Gut gelaufen – Raceyard-Team der FH Kiel zieht positive Saisonbilanz

19.08.2011, 12:10 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren




Mit guten Platzierungen und einer Auszeichnung für sein innovatives Antriebskonzept beendete das Raceyard-Team der Fachhochschule Kiel die sechste Raceyard Saison. Im Oktober 2010 hatte sich das neue Team formiert, bestehend aus 42 Studierenden der Fachhochschule und drei Studierenden von der Muthesius Kunsthochschule Kiel. Letztere befassten sich mit dem Design und der Herstellung der Verkleidung.
Mitte Juli 2011 musste sich der T-Kiel A 11 in seinem ersten internationalen Rennen in Silverstone bewähren, gemeinsam mit 80 Teams aus aller Welt. Die Kieler erreichten den 12. Platz in der Gesamtwertung und konnten sich über die die Auszeichnung mit dem „Best Installed Engine Package“ Award von Mercedes Benz für das innovativste Antriebskonzept freuen. Ein weiterer Erfolg war der 13. Platz in der Design Presentation.
Die in Silverstone gewonnen Erfahrungen nutzten die Kieler Studierenden, um das Fahrzeug für das nächste Rennen zu optimieren. Die Testfahrten fanden auf dem Gelände des Kieler Flughafens statt. Im August war es dann soweit, die Formula Student Germany in Hockenheim stand auf dem Programm. Es gilt als das anspruchsvollste Rennen der Welt, in diesem Jahr maßen sich 78 Teams. In Hockenheim landete der Kieler Rennwagen auf dem 14. Platz. Das Antriebskonzept erreichte das Finale für den „Most Innovative Powertrain Award“, musste sich dort aber knapp geschlagen geben.
In der kommenden Saison betritt das Team echtes Neuland. Erstmals soll ein elektrisch betriebener Rennwagen für die Formula Student Electric konzipiert werden. Hierfür gebe es mehrere Gründe, erklärt Teamleiter Thorben Kerkenberg: „Die Formula Student Electric wächst schnell und wir wollen rechtzeitig dabei sein. Dem Elektroantrieb gehört die Zukunft und es ist gut für Studierende, sich schon frühzeitig mit dem Thema zu befassen. Außerdem haben wir an der Fachhochschule mit dem Kompetenzzentrum Elektromobilität viel Kompetenz in diesem Bereich.“ Darüber hinaus werde der interdisziplinäre Charakter des Projektes erheblich gesteigert und die Studierenden lernten noch viel intensiver, mit anderen Fachrichtungen zusammenzuarbeiten und über den Tellerrand zu schauen.

Thorben Kerkenberg wird diese Entwicklung nicht mehr begleiten, viele andere „alte“ Teammitglieder werden aber noch ein Jahr weitermachen und ihre Erfahrungen in die neue Saison einbringen. Neue motorsportbegeisterte Mitstreiterinnen und Mitstreiter sind willkommen.

Weitere Informationen:
- http://www.raceyard.de

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildWie arbeiten Roboter gut im Team mit Menschen? (21.10.2013, 11:10)
    Mensch und Roboter arbeiten heute meist strikt getrennt voneinander. Doch was passiert, wenn beide Hand in Hand gemeinsam Aufgaben lösen müssen? Wenn der Roboter schneller wird, er seine Bewegungsbahn variiert und damit unvorhersehbarer wird,...
  • BildOperation Team (06.12.2012, 12:10)
    :: Neues Programm für interprofessionelles Lernen in Gesundheitsberufen ausgeschriebenMit „Operation Team“ startet die Robert Bosch Stiftung ein neues Programm, um die interprofessionelle Ausbildung in Gesundheitsberufen zu stärken. Gesucht werden...
  • BildBoden gut, Ernte gut (24.05.2012, 16:10)
    Neues Steuerungs-System erhöht Wirtschaftlichkeit und beugt Überdüngung vorWenn Regen ausbleibt oder Niederschlagsmengen stark schwanken, steht der Landwirt vor einem Problem. Denn lange Trockenperioden vergrößern das Risiko einer schlechten Ernte...
  • BildDOSIS zurück in Kiel (23.09.2011, 12:10)
    CAU verbessert Strahlenmessgerät für nächste WeltraummissionIm europäischen Columbus-Modul auf der internationalen Raumstation ISS steckte DOSIS, das Experiment von Physikerinnen und Physikern der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Es...
  • BildInternationaler Erfolg für Baltic Thunder-Team der FH Kiel (27.09.2010, 17:00)
    Direkt gegen den Wind zu fahren, ohne zu kreuzen – darum ging es auch beim diesjährigen Windautorennen Racing Aeolus im dänischen Stauning vom 24. – 26. September 2010. Das Team „Baltic Thunder 3“ (CEwind und Fachhochschule Kiel) ließ sieben...
  • BildFörderranking: Universität Kiel macht 10 Plätze gut (10.09.2009, 12:00)
    Zweitgrößter Anstieg bundesweitDas heute veröffentlichte Förderranking der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) sieht die Kieler Universität auf Platz 26 von 159 untersuchten Hochschulen, das heißt im oberen Fünftel. Das Ranking beinhaltet...
  • BildRaceyard Team zurück aus Silverstone - FH Kiel bricht Streckenrekord (21.07.2009, 15:00)
    Gestern abend (20. Juli 2009) ist das Raceyard Team der FH Kiel aus Silverstone zurückgekehrt, glücklich und stolz über eine großartige Leistung beim ersten Formula Student Rennen dieses Jahres. Highlight war zweifellos das Beschleunigungsrennen,...
  • BildGut eingefädelt (05.11.2008, 11:00)
    Gut eingefädeltKölner Physikprofessor untersucht die Bedeutung des Reißverschlussverfahrens für den VerkehrsflussSeit mehr als 15 Jahren beschäftigt sich der Kölner Physiker Andreas Schadschneider, Professor am Institut für Theoretische Physik und...
  • BildDas Team "CarOLO" der TU Braunschweig schneidet im Finale der DARPA Urban Challenge gut ab (04.11.2007, 14:00)
    Das Team "CarOLO" der Technischen Universität hat bei der Urban Challenge 2007 der DARPA, einer amerikanischen Regierungsbehörde, einem Rennen zwischen autonomen Roboterfahrzeugen, gut abgeschnitten. Von ursprünglich mehr als 100 Teilnehmern...
  • BildUnd jetzt auf nach Monza - Hockenheimring: Team der Fachhochschule Kiel ist "Bester Newcomer" (09.08.2006, 11:00)
    Nach dem Erfolg auf dem Hockenheimring am vergangenen Wochenende gibt es für das Raceyard Team der Fachhochschule Kiel keine Ruhepause. Vom 7. bis 10. September gilt es in Balocco (Monza), Italien, einmal mehr die norddeutsche Konstrukteurskunst...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

95 - Z_/wei =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.