Botschafter spricht über Sambias Perspektiven

23.01.2007, 10:00 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Anlass für den Besuch des Botschafters: Bamberger Studierende vertreten das Entwicklungsland im UN-Planspiel.





In Bamberg über die Perspektiven des Entwicklungslands Sambia diskutieren - diese Chance haben alle Interessierten am Freitag, den 26. Januar. An diesem Tag kommt der sambische Botschafter Seine Exzellenz General Godwin Kingsley Chinkuli an die Universität Bamberg und hält um 12.15 Uhr im Gebäude An der Universität 2, Raum 025, einen englischen Vortrag mit dem Titel "Zambia: The Perspective of a Developing Country in a Globalised World". Der Oberbürgermeister Andreas Starke und der Prorektor der Universität Prof. Dr. Reinhard Zintl begrüßen den Botschafter. Prof. Dr. Thomas Gehring, Lehrstuhlinhaber für Internationale Beziehungen, gibt eine kurze Einführung in das Thema. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, mit dem Botschafter über aktuelle Politik zu diskutieren. Danach gibt es mit Unterstützung der studentischen Initiative Feki.de "futuredays" einen Stehempfang vor dem Hörsaal.


Von 13.45 Uhr bis 14.45 Uhr steht der Botschafter den Medienvertreterinnen und -vertretern für Fragen zur Verfügung.


S.E. General Godwin Kingsley Chinkuli folgt mit seinem Besuch der Einladung von 15 Bamberger Studierenden, die als Delegierte der Republik Sambia an der weltweit größten Simulation der Vereinten Nationen in New York, der National Model United Nations (NMUN) Conference, im März dieses Jahres teilnehmen werden. Mit ihnen diskutiert der Botschafter im Vorfeld über die Positionen Sambias zu weltpolitischen Themen sowie über aktuelle Vorgänge in dem südafrikanischen Entwicklungsland. Mit dem Besuch des Botschafters hat die diesjährige Delegation nun die besondere Ehre, Informationen zur Politik und zu Einstellungen der sambischen Regierung aus erster Hand zu bekommen. Neben dem Vortrag können die Bamberger Delegierten in kleiner Runde Fragen an S.E. General Godwin Kingsley Chinkuli stellen, der selbst lange Jahre in verschiedenen Ministerien in Sambia tätig war und seit vier Jahren die Republik in Deutschland vertritt.
Der Botschafter des Landes Sambia ist Gast der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und des Lehrstuhls für Internationale Beziehungen.


Das NMUN Projekt an der Otto-Friedrich Universität Bamberg


Das NMUN Projekt ist fester Bestandteil des Veranstaltungsprogramms der Universität Bamberg. Bereits zum fünften Mal nehmen unter der Schirmherrschaft der Professur für Internationale Politik beziehungsweise des neu eingerichteten Lehrstuhls für Internationale Beziehungen Studierende unterschiedlichster Fachrichtungen an NMUN teil. Auf dieser Konferenz, die in diesem Jahr Mitte März in New York stattfinden wird, repräsentieren rund 3000 Studierende aus etwa 50 Ländern die UN-Mitgliedsstaaten und simulieren dabei die Verhandlungsabläufe der verschiedenen Gremien, wie beispielsweise den Sicherheitsrat, die Generalversammlung oder die Weltgesundheitsorganisation. Die Bamberger Delegation vertritt während der fünf Tage das im südlichen Afrika gelegene Sambia.


Weitere Informationen zum NMUN-Planspiel finden Sie unter


Falls Sie vorab weitere Informationen zum Projekt oder zur NMUN Delegation 2007 möchten, insbesondere falls Sie genaue Fragen zur Politik Sambias an den Botschafter haben, stellen Sie Ihre Fragen bitte an die Adresse nmun@uni-bamberg.de


Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildThüringische Perspektiven (23.11.2010, 10:00)
    Ökumenischer Studientag zur Reformation am 24. November an der Universität JenaGroße Ereignisse werfen große Schatten voraus – so wie das 500. Jubiläum der Reformation. Zwar ist es erst in sieben Jahren soweit, aber bereits seit 2008 stehen...
  • BildBotschafter in Sachen Forschung (09.10.2009, 15:00)
    Die RWTH eröffnet in Kürze ihr Verbindungsbüro in New York und entsendet drei Studierende als "Research Ambassadors" nach NordamerikaIm Internationalisierungsprozess der RWTH spielt der nordamerikanische Hochschulmarkt eine bedeutende Rolle. In...
  • BildJapanischer Botschafter in Bamberg (15.05.2009, 10:00)
    Takahiro Shinyo spricht an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg über die Auswirkungen der Finanzkrise Die globale Finanzkrise hat die Welt fest im Griff: Spätestens seit diesem Jahr spüren fast alle Länder ihre Auswirkungen auf die heimische und...
  • BildBotschafter der Brüderlichkeit (26.02.2009, 12:00)
    Der münstersche Theologe Prof. Dr. Erich Zenger erhält am 1. März in Hamburg bei der Eröffnung der diesjährigen "Woche der Brüderlichkeit" die Buber-Rosenzweig-Medaille des Deutschen Koordinierungsrats der Gesellschaften für Christlich-Jüdische...
  • BildStudierende als UN-Botschafter (26.03.2007, 15:00)
    Über 200 Studierende aus mehr als 30 Ländern diskutieren Anfang April in Münster Themen der aktuellen Weltpolitik. Anlass ist das erste UN-Planspiel "Münster University International Model United Nations" (MUIMUN). Auf dem Programm der Konferenz...
  • BildStudenten als Botschafter (21.02.2007, 16:00)
    Vorschläge zur Verbesserung der Studierquote im Land BrandenburgStudierende informieren Schülerinnen und Schüler über den Studienalltag und die Zukunftschancen als Akademiker, die Hochschulen bilden Multiplikatoren unter Eltern und Lehrern aus und...
  • BildStudentische Botschafter in New York (28.11.2006, 15:00)
    NMUN - so langsam sollte das Kürzel in Würzburg bekannt sein. Denn im kommenden März nimmt bereits die vierte Delegation Würzburger Studenten an dem "National Model United Nations" teil, der weltweit größten Simulation der Vereinten Nationen.Jedes...
  • BildBotschafter der Mongolei besucht IZW (23.11.2006, 11:00)
    Das dritte "Deutsch-Mongolische Expertentreffen für biologische Forschung in ariden Gebieten der Mongolei" endete am 20. November 2006 erfolgreich mit einem feierlichen Empfang in der mongolischen Botschaft in Berlin. Das Expertentreffen wurde...
  • BildBotschafter des guten Rufs (14.08.2006, 11:00)
    "Forschungsoffensive", Teil 5: Mitarbeiter haben hohen Einfluss auf den Ruf, den ein Unternehmen genießtMitarbeiter verfügen über einen sehr hohen Einfluss auf die Reputation, die ein Unternehmen genießt. Das ist das Ergebnis einer Studie von...
  • BildPolnischer Botschafter eröffnet Wintersemester (07.10.2005, 15:00)
    Mit Spannung wird der Festvortrag des Botschafters der Polnischen Republik in Deutschland, Dr. Andrzej Byrt (Foto), unter dem Titel "5 nach 12 - Ein Jahr nach dem Beitritt Polens zur Europäischen Union" erwartet. Der Diplomat, seit Anfang 2003...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

74 + D rei =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.