Neue Wege der Regionalentwicklung - IAT begleitet Modellvorhaben „Lebendige Regionen"

15.01.2016, 11:11 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Aktive Regionalentwicklung als Zukunftsaufgabe

Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) fördert seit Jahren in zahlreichen Modellvorhaben der Raumordnung (MORO) die Erprobung und Umsetzung innovativer, raumordnerischer Handlungsansätze und Instrumente in Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Praxis. Das aktuelle „MORO Lebendige Regionen“ sucht nach neuen Wegen, um Regionen fit für die Zukunft zu machen. Unter Berücksichtigung der angespannten kommunalen Finanzlage wird erprobt, wie Regionen auch zukünftig lebendig, also attraktiv für Bewohner und Wirtschaft sein können. Hierzu werden Themen wie Daseinsvorsorge für die Menschen vor Ort, Infrastruktur, Wirtschaftsentwicklung und Arbeitsplätze genauso modellhaft untersucht wie Fragen der Integration von Flüchtlingen und des Naturschutzes.

Mit der Durchführung und wissenschaftlichen Begleitung dieses umfangreichen Projektes hat das BBSR ein Projektkonsortium beauftragt. Die Forschungsassistenz des „MORO Lebendige Regionen“ übernimmt das Institut Arbeit und Technik (IAT / Westfälische Hochschule) gemeinsam mit der wissenschaftlichen Politikberatung SPRINT (Berlin). Sie begleitet die Modellregionen dabei, in zweijährigen Projekten vorhandene Konzepte und Strategien zusammenzuführen und integrierte Lösungen für eine nachhaltige Entwicklung zu finden. Die wissenschaftliche Begleitforschung führt das IAT zusammen mit dem Kompetenzzentrum Öffentliche Wirtschaft, Infrastruktur und Daseinsvorsorge e.V. an der Universität Leipzig durch; ihre Aufgabe ist die Analyse der finanziellen Ausgangslage und die Entwicklung von Zukunftsszenarien.

Vorgesehen sind vier Modellvorhabenrunden, in denen jeweils vier Modellregionen zeitlich versetzt mit dem Modellvorhaben starten. Es haben sich 26 Regionen für die Teilnahme als Modellregion beworben, die Auswahl läuft zurzeit. Am 9. und 10. Mai 2016 wird in Berlin eine Auftaktveranstaltung stattfinden, auf der sich auch die ersten Modellregionen vorstellen werden. Die Projektergebnisse und weitere Informationen finden sich unter


Ihre Ansprechpartner:
Franz Flögel, Durchwahl: 0209/1707-203, floegel@iat.eu; Dr. Stefan Gärtner, Durchwahl: 0209/1707-164; Dr. Karin Weishaupt, Durchwahl: 0209/1707-135, weishaupt@iat.eu

Weitere Informationen:
- http://www.iat.eu

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildDNA-Regionen neue Hinweise entlockt (21.04.2013, 20:10)
    Mitglieder des Exzellenzclusters Entzündungsforschung haben zusammen mit internationalen Kooperationspartnern die weltweit größte genetische Studie zur Untersuchung von primär sklerosierender Cholangitis durchgeführt und neun neue Risikoregionen...
  • BildBesser essen. Mehr bewegen. KINDERLEICHT-REGIONEN: Evaluationsergebnisse zum Modellvorhaben (25.03.2013, 20:10)
    Das Max Rubner-Institut in Karlsruhe lädt am 30.4.2013 zur Tagung „Besser essen. Mehr bewegen. KINDERLEICHT-REGIONEN: Evaluationsergebnisse zum Modellvorhaben“ ein. Angesprochen sind Entscheider von Bund, Land und Kommune, Projektfördernde,...
  • BildNeue Gitter – neue Wege? (29.10.2012, 16:10)
    9. Thüringer Jugendgerichtstag am 9. November in ErfurtVeranstaltet von der Thüringer Landesgruppe der Deutschen Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen (DVJJ e.V.) findet am 9. November der neunte Thüringer Jugendgerichtstag in...
  • BildAttraktive Regionen - IAT startet EU-Projekt zur Gewinnung hochqualifizierter Arbeitskräfte (19.05.2011, 10:10)
    Wie können Randregionen so attraktiv werden, dass hochqualifizierte Arbeitskräfte gerne dorthin ziehen und dort auch bleiben wollen? Den richtigen Knopf muss man drücken – „Pushing the right Button“ – so lautet der Titel eines EU-Projektes, das...
  • BildWirtschaftsförderung und Regionalentwicklung: Wie Kommunen und Regionen INTERREG IV B nutzen können (27.10.2009, 15:00)
    Innovationsorientierte Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung - wie Kommunen und Regionen INTERREG IV B nutzen könnenTerminhinweis: 15.12.2009, BerlinViele Kommunen und Regionen unterstützen Clusterinitiativen, initiieren Technologie- und...
  • BildNeue Wege der Stammzellforschung (08.10.2009, 12:00)
    Soeben erschienen: Neue Wege der Stammzellforschung: Reprogrammierung von differenzierten KörperzellenHrsg. von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina - Nationale Akademie...
  • BildLebensqualität und Standortmanagement: Neue Wege zur Wettbewerbsfähigkeit der Regionen (15.05.2008, 13:00)
    Unter dem Titel "Lebensqualität und Standortmanagement - Neue Wege zur Wettbewerbsfähigkeit von Regionen" will das diesjährige Kompetenzforum Bayern am 5. und 6. Juni in Neuburg an der Donau als Diskussionsplattform für Unternehmer, Praktiker des...
  • BildNeue Wege am Lebensende (12.01.2007, 18:00)
    "Wertvorstellung und Respekt" - Ein neuer Leitfaden zur verbesserten Umsetzung von Patientenwünschen in der klinischen und ambulanten VersorgungZwei von drei Bundesbürgern sterben im Alten- oder Pflegeheim oder im Krankenhaus. In vielen Fällen...
  • BildWege in die wissensbasierte Volkswirtschaft - Wissenschaftliches Symposium am IAT (10.11.2006, 14:00)
    Veranstaltung anlässlich des 60. Geburtstags von IAT-Präsident Prof. Dr. Franz LehnerWie lässt sich die wissensbasierte Volkswirtschaft ausbauen, um nachhaltige Ressourcen für mehr Wachstum und Beschäftigung durch Innovation zu schaffen? In einem...
  • BildNeue Perspektiven für ländliche Regionen (09.11.2005, 09:00)
    Alfried Krupp Wissenschaftskolleg GreifswaldNeue Perspektiven für ländliche Regionen:Wissenschaftler diskutieren im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Zukunftsaussichten des Landkreises Uecker-RandowHohe Arbeitslosigkeit, ein vergleichsweise...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

34 + Ein._s =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.