Interaktion und Medien. 20. Arbeitstagung für Gesprächsforschung. 29. - 31. 3. 2017, IDS, Mannheim

24.03.2017, 12:10 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Die alljährlich am Institut für Deutsche Sprache Mannheim veranstaltete Arbeitstagung zur Gesprächsforschung steht dieses Mal unter dem Rahmenthema „Interaktion und Medien“.
Auf der Arbeitstagung wird der Leitfrage nachgegangen, wie sich Interaktion in und durch Medien gestaltet und verändert. Angestrebt ist ein interdisziplinärer Austausch, um unterschiedliche interaktionstheoretische Perspektiven auf Medienkommunikation zu dokumentieren und ggf. zusammenzuführen.

Unser Alltag ist ohne Medien kaum vorstellbar. Das Smartphone ist ständiger Begleiter, das Tablet liegt griffbereit zum Twittern auf dem Wohnzimmertisch, während der Sonntagskrimi im Fernsehen läuft.
Über Medien werden Informationen und zwischenmenschliche Kommunikation vermittelt, vervielfältigt, gespeichert und verbreitet. Das hat auch Auswirkungen auf die Interaktion.
Durch Medien wird Interaktion erstens mobil, wenn sie stattfinden kann, ohne dass die Kommunikationspartner/innen zur selben Zeit am selben Ort sind, Sie verändern dadurch nicht bloß Interaktion, sie schaffen auch neue soziale Räume, z. B. in virtuellen Spielwelten.
Durch Medien bleibt Interaktion zweitens zugänglich, wenn sie z. B. in Videoaufnahmen oder in Sozialen Medien gespeichert wird.
Durch Medien wird Interaktion drittens inszeniert, denkt man etwa an Talkshows oder Fernsehfilme.
Viertens können durch Medien traditionelle Kommunikationsformate miteinander verschmelzen, wenn z. B. private Kommunikation auf Facebook öffentlich einsehbar wird, oder das Videotelefonat eine Face-to-Face-Situation suggeriert.
Auf der Arbeitstagung zur Gesprächsforschung kommen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Forschungsschwerpunkten Medienlinguistik, Mediensoziologie, Medienpsychologie und Medienpädagogik zusammen, um zu diskutieren, wie sich Interaktion in und durch Medien gestaltet und verändert.
Nähere Informationen zur Tagung und das Programm finden Sie unter:

http://www1.ids-mannheim.de/index.php?id=4042
http://tagung.gespraechsforschung.de

Das Institut für Deutsche Sprache (IDS) ist die zentrale außeruniversitäre Einrichtung zur Erforschung und Dokumentation der deutschen Sprache in ihrem gegenwärtigen Gebrauch und in ihrer neueren Geschichte. Es gehört zu den 91 Forschungs- und Serviceeinrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft. Näheres unter: http://www.ids-mannheim.de, http://www.facebook.com/ids.mannheim und
http://www.leibniz-gemeinschaft.de.

Weitere Informationen:
- http://www1.ids-mannheim.de/index.php?id=4042

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildArbeitstagung NeuroIntensivMedizin - Einladung zur Pressekonferenz (15.01.2014, 10:10)
    Hannover. Vom 22. bis 24. Januar 2014 treffen sich Ärzte, Wissenschaftler, Pflegespezialisten, Therapeuten und interessierte Beschäftigte von NeuroIntensivstationen zur Arbeitstagung NeuroIntensivMedizin (ANIM). Die ANIM 2014 ist die 31....
  • BildInstitut für Deutsche Sprache (IDS) in Mannheim erneut für Chancengleichheit ausgezeichnet (05.11.2013, 16:10)
    Das Institut für Deutsche Sprache (IDS) in Mannheim erhielt kürzlich zum zweiten Mal nach 2010 das TOTAL E-QUALITY Prädikat für die Jahre 2013 bis 2015. Mit dieser Auszeichnung werden Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen für ihr...
  • BildWenn der Rösler die Stimme nach oben zieht... Tagung zur Gesprächsforschung in Mannheim (18.03.2013, 12:10)
    Prosodie ist im Gespräch allgegenwärtig: Wir können nichts sagen, ohne eine bestimmte Sprechmelodie, ohne Lautstärke oder ohne ein bestimmtes Sprechtempo.Vom 20. bis 22. März 2013 beschäftigt sich die 17. Arbeitstagung zur Gesprächsforschung am...
  • BildKulturtransfer, Kulturvergleich und kulturelle Interaktion (08.06.2011, 16:10)
    Ein Projekt des Forschungsschwerpunkts Historische Kulturwissenschaften (HKW) mit der Universität Turku – Arbeitstreffen vom 14.-16. Juni in MainzKulturwissenschaftler und Kulturhistoriker aus Mainz und dem finnischen Turku planen eine...
  • BildInteraktion statt Intervention (01.10.2010, 11:00)
    Zwei Konstanzer Nachwuchswissenschaftler mit dem Nachwuchspreis der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft ausgezeichnetFür ihre Dissertation zu den Entstehungsbedingungen demokratischer Staatsformen erhielt die Konstanzer...
  • BildUDE: Konferenz "Mensch-Computer-Interaktion“ (31.08.2010, 11:00)
    Egal ob am Fahrkartenautomaten, mit dem Navigationssystem oder bei einem Spiel an Konsole oder PC: Jeder kommuniziert tagtäglich mit Computern. Um diese Interaktion weiterzuentwickeln, zu optimieren und zu hinterfragen, treffen sich Informatiker,...
  • BildViel Mehr Interaktion (02.09.2008, 17:00)
    "Viel Mehr Interaktion", die Lübecker Multikonferenz vereint wichtige Fachtagungen der interaktiven Systeme und Medieninformatik in Deutschland. Vom 7. bis 10. September 2008 findet an der Universität und der Fachhochschule Lübeck die...
  • BildSprache - Kognition - Kultur. Jahrestagung des Instituts für Deutsche Sprache (IDS), Mannheim. (05.03.2007, 13:00)
    Sprache - Kognition - Kultur. Sprache zwischen mentaler Struktur und kultureller Prägung. Unter diesem Titel steht die 43. Jahrestagung des Instituts für Deutsche Sprache (IDS) vom 6. - 8. März 2007 im Stadthaus N 1, 68161 Mannheim. Die Tagung des...
  • Bildids hochschule - Fachinformation für Hochschulforschung und Hochschulpraxis (04.10.2005, 15:00)
    Ulrich Teichler beschreibt die Position der wissenschaftlichen Hochschulforschung gegenüber der an konkretem Handlungswissen für begrenzte Problemlösungen interessierten Praxis und umreißt die Bedingungen einer Hochschulforschung, die sich durch...
  • BildPointScreen - Interaktion ohne Berührung (08.09.2005, 17:00)
    Die Idee von Volke Kommunikations-Design ist es, die zentrale Technikpräsentation von Volkswagen in ihrer Gesamtheit mit sechs PointScreen-Installationen für den Besucher kommunikativ und formal zu gliedern. Zum einen erschließt sich dem Besucher...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

71 + F/ün,f =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.