FuE GmbH der FH Kiel übernimmt mit FINO1 zweite Offshore-Forschungsplattform

07.03.2012, 16:10 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren




Seit Anfang Februar betreibt die Forschungs- und Entwicklungszentrum Fachhochschule Kiel GmbH (FuE-Zentrum FH Kiel GmbH) die Forschungsplattform FINO1. Sie liegt etwa 56 Kilometer nördlich von Borkum an der Westseite des ersten deutschen Offshore-Windparks Alpha-Ventus. Nach einer europaweiten Ausschreibung wurde die Betriebsführung für fünf Jahre vom Bundesamt für Umwelt, Strahlenschutz und Reaktorsicherheit (BMU) vergeben. Mit einem technisch überzeugenden Angebot hatte sich die FuE-Zentrum FH Kiel GmbH gegen harte Konkurrenz durchgesetzt.

Zurzeit findet die Übergabe vom Germanischen Lloyd als langjährigem FINO1-Betreiber an das FuE-Zentrum statt. Die GmbH hat bereits Erfahrung im Betrieb von Offshore-Plattformen: Sie plante und baute die 80 Kilometer westlich von Sylt liegende Forschungsplattform FINO3, auf der der Betrieb seit zweieinhalb Jahren reibungslos läuft.

Auf der Forschungsplattform FINO1 werden – in unmittelbarer Nähe zum Standort zukünftiger Offshore-Windparks – die Kenntnisse über die meteorologischen und hydrologischen Bedingungen auf See verbessert und konkrete Auswirkungen auf die marine Flora und Fauna ermittelt. Unternehmen und Institute, die FINO1 zur Datenaufzeichnung und Energieversorgung nutzen, können auf der Plattform neue Projekte durchführen. Dadurch wird die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Unternehmen auf dem Sektor der Technologien zur Nutzung erneuerbarer Energien weiter gestärkt.

Die neue Homepage der Plattform wird im Mai online gehen und sich wie die FINO3-Homepage mit Livedaten wie Webcams und Messergebnissen präsentieren. Informationen zu den von der Bundesregierung geförderten Forschungsplattformen sowie Kontaktdaten sind auf www.fino3.de zu finden.

Kontakt

FuE-Zentrum FH Kiel GmbH
Dr. Christine C. Nürnberg
Tel.: 0431 218 - 44 49
E-Mail: christine.nuernberg@fh-kiel-gmbh.de

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildSicherer Stand auf hoher See - FH Kiel entwickelt Monitoring-System für Offshore-Windkraftanlagen (27.03.2013, 11:10)
    Offshore-Windenergieanlagen sind enormen Kräften ausgesetzt, nicht nur über, sondern auch unter Wasser. Strömungen am Meeresboden fördern eine Kolkbildung, das heißt die Entstehung von Ausbuchtungen und Löchern rund um die Unterwassergründungen...
  • BildOffshore-Windenenergie kompakt vermittelt (13.03.2013, 13:10)
    Aktuelle Kenntnisse zu Entwicklungen, Finanzierung und Versicherbarkeit von Offshore-ProjektenIn Deutschland umfasst die aktuelle Gesamtleistung der am Netz befindlichen Offshore-Anlagen insgesamt rund 320 Megawatt. Weitere Offshore-Projekte sind...
  • BildAquakulturen zwischen Offshore-Windparks (04.03.2013, 14:10)
    Rostocker Juristen klären die komplizierte RechtslageEine Forschungsgruppe der Juristischen Fakultät an der Universität Rostock unter Leitung von Professor Detlef Czybulka berät das Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) am...
  • BildFuE für KMU – 10 Jahre Kooperation zwischen NanoWorld Services GmbH und Fraunhofer IISB (06.08.2012, 13:10)
    Seit mittlerweile 10 Jahren besteht eine enge Kooperation zwischen der Firma NanoWorld Services GmbH und dem Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB in Erlangen. Die Zusammenarbeit zwischen dem führenden...
  • BildWartungsfreier Korrosionsschutz für Offshore- Windenergieanlagen (27.06.2012, 10:10)
    Fraunhofer IWES erforscht Anti-Korrosions-Technologie an TragstrukturenIm Projekt KOWIND (Korrosionsschutz für Offshore-Windenergieanlagen) arbeitet das Fraunhofer IWES gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Wissenschaft an einer...
  • BildBundesweit einmalig: Der neue Studiengang an der FH Kiel – Offshore-Anlagentechnik (25.06.2012, 15:10)
    Ab dem Wintersemester 2012/13 gibt es an der Fachhochschule (FH) Kiel einen neuen Bachelorstudiengang: Offshore-Anlagentechnik (OAT). Damit reagiert die Fachhochschule auf die hohe Nachfrage der Branche nach qualifizierten Fachkräften.Die...
  • BildFuE-Ergebnisverwertung (TNS): jetzt bewerben (19.06.2012, 16:10)
    Bis zum 31. August 2012 können Projektskizzen im Rahmen der Fördermaßnahme "FuE-Transfer durch Normung und Standardisierung" (TNS) eingereicht werden.Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) verfolgt mit der Förderrichtlinie...
  • BildNeue Forschungsplattform der Neurowissenschaften (09.07.2010, 11:00)
    Bernstein Center bündelt Forschung in Computational Neuroscience und NeurotechnologieWas sind die theoretischen Grundlagen der Hirnfunktion? Und wie lässt sich dieses Wissen zum Beispiel in die Entwicklung von Prothesen und Schnittstellen...
  • BildWindenergie goes Offshore (22.06.2010, 15:00)
    Tragstrukturen für Offshore-Windenergieanlagen stellen Ingenieure vor neue HerausforderungenMit der Inbetriebnahme von alpha ventus als ersten Offshore-Windpark und dem geplanten Ausbau auf eine installierte Offshore-Leistung von 25.000 Megawatt...
  • BildOffshore-Windenergieparks effektiver nutzen (05.02.2007, 14:00)
    Oldenburg. Wie könnte durch einen Nordseeverbund eine zuverlässige Anbindung von Offshore-Windparks an das europäische Verbundnetz über gasisolierte Hochspannungsübertragungsleitungen realisiert werden? Mit dieser Frage befasst sich eine Studie,...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

66 - Ac h;t =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.