"Mehr Technik – Bessere Arbeit?“ IAT startet Online-Befragung zur Digitalisierung der KlinikArbeit

06.06.2016, 11:10 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


„Arbeitsreport Krankenhaus"

Wie verändern sich Arbeitsplätze und Arbeitsprozesse in deutschen Krankenhäusern durch die digitale Technik? Wie verbreitet sind Notebook, Smartphone oder Serviceroboter im Arbeitsalltag wirklich? Nützt digitale Technik, um aus Sicht der Beschäftigten Arbeitsprozesse zu verbessern und Arbeitsbelastungen zu reduzieren? Diesen Fragen geht das Institut Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule) in einer von der Hans-Böckler-Stiftung (HBS) geförderten Studie nach.

Im Rahmen der Online-Befragung wird zudem untersucht, welche Interessen und Erwartungen die Beschäftigten an den Einsatz digitaler Technik in der Arbeitswelt haben und wie sie die Folgen digitaler Technik für Patienten und Versorgungsprozesse bewerten. Die Online-Befragung wird durch Fallstudien zum Einsatz digitaler Technik in Kliniken ergänzt. Dabei geht das Forschungsteam des IAT auch der Frage nach, welche Rolle digitale Technik mit Blick auf das Outsourcing von Leistungsbereichen und -prozessen im Krankenhaussektor spielt.

Zum 2. Mal führt das IAT jetzt die Online-Befragung zum Arbeitsreport Krankenhaus durch. Befragt werden die Beschäftigten aller Berufsgruppen in deutschen Krankenhäusern. Unter ist die Befragung bis Anfang September 2016 geöffnet. Ergebnisse der werden Im Oktober 2016 vorliegen.

Die diesjährige Erhebung steht diesmal ganz im Zeichen der Digitalisierung der Arbeitswelt Krankenhaus. Derzeit wird unter dem Stichwort Arbeit 4.0 viel über die digitale Technik in der Arbeitswelt gesprochen. Laut vorliegender Untersuchungen gilt die Gesundheits- und Sozialwirtschaft im Gegensatz zu andern Branchen als eher gering digitalisiertes Wirtschafts- und Arbeitsfeld. Bislang ist jedoch nur wenig über die Verbreitung, den Nutzen und die Folgen digitaler Technik für die Arbeit in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft bekannt. Die Ergebnisse der Befragung sollen diese Lücke schließen.

Ihre Ansprechpartner:
Michaela Evans, evans@iat.eu, 0209/1707-121, Sebastian Merkel, merkel@iat.eu, 0209/1707-163

Weitere Informationen:
- http://www.iat.eu/arbeitsreport-krankenhaus.html

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildProjekt »Mobile Drop-Outs« startet Online-Befragung (30.11.2011, 19:10)
    Jährlich verlassen viele junge und erfahrene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die deutschen Universitäten, um andere berufliche Wege in und außerhalb der Wissenschaft einzuschlagen. Es ist bisher weder die Größenordnung dieses ‚Drop-Outs‘...
  • BildFortsetzung der Digitalisierung: Emblematica online (22.09.2009, 11:00)
    Die zweite Runde der Digitalisierung von Emblembüchern an der Herzog August Bibliothek hat am 1. September 2009 begonnen. Mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und der US-amerikanischen Wissenschafts-Förderorganisation...
  • BildIT-Sicherheit: Online-Befragung von Unternehmen (10.09.2009, 10:00)
    Wie sicher sind die Internet-Auftritte und Online-Shops von Unternehmen, wie gut sind die Geschäftsdaten und -prozesse gegen unerwünschte Zugriffe von außen geschützt? Eine bundesweite Studie des Netzwerks Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG)...
  • BildMädchen wählen Technik - IAT wertete Schulförderprojekt aus (16.06.2009, 13:00)
    "Berufs- und Lebensplanung für Mädchen unter besonderer Berücksichtigung von technisch orientierten Berufen"Schon in der Schule fällt oft die Entscheidung, ob Mädchen Technik wählen oder einen typischen Frauenberuf ergreifen. Wie Mädchen besser an...
  • BildErhebung berufsbegleitender Studienangebote: HIS-Online-Befragung startet (02.06.2009, 19:00)
    Derzeit startet die HIS Hochschul-Informations-System GmbH eine Erhebung aller berufs- und ausbildungsbegleitenden Studienangebote an deutschen Hochschulen, Berufsakademien und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, um erstmals fundierte...
  • BildBessere Arbeitsbedingungen in der Pflege - IAT-Tagung (15.04.2008, 11:00)
    Projekt entwickelt Handlungshilfen für die PraxisGesundheitliche Belastungen führen gerade in den Pflegeberufen zuüberdurchschnittlichem Krankenstand und geringer Verweildauer im Beruf.Wie sich die Arbeitsfähigkeit der Beschäftigten in...
  • BildOnline-Befragung: Demografischer Wandel in Unternehmen (11.04.2008, 12:00)
    In Deutschland stellt der demografische Wandel Unternehmen vor neue Herausforderungen. Zukünftig werden sie ihre Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit mit durchschnittlich älteren Belegschaften erhalten müssen. Doch während bereits viele...
  • BildDie Neue Deutsche Biographie geht online - DFG bewilligt Digitalisierung (25.09.2007, 09:00)
    Die Neue Deutsche Biographie (NDB) ist das biographische Grundlagenwerk des deutschsprachigen Kulturraums. Ihre ersten 22 Bände und die komplette Allgemeine Deutsche Biographie (ADB) werden von der Historischen Kommission bei der Bayerischen...
  • BildNeuorganisation des Instituts Arbeit und Technik in Gelsenkirchen (IAT) (26.09.2006, 13:00)
    Pinkwart: Aufgabenbereiche und Mitarbeiter des Insti-tuts Arbeit und Technik sind langfristig gesichertZur langfristigen Sicherung seiner Aufgaben und Mitarbeiter hat die Landesregierung in ihrer heutigen Kabinettssitzung beschlossen, das Institut...
  • BildOnline-Befragung zum Innovationsverhalten deutscher Software-Entwicklungsunternehmen (27.09.2005, 08:00)
    Im Rahmen der Studie soll über Interviews und eine ab September startende Online-Umfrage herausgefunden werden, welche Bedeutung Innovation in den Unternehmen hat, ob die Software-Industrie Deutschlands gegenüber den zukünftigen Herausforderungen...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

66 + Siebe n =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.