Mathematik und Naturwissenschaften preisgekrönt

17.03.2015, 13:13 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Seit vielen Jahren setzt sich die Pädagogische Hochschule Freiburg für die Verbreitung innovativer Unterrichtskonzepte in der Mathematik und den Naturwissenschaften ein, die u.a. auch in EU-Projekten entwickelt und erprobt werden. Nun wurde sie hierfür vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie von der Europäischen Union ausgezeichnet.

Seit über zehn Jahren setzt sich die Pädagogische Hochschule Freiburg für die Verbreitung innovativer Unterrichtskonzepte in der Mathematik und den Naturwissenschaften ein und wurde nun erneut dafür ausgezeichnet. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zeichnete das Projekt PRIMAS als Projekt des Monats aus. Von der Europäischen Union wurde PRIMAS als Erfolgsgeschichte geehrt und erhielt einen Preis für die entwickelten Materialien.
Die Pädagogische Hochschule Freiburg hat sich das Ziel gesetzt, mithilfe innovativer Unterrichtsformen mehr Schüler/-innen und Schulabgänger/-innen für die häufig wenig beliebten mathematischen und naturwissenschaftlichen Schul- und Studienfächer zu begeistern und so dem drohenden Fachkräftemangel in genau diesen Berufszweigen entgegenzuwirken. Die in den Schulen bislang eingesetzten Unterrichtsformen sind seit Jahrzehnten kaum verändert worden und bieten den Schülerinnen und Schülern zu selten Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden und einen reellen Bezug zu ihrem Lebensalltag und dem späteren Berufsleben herzustellen. Daher ist es das Ziel der an der Pädagogischen Hochschule Freiburg ansässigen und von Prof. Dr. Katja Maaß koordinierten EU-Projekte LEMA, COMPASS, PRIMAS und mascil durch den Einsatz einer neuen Unterrichtsform, dem so genannten forschenden Lernen, die Schülerinnen und Schüler mit Freude auf ein Leben und eine berufliche Tätigkeit in einer immer stärker technisierten und sich ständig verändernden Gesellschaft vorzubereiten. Um diesen innovativen Ansatz fest zu verankern, wurden Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer international implementiert und durch stetige Forschungen gestützt.
Das Engagement der Pädagogischen Hochschule zeichnet sich aus: Auf internationaler Ebene konnten bislang mehrere tausend Schüler/-innen und Lehrer/-innen für den Ansatz des forschenden Lernens begeistert werden. Ebenso konnten die Projekte internationale Netzwerke zur Aus- und Fortbildung von Lehrerinnen und Lehrern und entsprechende Konferenzen etablieren. Im kommenden Jahr soll die herausragende Stellung der Pädagogischen Hochschule Freiburg durch Kooperationen mit internationalen Zentren für Lehrerfortbildung weiter gefestigt werden.

Weitere Informationen:
- http://www.primas-projekt.eu
- http://www.mascil-projekt.eu
- http://www.lema-projekt.eu
- http://www.compass-projekt.eu

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildNaturwissenschaften hautnah erleben (29.05.2012, 15:10)
    Die Schülerlabore im Netzwerk GenaU (Gemeinsam für naturwissenschaftlich-technischen Unterricht) ermöglichen immer mehr Schülerinnen und Schülern in der Hauptstadtregion praktische Erfahrungen mit Naturwissenschaft und Technik.Fast 38.000...
  • BildZur Geschichte der Naturwissenschaften (21.04.2012, 15:10)
    Ernst-Haeckel-Haus der Universität Jena startet öffentliche Ringvorlesung am 25. AprilIm Sommersemester 2012 veranstaltet das Institut für Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik – Ernst-Haeckel-Haus – der Universität Jena eine...
  • BildZufallseinflüsse in den Naturwissenschaften (27.10.2011, 15:10)
    ZiF-Tagung zum Thema Stochastische DynamikWie funktioniert der Signaltransport in Nervenzellen oder der Nährstofftransport in die Zelle hinein und wieder hinaus? Wie entwickeln sich komplexe Netzwerke und wie breiten sich Krankheiten aus? Bei all...
  • BildHochschulinformationsbesuche zu Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (17.02.2011, 11:00)
    Viele Abiturienten wissen zwar, dass sie nach der Schule studieren wollen, aber noch nicht, welches Fach es sein soll. Um ihnen eine Entscheidungshilfe zu geben, veranstaltet die Universität des Saarlandes im Februar und März die...
  • BildNeue Bachelor-Studiengänge an der Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften (MIN) (14.05.2009, 17:00)
    Pünktlich zum Bewerbungsstart für das kommende Wintersemester 2009/10 stellt die MIN-Fakultät vier neue Bachelorstudiengänge vor. Mit "Software-System-Entwicklung", "Mensch-Computer-Interaktion", "Computing in Science" und "Nano-Science and...
  • BildVoraussetzung: Begeisterung für Naturwissenschaften (08.05.2009, 18:00)
    Drei Wochen in den Sommerferien als Schülerhilfskraft in den MaterialwissenschaftenDarmstadt, 8.5.2009. Die TU Darmstadt bietet Schülerinnen und Schülern der Jahrgangstufen 11 bis 13 während drei Wochen in den Sommerfreien (13. bis 31. Juli)...
  • BildJahr der Mathematik und Naturwissenschaften an der Uni Kassel (08.04.2008, 12:00)
    Die Universität Kassel wählt jedes Jahr aus ihren Kompetenzfeldern Natur, Technik, Kultur und Gesellschaft ein Schwerpunktthema für ihre öffentlichen Veranstaltungen. Dadurch bietet sie Möglichkeiten, die Uni und ihre Forschung auch über die...
  • BildDie Heldinnen der Naturwissenschaften (10.10.2007, 15:00)
    Lange Nacht der Wissenschaften in Jena am 16.11.07: Friedrich-Schiller-Universität zeigt Ausstellung über die Frauen in der PhysikJena (10.10.07) Kennen Sie Rosalyn Yalow, Irène Joliot-Curie oder Maria Goeppert-Mayer? Es sind...
  • Bild"Mathematik lehren, Mathematik studieren, Mathematik darstellen, für Mathematik werben" (15.05.2006, 17:00)
    Gerd Fischer in der MATHEON Lounge / EinladungGünter M. Ziegler, Mathematikprofessor am DFG-Forschungszentrum MATHEON und an der TU Berlin lädt am Freitag, 26. Mai, ab 16.00 Uhr zum sechsten Mal in die MATHEON-Lounge ein. Gast ist diesmal der...
  • BildNeubau für die Naturwissenschaften (05.04.2006, 12:00)
    Einweihung (voraussichtlich) in Anwesenheit des Ministerpräsidenten am 11. April 2006 im Wissenschaftspark GolmAm 11. April 2006 wird das inzwischen dritte Gebäude für die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität Potsdam im...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

81 - N/eu_n =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.