Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deNachrichtenWirtschaft & SteuernOhne Wunsch des Empfängers keine E-Mail-Wernung 

Ohne Wunsch des Empfängers keine E-Mail-Wernung

17.12.2015, 16:28 | Wirtschaft & Steuern | Jetzt kommentieren


Ohne Wunsch des Empfängers keine E-Mail-Wernung
Karlsruhe (jur). Gegen den Wunsch des Empfängers dürfen Unternehmen keine E-Mails mit Werbung verschicken. Auch eine automatisierte Empfangsbestätigung mit Werbezusatz verletzt dann die Persönlichkeitsrechte des Empfängers, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem am Mittwoch, 16. Dezember 2015, bekanntgegebenen Urteil vom Vortag entschied (Az.: VI ZR 134/15).

Der Kläger war Kunde der SparkassenVersicherung und hatte 2013 eine Versicherung gekündigt. Am 10. Dezember 2013 bat er per E-Mail, den Eingang der Kündigung zu bestätigen. Darauf erhielt er eine automatisch erstellte Antwort, die den Eingang der Mail bestätigte. Unter den „freundlichen Grüßen“ befand sich Werbung für neue Serviceleistungen der SparkassenVersicherung für Kunden mit Handy oder Smartphone.

Der Kläger hatte jedoch offenbar genug von seiner Versicherung und bat am 11. Dezember 2013 wiederum per Mail, ihn nicht mehr mit Werbung zu behelligen. Auch darauf erhielt er eine Eingangsbestätigung per Mail zugesandt – die natürlich ebenfalls wieder die ungewünschte Werbung enthielt. Eine weitere Antwort mit Werbung erhielt er, als er am 19. Dezember 2013 erneut nach dem Eingang der Kündigung fragte.

Mit seiner Klage verlangte der Versicherungskunde, ihm künftig keine E-Mails mit Werbung mehr zu schicken.

Der BGH gab dem Kläger nun recht. „Jedenfalls“ die letzte Empfangsbestätigung mit Werbezusatz vom 19. Dezember 2013 „hat den Kläger in seinem allgemeinen Persönlichkeitsrecht verletzt, weil sie gegen seinen zuvor erklärten ausdrücklichen Willen erfolgt ist“, urteilten die Karlsruher Richter.

Danach ist die Webung spätestens dann zulässig, wenn ein Unternehmen bewusst Kenntnis von einem entsprechenden Wunsch hat oder zumindest haben konnte.

Der BGH ließ offen, ob auch die Empfangsmail vom 11. Dezember 2013 den Empfänger in seinen Rechten verletzt hat. Wenn ja, wäre Werbung in automatisierten Mail-Antworten faktisch ausgeschlossen, weil Unternehmen immer davon ausgehen müssen, dass die automatisiert beantwortete Anfrage bereits den Wunsch enthält, keine Werbung zu bekommen.


Quelle: © www.juragentur.de - Rechtsnews für Ihre Anwaltshomepage

Symbolgrafik: © Einstein- Fotolia.com


Weitere Nachrichten zum Thema
  • Bild„Mein größter Wunsch ist, dass meine Mutter diese Krankheit niemals bekommen hätte“ (19.02.2014, 16:10)
    Fachtag zum Forschungsprojekt „Lebenswelten von demenziell erkrankten Migrantinnen und Migranten türkischer Herkunft und ihren Familien“ an der EHB. Forscher_innen der EHB, ASH und Charité präsentieren erste Ergebnisse und Interviews. Neben...
  • BildTU Berlin: E-Mobilität im Wirtschaftsverkehr (13.02.2014, 11:10)
    E-Mobilität im WirtschaftsverkehrSchaufenster-Projekt „Smart e-User“ erforscht den Einsatz von Modellen der ElektromobilitätEine elektronische Postzustellung, die aber nicht in Form von E-Mail oder „WhatsApp“ erfolgt, sondern durch den Einsatz von...
  • BildSoftware-Architektur sorgt für höhere Flottenauslastung bei E-Autos (13.02.2014, 09:10)
    Mit einer neuen Software-Architektur wollen Forscher des Fraunhofer ESK Kleinstfahrzeuge, insbesondere Elektroautos, besser auslasten. Durch das Konzept entfallen Umrüstzeiten zwischen spezialisierten Nutzungen, z.B. Dienstfahrzeug und...
  • BildPatientenverfügung - Vom Sterben nach Wunsch (12.02.2014, 16:10)
    In Würde sterben: LMU-Mediziner haben ein Projekt zur gesundheitlichen Vorausplanung abgeschlossen. Dabei planen Menschen im Voraus, welche medizinische Behandlung sie am Lebensende wünschen.PatientenverfügungTitel: (max 45 Z. m. LZ): Vom Sterben...
  • BildNahtlos vom E-Auto zum Smart Grid mit intelligenter Kommunikation (12.02.2014, 11:10)
    Damit E-Autos beim Laden die Stromnetze nicht an ihre Belastungsgrenze bringen, müssen die Fahrzeuge nahtlos eingebunden werden. Dazu entwickelt das Fraunhofer ESK Kommunikationsschnittstellen für ein einheitliches Energiemanagement. Auf der...
  • BildSeamless e-vehicle/smart grid connectivity through intelligent communication (12.02.2014, 11:10)
    To prevent e-vehicles from overloading power grids while charging, seamless connectivity is required. To help address this issue, Fraunhofer ESK is developing underlying communication methods for a uniform energy management system. At the Hannover...
  • BildE-Learning-Kurs: UX-Design for Business - Erfolg lässt sich gestalten (03.02.2014, 16:10)
    Was versteht man unter User Experience? Wie wende ich User Experience positiv an? Der E-Learning-Kurs „UX-Design for Business“ wurde von Wissenschaftlern des Fraunhofer-Instituts für Experimentelles Software Engineering IESE entwickelt und...
  • BildTU Berlin zeichnet Nobelpreisträgerin Ada E. Yonath mit Ehrendoktorwürde aus (03.02.2014, 16:10)
    Die Biochemikerin und Strukturbiologin erforschte die Bausteine des LebensAm 7. Februar 2014 wird die TU Berlin die Ehrendoktorwürde der TU Berlin an die israelische Nobelpreisträgerin Prof. Dr. h. c. mult. Ada E. Yonath, Ph. D., vom Weizmann...
  • Bild0,5 Promillegrenze für E-Bikes? (30.10.2013, 14:57)
    Ein E-Bike muss kein Kraftfahrzeug sein, für das die 0,5 Promillegrenze des § 24a Straßenverkehrsgesetz (StVG) gilt. Um dies zu beurteilen bedarf es weiterer Feststellungen zu den technischen Eigenschaften des Fahrzeugs. Das hat der 4. Senat für...
  • BildTechnologische und rechtliche Hürden: Noch kein E-Voting auf europäischer Ebene möglich (27.04.2011, 00:00)
    BITKOM: Soziale Netzwerke werden zunehmend wichtig für das BerufslebenBeitrag Nr. 199853 vom 27.04.2011 BITKOM: Soziale Netzwerke werden zunehmend wichtig für das Berufsleben Die Web2.0-Welt ist gelebte Realität bei rund 40 Millionen Frauen und...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

73 + Dr e i =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



JuraForum.deNachrichtenWirtschaft & SteuernOhne Wunsch des Empfängers keine E-Mail-Wernung 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Anwalt für Steuerrecht - Top 20 Orte

Weitere Orte finden Sie unter

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: