Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deNachrichtenWirtschaft & SteuernEinzelhändler darf nicht mit "Outlet" werben 

Einzelhändler darf nicht mit "Outlet" werben

27.11.2015, 15:21 | Wirtschaft & Steuern | Jetzt kommentieren


Einzelhändler darf nicht mit
Stuttgart/Berlin (DAV). Bewirbt ein Einzelhändler sein Angebot im Internet als „Outlet“, so ist dies irreführende Werbung. Die meisten Verbraucher verstehen dies als einen Fabrikverkauf des Herstellers der angebotenen Ware. Sie erwarten daher einen Preisvorteil, den sie beim Kauf im Einzelhandel nicht hätten. Über eine entsprechende Entscheidung des Landgerichts Stuttgart vom 31. März 2015 (AZ: 43 O 1/15 KfH) informiert die Arbeitsgemeinschaft IT-Recht im Deutschen Anwaltverein (DAV).

Das Einzelhandelsunternehmen betrieb im Internet einen Shoppingclub. In der Rubrik „Outlet“ bot es dort unter anderem Kleidung, Schuhe und Parfums an. Unter anderem schrieb der Betreiber über seinen Outlet-Shop: „Ähnlich wie bei einem Lagerverkauf oder Fabrikverkauf findet ihr in unserem Outlet jede Menge Restposten-Marken, End-of-Season Ware und Sonderkollektionen bekannter Marken zu unglaublich günstigen Preisen. Rabatte bis zu -80% gegenüber der UVP der Hersteller sind möglich...“

Dagegen klagte ein Unternehmen auf Unterlassung. Es stellt selbst Markenparfums und Nagellack her und vertreibt diese Artikel unter einer exklusiven Lizenz der jeweiligen Markeninhaber. Die Produkte auch dieser Hersteller bot der Shoppingclub an.

Das Unternehmen argumentierte, ein durchschnittlicher Verbraucher verstehe die Bezeichnung „Outlet“ als einen Lager- oder Fabrikverkauf. Dies sei bei dem Outlet des Online-Händlers nicht der Fall. Es handle sich um ein normales Einzelhandelsangebot und klassische Einzelhandelsware. Die Werbung sei daher irreführend.

Das sah das Gericht genauso. Die mit der Werbung angesprochenen Verbraucher hätten die Vorstellung, in einem Outlet unmittelbar beim Hersteller Waren zu erwerben, die ansonsten im Groß- und Einzelhandel vertrieben würden. Sie erwarteten, dort die Ware günstiger zu bekommen als im Einzelhandel, weil die üblichen Handelsspannen entfielen. Vor diesem Hintergrund müsse ein Geschäft, das sich als Outlet bezeichne, selbst produzierte Waren verkaufen. Außerdem müssten die Preise unter denen des Einzelhandels liegen.

Das Angebot des Shopping-Clubs sei also irreführend. Durch die Verwendung des Begriffs Outlet könne der Betreiber so Kundenströme von Mitbewerbern umlenken. Mindestens aber könne er erreichen, dass sich Verbraucher mit dem Angebot näher befassten. Die Fehlvorstellung der Verbraucher könne die Interessen des Mitbewerbers spürbar beeinträchtigen.


Quelle: © DAV

Symbolgrafik: © Doc Rabe - Fotolia.com


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildBGH: Einzelhändler dürfen Rabattaktionen nicht vorzeitig abbrechen (15.11.2013, 12:31)
    Karlsruhe (jur). Einzelhandelsgeschäfte dürfen Rabattaktionen nicht vorzeitig abbrechen. Ein Ende der Aktion vor dem ursprünglich beworbenen Tag bedeutet eine unzulässige Irreführung der Verbraucher, heißt es in einem am Freitag, 15. November...
  • BildWerbung nur mit Rechtsform des Unternehmens (11.10.2013, 09:12)
    Karlsruhe (jur). Einzelhändler müssen in ihrer Werbung die Rechtsform ihres Unternehmens angeben. Andernfalls ist die Werbung unlauter und unzulässig, heißt es in einem am Mittwoch, 2. Oktober 2013, veröffentlichten Urteil des Bundesgerichtshofs...
  • BildWie Kooperationen dem Platzhirsch oder dem kleinen Riesen helfen können - IAT-Studie (15.02.2013, 10:10)
    Institut Arbeit und Technik untersuchte Vor- und Nachteile von Verbundgruppen für die Wettbewerbsfähigkeit mittelständischer Fachhändler.Verbundgruppen sind für kleinere und mittlere Einzelhändler wichtige Partner, um sich gegen die großen...
  • BildGeographisches Institut der Universität Mainz wertet Einzelhandelsbefragung im Mainzer Stadtzentrum (02.11.2009, 11:00)
    Hauptproblem: Kaufzurückhaltung der Kunden - Hauptforderung: Senkung der ParkgebührenDie allgemeine wirtschaftliche Lage und die dadurch bedingte Kaufzurückhaltung der Kunden betrachtet die weitaus größte Gruppe von 166 Einzelhändlern als...
  • BildIndustrie stellt neue Smart-Label-Systeme vor (22.10.2008, 11:00)
    Ist das Obst im Container durchgängig gekühlt worden? Liegen noch genügend rote Röcke im Lager? Wo sind die Päckchen für die Kunden in Frankfurt? Mit Hilfe von RFID - auch Smart-Label-Systeme genannt - können Unternehmen ihre Produkte schon bald...
  • BildOutlet-Center für Thüringen (17.04.2007, 12:00)
    Regionalforscher der Universität Jena empfehlen Bündelung des Werksverkaufs in einem ZentrumJena (17.04.07) Fabrikverkäufe spielen in den Bilanzen Thüringer Unternehmen eine zunehmend größere Rolle. Zwar fallen nach einer Studie der Universität...
  • BildBGH: Einzelhändler haftet nicht für explodierte Limonadenflasche (31.10.2006, 16:57)
    Der Kläger macht gegen die Beklagte Schadensersatzansprüche geltend, nachdem er durch die Explosion einer Limonadenflasche erheblich verletzt worden ist. Die Beklagte habe in ihrem Verbrauchermarkt kohlensäurehaltige Getränke trotz sommerlicher...
  • Bild"Metzingen?: Kleider, Macher, Leute" (04.07.2006, 08:00)
    EINLADUNGTübinger Studierende dokumentieren in einer Ausstellung den Wandel einer Industriestadt zur Outlet-CitySehr geehrte Damen und Herren,Metzingen entwickelt sich zu einem Phänomen: Der Mythos des Billigen trägt das Image des Mittelzentrums...
  • BildHochschule Niederrhein am 12. Mai ein Marktplatz der Innovationen im Land der Ideen (05.05.2006, 14:00)
    Im Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik der Hochschule Niederrhein denken Forscherinnen und Forscher die Zukunft voraus. Das wird sich am 12. Mai bundesweit noch mehr herumsprechen. Denn die Professorinnen und Professoren geben an diesem Tag...
  • BildFH Frankfurt dreifach ausgezeichnet (30.11.2005, 11:00)
    Gleich drei Absolventen der Fachhochschule Frankfurt am Main (FH FFM) erhielten Preise für ihre Diplomarbeiten. Sie wurden im Rahmen des Förderpreises des hessischen Baugewerbes ausgezeichnet. Die Ausschreibung des Jahres 2005 hatte sich an die...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

81 - D;r/ei =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



JuraForum.deNachrichtenWirtschaft & SteuernEinzelhändler darf nicht mit "Outlet" werben 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Anwalt für Steuerrecht - Top 20 Orte

Weitere Orte finden Sie unter

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.