Gerste, Wein und Löwenzahn im Forschungsfokus

28.03.2013, 15:10 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


7.Poster-Award Pflanzenbiotechnologie in Potsdam an Nachwuchswissenschaftler verliehen

Der Wissenschaftliche Beitrat „Pflanzenbiotechnologie der Zukunft“ (Scientific Advisory Board, SAB) hat zum siebten Mal seinen jährlichen Poster-Award an Nachwuchswissenschaftler im Rahmen des vom 6. bis 8. März in Potsdam durchgeführten PLANT 2030 Status Seminars verliehen. Das Preisgeld in Höhe von insgesamt 1.500 € wird vom Wirtschaftsverbund PflanzenInnovation e. V. zur Verfügung gestellt, um besonders ansprechend und interessant gestaltete Posterdarstellungen wissenschaftlicher Ergebnisse auszuzeichnen.

Preisträger in diesem Jahr sind Matthias Jost vom Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) in Gatersleben mit einem Poster zur „Next Generation“- Genetik bei Gerste, Katja Herzog vom Julius-Kühn-Institut (JKI) in Siebeldingen mit einer Darstellung zur automatisierten Phänotypisierung bei Weinreben und von Natalie Laibach vom Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Ökologie (Fraunhofer IME) in Münster zur Gewinnung von Gummi aus russischem Löwenzahn.

„Die Jury war sehr beeindruckt von der großen Zahl an Postern mit hoher inhaltlicher wie gestalterischer Qualität, was uns die Auswahl erschwerte“, erklärt Dr. Günter Strittmatter, Vorsitzender des SAB. Die Pflanzenwissenschaften sind Basis und Antrieb zur Umsetzung der von der Bundesregierung unter Federführung des BMBF beschlossenen Nationalen Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030. Ziel ist die nachhaltige, auf regenerierbaren Ressourcen basierende Umgestaltung unserer gesamten Produktionsweise.

„Die Ergebnisse der Forscher stellen daher eine unverzichtbare Grundlage dar, um unsere Kulturpflanzen stetig zu verbessern und so den steigenden Ansprüchen durch Klimawandel und Ressourcenschonung bei gleichzeitig steigenden Ertragspotentialen gerecht werden zu können“, so Strittmatter abschließend.

Kontakt:
Dr. Matthias Arlt, Leiter der PLANT 2030 Geschäftsstelle, c/o MPI für Molekulare Pflanzenphysiologie, Am Mühlenberg 1, 14476 Potsdam, marlt@mpimp-golm.mpg.de

Dr. Carl Bulich, Geschäftsführer WPI, Kaufmannstr. 71-73, 53115 Bonn, c.bulich@bdp-online.de

-------------------------------------------

PLANT 2030 vereint die Forschungsinitiativen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zur angewandten Pflanzenforschung. Neben dem nationalen Programm „Pflanzenbiotechnologie der Zukunft“ umfasst es die transnationalen Initiativen PLANT-KBBE, in denen Kooperationsprojekte mit Frankeich, Spanien, Portugal und anderen Ländern durchgeführt werden. Kern der Initiative ist die Überführung von neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen in die praktische Anwendung um in Zukunft eine nachhaltige BioÖkonomie zu ermöglichen. Wie bereits in der Forschungsinitiative GABI (Genomanalyse im biologischen System Pflanze, 1999-2012) ist die enge Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft der Erfolgsmotor der Projekte.

Der Wirtschaftsverbund PflanzenInnovation e.V. (WPI) ist ein 1998 unter dem Namen Wirtschaftsverbund Pflanzengenomforschung GABI e.V. (WPG) gegründeter Verein mit Sitz in Bonn. Er umfasst derzeit ca. 30 Mitgliedsunternehmen aus den Bereichen Pflanzenzüchtung, Pflanzenschutz, Verarbeitende Industrie und Biotechnologie. Zweck des Vereins ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung, insbesondere der Pflanzenforschung. Der Verein trägt Erfahrungen aus Wissenschaft und Wirtschaft zur Ausrichtung der Forschung zusammen, unterstützt den Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und fördert Forschungsvorhaben.

Weitere Informationen:
- http://www.plant2030.de Website des Forschungsprogramms PLANT 2030
- http://www.bdp-online.de/de/WPI/ Website zum Wirtschaftsverbund PflanzenInnovation e.V.

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildWein ohne Schwefel (22.01.2013, 11:10)
    Forschungsprojekt SO2SAY reduziert Schwefeldioxid in Rotwein auf Minimum. Mehr Genuss für Allergiker. Nachweisgrenze unterboten.Schwefeldioxid verleiht Lebensmitteln längere Haltbarkeit, kann aber unerwünschte Effekte hervorrufen, besonderes bei...
  • BildWein-Unverträglichkeiten vorbeugen (23.10.2012, 12:10)
    Wissenschaftler der JGU und des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum Rheinpfalz in Neustadt entwickeln in einem Kooperationsprojekt Maßnahmen, um Gesundheitsproblemen durch biogene Amine im Wein zuvorzukommen.Biogene Amine können eine der...
  • BildJudentum und Wein (28.08.2012, 14:10)
    Symposium am 5. und 6. September in Mainz thematisiert die liturgische Bedeutung des Weins im JudentumAnfang September findet in Mainz zum ersten Mal das Internationale Symposium zum Thema Judentum und Wein statt. Am 5. und 6. September treffen...
  • BildNeuerscheinung „Kulturgut Rebe und Wein“ (11.04.2012, 11:10)
    Sachbuch zu aktuellen Aspekten rund um das Thema Wein basiert auf Vorlesungsreihe des Interdisziplinären Arbeitskreises „Rebe und Wein“Seit 2000 Jahren ist Wein als ein Kulturgut in der abendländischen Welt fest verankert, mit unterschiedlichen...
  • BildAlter Wein in neuen Schläuchen? (20.04.2010, 12:00)
    Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Steffen Teichert zur Thermoelektrik an der FH Jena (20. April 2010) Am 27. April hält Prof. Dr. Steffen Teichert seine Antrittsvorlesung in der Fachhochschule Jena. Die Veranstaltung findet um 15.15 Uhr im Hörsaal 7...
  • BildGummi aus Löwenzahn (01.09.2009, 12:00)
    Naturkautschuk stammt vorwiegend aus Gummibäumen in Südost-asien. Ein Pilz bedroht diese Kautschukquelle jedoch. Forscher haben russischen Löwenzahn nun so optimiert, dass er sich ebenfalls für die großangelegte Kautschukproduktion eignet.Wer als...
  • BildGezielte Genveränderung an Gerste (16.04.2008, 12:00)
    Kooperation mit Freiburger Forschern zur Entwicklung von präzisen Veränderung von GenenDas aus dem Verbund zur Genomanalyse im biologischen System Pflanze (GABI) hervorgegangene GABI - PRECISE Konsortium gibt eine Kooperation zur Entwicklung von...
  • Bild25 Jahre Wein (13.11.2007, 10:00)
    Um Wein dreht sich alles bei der diesjährigen Hochschultagung des Fachbereichs 09 - Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement. Unter dem Motto "Wein: Qualitätssicherheit, Gesundheit und Genuss" lädt der Fachbereich am Freitag, 16....
  • BildWein aus dem Universitätswengert (05.12.2006, 12:00)
    Nur wenige Tage im Advent: Universität Hohenheim öffnet den Gewölbekeller zum Weine kosten und kaufen14. und 15. Dezember 2006: 9.30 - 12.30 Uhr und 13.30 - 19:00 Uhr 16. Dezember 2006: 10:00 - 16:00 UhrWer in der Adventszeit beim Thema Wein...
  • BildProtestbewegungen im Forschungsfokus (17.11.2006, 11:00)
    Europäische Protestbewegungen sind das Thema eines mehrjährigen, internationalen Trainee- und Konferenzprogramms für Nachwuchswissenschaftler. Das Programm startet vom 22. bis 25. November mit einem Workshop am Institut für Medien, Kommunikation...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

54 + Ach,t =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.