Mainframes brauchen Nachwuchs

14.10.2016, 14:11 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Universität Tübingen kooperiert mit European Mainframe Academy: Berufsbegleitende Weiterbildung schult für den Umgang mit Großrechnern

Die Universität Tübingen und die European Mainframe Academy wollen künftig gemeinsam eine berufsbegleitende Weiterbildung zu Großrechnern und komplexen Computersystemen, sogenannten Mainframes, anbieten. Global agierende Unternehmen, vor allem Banken und Versicherungen, haben einen zunehmenden Bedarf an gut ausgebildetem Personal für ihre weltweiten IT-Infrastrukturen. Hier setzt das neue Weiterbildungsangebot an. Einen entsprechenden Kooperationsvertrag unterzeichneten beide Seiten am Freitag in Tübingen.

Beide Partner können in den Bereichen Mainframes und Enterprise Computing eine reiche Erfahrung vorweisen. Die Universität Tübingen bietet in ihren grundständigen Informatik-Studiengängen bereits seit Jahren Vorlesungen und Praktika zum Enterprise Computing auf der Basis eines IBM-Mainframes an. Das Unternehmen European Mainframe Academy mit Sitz in Augsburg bringt langjährige Erfahrung im Bereich berufsbegleitender Lernmodule mit.

Die Teilnehmer des neuen Weiterbildungsangebots erwerben nebenberuflich ein Zertifikat als „Mainframe Expert“. Die Kursmodule bestehen aus Präsenzseminaren, praktischen Übungen und Lerneinheiten. Gelernt wird in virtuellen Klassenzimmern und ortsunabhängig. Eine Online-Unterstützung für die Kursvor- und -nachbereitung ergänzt das Curriculum. Die wichtigen Praxiskomponenten werden direkt auf Großrechnern durchgeführt. Der neue Zertifikatsstudiengang soll ab dem kommenden Jahr angeboten werden.

„Dass eine Architektur, über welche die weltweit meisten und wichtigsten Transaktionen täglich abgewickelt werden, im universitären Umfeld so gut wie keine Rolle spielt, ist erstaunlich. Die Universität Tübingen bildet hier eine rühmliche Ausnahme“, sagte Wolfram Greis, Geschäftsführer der European Mainframe Academy. „Wir freuen uns, mit ihr einen kompetenten Partner gefunden zu haben, um eine praxisorientierte berufsbegleitende Weiterbildung in diesem für die Wirtschaft wichtigen Umfeld anbieten zu können.“ Qualitätssicherung in der beruflichen Weiterbildung werde künftig wichtiger, da in diesem Bereich viele Anbieter auf den Markt drängten.

Der Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät, Professor Wolfgang Rosenstiel, sagte, Unternehmen hätten mit dem neuen Weiterbildungsangebot die Chance, Mitarbeiter und Absolventen praxis- und lösungsorientiert weiterzubilden: „Ingenieure und Informatiker können sich mit Hilfe dieses neuen Weiterbildungsangebots berufsbegleitend in einem anspruchsvollen Bereich weiterentwickeln.“ Die Universität Tübingen baue dank der neuen Kooperation mit einem bereits etablierten Unternehmen zudem ihr eigenes Weiterbildungsangebot auf einem zukunftsorientierten Gebiet aus.

Volker Fach, ebenfalls Geschäftsführer der European Mainframe Academy, betonte: „Dieses neue berufsbegleitende Weiterbildungsangebot der Kooperationspartner ist eine bundesweit einmalige und innovative Möglichkeit, dem akut drohenden Fachkräftemangel in dieser speziellen Architektur entgegenzuwirken. Aufgrund der methodisch-didaktischen Konstruktion und der hohen Fernlernanteile ermöglicht es sowohl Unternehmen, eigene Mitarbeiter qualifizieren zu lassen als auch Einzelpersonen die Teilnahme zu ermöglichen, welche die Chancen der Mainframe-Architektur für sich professionell entwickeln und nutzen wollen.“

Kontakt:
Prof. Dr. Wolfgang Rosenstiel, Dekan
Universität Tübingen
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Telefon: +49 7071 29 – 78090
dekanmnf.uni-tuebingen.de

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildAlumni stärken akademischen Nachwuchs (29.04.2013, 14:10)
    Leibniz Universität Hannover ruft ihre Ehemaligen zu Spenden für Deutschlandstipendium aufWar die Studienzeit für Sie auch die schönste Zeit des Lebens? Aber vielleicht ganz schön hart? Auch heute studieren junge Talente oft unter schwierigen...
  • BildWissenschaftlicher Nachwuchs ausgezeichnet (24.06.2011, 16:10)
    Universität Jena verleiht beim Schillertag Habilitationspreis und PromotionspreiseBeim Schillertag der Universität Jena steht traditionsgemäß der wissenschaftliche Nachwuchs im Mittelpunkt. Daher sind auch heute (24.06.11) wieder die Preise der...
  • BildAusgezeichneter Nachwuchs (16.03.2011, 17:00)
    Freiburger Juniorprofessorin erhält Heinz Maier-Leibnitz-Preis 2011Die Juniorprofessorin Dr. Henrike Manuwald von der Universität Freiburg ist mit dem Heinz Maier-Leibnitz-Preis, dem wichtigsten Preis für den wissenschaftlichen Nachwuchs in...
  • BildNachwuchs für die Forschung (07.02.2011, 16:00)
    Nachwuchs für die ForschungNachwuchstagung „Empirische Methoden in Deutsch als Fremd- und Zweitsprache“ an der Universität BielefeldZum ersten Mal richtet das Fach Deutsch als Fremd- und Zweitsprache der Universität Bielefeld eine Nachwuchstagung...
  • BildNachwuchs-Pharmakologe ausgezeichnet (18.02.2009, 10:00)
    Rudolf-Buchheim-Preis 2008 der DGPT geht an Prof. Dr. Joachim Geyer von der Justus-Liebig-Universität GießenProf. Dr. Joachim Geyer, Juniorprofessor für Pharmakogenetik und Pharmakogenomik an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU), wurde mit...
  • BildFörderung für Nachwuchs-Forscherinnen (16.12.2008, 14:00)
    Zwei junge Wissenschaftlerinnen der Neurologischen Klinik (Direktor Univ.-Prof. Dr. Gereon R. Fink) der Uniklinik Köln haben ein Stipendium der Felgenhauer-Stiftung bekommen. Die Stipendien werden von der Deutschen Gesellschaft für Neurologie an...
  • BildKannibalismus rettet den Nachwuchs (05.06.2008, 12:00)
    Wissenschaftler der Universität Jena liefert Beweis: Junge Ringelwühlen fressen die Haut ihrer MutterJena (05.06.08) Es sieht alles ganz harmlos aus: Acht junge Ringelwühlen liegen, ähnlich einer Regenwurmfamilie, ineinander verschlungen mit der...
  • BildPreiswürdiger Nachwuchs (18.05.2007, 13:00)
    Förderkreis der WWU Münster ehrt Biologen und PhysikerDer mit 10.000 Euro dotierte Nachwuchsforschungspreis des Förderkreises der Universität Münster geht in diesem Jahr zu gleichen Teilen an den Biologen Dr. Thomas Hummel und den Physiker Dr....
  • BildErfolgreicher Nachwuchs im Doppelpack (10.10.2006, 18:00)
    Zwei Preise für Arbeitsgruppe am BiozentrumZwei Mitarbeiter der Arbeitsgruppe von Christoph Winkler am Lehrstuhl für Physiologische Chemie I des Biozentrums haben Auszeichnungen für ihre Forschungen bekommen.Matthias Schäfer hat für seine Arbeiten...
  • BildPreise für wissenschaftlichen Nachwuchs (05.07.2005, 19:00)
    Auch in diesem Jahr vergibt die Gesellschaft von Freunden der TU Berlin Auszeichnungen an den wissenschaftlichen Nachwuchs. Zum einen wird der Türklitz-Preis der Firma Möbel Hübner an Architekturstudierende der TU Berlin vergeben. Der Preis, der...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

84 - Fü_n.f =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.