett und T.S. Eliot ist der Suhrkamp Verlag von Anfang an nicht nur als Verlag deutschsprachiger, sondern auch europäischer Literatur in Erscheinung getreten. Wo...
  • BildWer sich arm fühlt, wird eher krank (20.02.2014, 10:10)
    Subjektive Armut beeinträchtigt Gesundheit älterer Menschen massivWer wenig Geld hat, wird eher krank und stirbt früher. Das ist schon lange belegt. Als arm kann aber auch gelten, wer sich arm fühlt. Wie stark das subjektive Armutsempfinden die...
  • BildTag der Muttersprache am 21.2.2014: Migranten sollten mit ihren Kindern die Muttersprache sprechen (19.02.2014, 13:10)
    Die Ergebnisse sind eindeutig und alarmierend: Die Deutschkenntnisse von Grundschülern werden trotz umfangreicher Fördermaßnahmen immer schlechter. Weil inzwischen fast jedes zweite Kind in Berlin einen Migrationshintergrund hat, wird immer wieder...
  • BildTagung: „Universitäre Spin-Off-Gründungen und ihre Förderung“ (18.02.2014, 16:10)
    Forschungsergebnisse und Erfahrungen aus der Praxis werden vorgestelltZu einer Tagung rund um das Thema „Universitäre Spin-Off-Gründungen“ laden die Forschungs- und Technologiekontaktstelle uni transfer (Gründerservice starting business) und das...
  • BildTagung zum Lehren und Lernen in der Biologie (18.02.2014, 09:10)
    Etwa 100 Nachwuchswissenschaftler aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und der Türkei werden zu einer Tagung zur Didaktik der Biologie in Trier erwartet. Bei der „Frühjahrsschule“ präsentieren und diskutieren junge Wissenschaftler ihre...
  • BildTagung zum demographischen Wandel als Herausforderung für die Kommunen (17.02.2014, 11:10)
    Vom 19. bis 21. März 2014 erörtern Fachleute aus kommunalen Unternehmen, Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und den Verwaltungen von Bund, Ländern und Kommunen an der Universität Speyer die Konsequenzen des demographischen Wandels für...
  • BildTagung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie: Cluster gestalten die Zukunft (13.02.2014, 17:10)
    Unter dem Motto „Cluster gestalten die Zukunft“ treffen sich am Donnerstag, 6. März 2014, Clustervertreter und Clusterexperten im Konferenzzentrum des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zur Frühjahrstagung „go-cluster“. Die wichtigste...
  • BildErinnerung: Wissenschaftsdebatte live in Wiesbaden: Lärm macht krank (13.02.2014, 16:10)
    TELI Wissenschaftsdebatte live:Lärm macht krank: Ursachen, Vermeidung, ForderungenFreitag, 14. Februar ab 10:00 Uhrim Rathaus der Landeshauptstadt Wiesbaden„Wissenschaftsdebatte Live“ in Wiesbaden zum Thema „Lärm“Was hat die Lärmforschung dazu...
  • BildIPU Berlin | Master „Integrierte Versorgung psychotisch erkrankter Menschen“ beginnt im April (10.02.2014, 14:10)
    Der Masterstudiengang „Integrierte Versorgung psychotisch erkrankter Menschen“ richtet sich an Interessierte aller Berufsgruppen mit Hochschulabschluss (z.B. in Medizin, Psychologie, Sozialer Arbeit, Heilpädagogik, Pflegewissenschaften), die eine...
  • BildTagung "Depression und körperliche Gesundheit" (10.02.2014, 12:10)
    Bis zu 20 Prozent aller Frauen und 10 Prozent aller Männer erleben im Laufe ihres Lebens mindestens eine schwere depressive Episode - Tagung der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Lübeck am 15. Februar 2014Bis zu 20 Prozent...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

25 - Dr ei =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



JuraForum.deNachrichtenWissenschaftSind Migranten anders krank? FH veranstaltet Tagung zur psychosozialen Versorgung von Migrant(inn)en 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: