Wirtschaft & Steuern

Seite 11 von 55


  • Händlerin haftet für abgepacktes Geflügel mit Salmonellen (Wirtschaft & Steuern, 13.11.2014, 16:27)
    Luxemburg (jur). Lebensmittelhändler sind für Salmonellen auch in abgepacktem Geflügelfleisch verantwortlich. Bei Verstößen dürfen die Behörden Strafen verhängen, wie der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg am ... mehr
     
  • NRW: Kein Rauchverbot für E-Zigaretten in Gaststätten (Wirtschaft & Steuern, 06.11.2014, 14:55)
    Münster (jur). Jedenfalls in Nordrhein-Westfalen müssen Gaststätten das Rauchen sogenannter E-Zigaretten nicht unterbinden. Das hat am Dienstag, 4. November 2014, das Oberverwaltungsgericht (OVG) Nordrhein-Westfalen in ... mehr
     
  • Kosten einer Scheidung sind weiterhin steuerlich absetzbar (Wirtschaft & Steuern, 03.11.2014, 08:57)
    Neustadt an der Weinstraße (jur). Die Kosten einer Ehescheidung sind nach wie vor steuerlich als „außergewöhnliche Belastung“ absetzbar. Das hat das Finanzgericht (FG) Rheinland-Pfalz in Neustadt an der Weinstraße in einem am ... mehr
     
  • Futtermittelhersteller haftet für Dioxin-Verunreinigungen (Wirtschaft & Steuern, 24.10.2014, 16:09)
    Karlsruhe (jur). Futtermittelhersteller müssen für Verunreinigungen haften. Ist die Verunreinigung nachgewiesen, gilt dies unabhängig von eigenem Verschulden, urteilte am Mittwoch, 22. Oktober 2014, der Bundesgerichtshof ... mehr
     
  • Volle Umsatzsteuer für Mietwagenunternehmen (Wirtschaft & Steuern, 24.10.2014, 16:01)
    München (jur). Mietwagenunternehmer müssen für die Beförderung von Personen im Nahverkehr grundsätzlich den vollen Umsatzsteuersatz von 19 Prozent ansetzen. Die Ungleichbehandlung mit Taxiunternehmen, für die der ermäßigte ... mehr
     
  • Mietverträge mit nahen Angehörigen: Werbungskostenabzug in Gefahr (Wirtschaft & Steuern, 22.10.2014, 08:25)
    Der Abschluss eines Mietvertrages mit nahen Angehörigen ist häufig heikel. Das Finanzamt wird bei verdächtigen Indizien schnell misstrauisch.Wer an nahe Angehörige wie etwa seine eigenen Kinder während des Studiums eine ... mehr
     
  • Steuerberater müssen Jahresberichte des Bundesfinanzhofs nicht lesen (Wirtschaft & Steuern, 20.10.2014, 08:50)
    Karlsruhe (jur). Steuerberater müssen nicht jährlich die Jahresberichte des Bundesfinanzhofs (BFH) in München durcharbeiten. „Ohne besonderen Anlass“ sind sie hierzu nicht verpflichtet, heißt es in einem am Montag, 13. ... mehr
     
  • Kampfhundesteuer darf nicht 2.000 Euro pro Jahr kosten (Wirtschaft & Steuern, 17.10.2014, 10:35)
    Leipzig (jur). Auch für Kampfhunde dürfen Kommunen keine Steuer von 2.000 Euro pro Jahr erheben. Denn dies ist für die Halter „erdrosselnd“ und kommt faktisch einem Verbot gleich, urteilte am Mittwoch, 15. Oktober 2014, das ... mehr
     
  • Aufwendungen für Burnout Behandlung sind eventuell Werbungskosten (Wirtschaft & Steuern, 13.10.2014, 13:58)
    Soweit ein Arbeitnehmer oder Beamter aufgrund von Mobbing am Arbeitsplatz krank wird, sind die Kosten für die Behandlung unter Umständen als Werbungskosten abzugsfähig.Im zugrundeliegenden Sachverhalt hatte sich ein Beamter ... mehr
     
  • Keine Sprachlernsoftware in gelben Kartons für Langenscheidt-Konkurrenz (Wirtschaft & Steuern, 19.09.2014, 11:36)
    Karlsruhe (jur). Wettbewerber des Münchener Langenscheidt-Verlags dürfen Sprachlernsoftware nicht in gelben Kartons verkaufen. Die Farbe Gelb habe sich für die Langenscheidt-Wörterbücher als Farbmarke durchgesetzt; dies ... mehr
     
  • Barrierefreiheit: Mehrkosten für größeres Grundstück nicht steuermindernd (Wirtschaft & Steuern, 17.09.2014, 15:06)
    München (jur). Ist für den Bau eines behindertengerechten Bungalows ein größeres Grundstück erforderlich, können die Mehrkosten nicht als außergewöhnliche Belastung steuermindernd geltend gemacht werden. Eine Steuerminderung ... mehr
     
  • Computerzeitschriften können nicht als Werbungskosten geltend gemacht werden (Wirtschaft & Steuern, 16.09.2014, 08:45)
    Münster (jur). Die Ausgaben für Computerzeitschriften können in der Regel nicht als Werbungskosten steuermindernd geltend gemacht werden. Denn sie seien überwiegend für den Privatgebrauch von Interesse sind, entschied das ... mehr
     
  • BFH kippt Vertragstricks zur Grunderwerbssteuer bei Gesellschafterwechsel (Wirtschaft & Steuern, 11.09.2014, 15:51)
    München (jur). Die Regeln für die Grunderwerbsteuer bei Gesellschafterwechsel eines Unternehmens lassen sich nicht durch Vertragstricks umgehen. Bei der hier gültigen 95-Prozent-Grenze sind auch Anteile einzurechnen, die nur ... mehr
     
  • Umsatzsteuerpflicht kostenpflichtiger Arbeitgeberparkplätze (Wirtschaft & Steuern, 11.09.2014, 14:28)
    Düsseldorf (jur). Überlassen Unternehmen ihren Mitarbeitern Parkplätze gegen eine Gebühr, wird darauf Umsatzsteuer fällig. Das hat das Finanzgericht (FG) Düsseldorf in einem aktuell veröffentlichten Urteil vom 23. Mai 2014 ... mehr
     
  • „Herrenabende“ nicht als Betriebsausgaben absetzbar (Wirtschaft & Steuern, 08.09.2014, 08:39)
    Düsseldorf (jur). Die Kosten für die Veranstaltung von „Herrenabenden“ können grundsätzlich als Betriebsausgaben nicht von der Steuer abgezogen werden. Dies hat das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuell veröffentlichten ... mehr
     
  • Bei Kreditvergabe an Verwandte günstige Abgeltungssteuer möglich (Wirtschaft & Steuern, 29.08.2014, 11:34)
    München (jur). Auch bei Krediten an nahe Verwandte können vereinnahmte Zinsen mit der günstigen Abgeltungssteuer versteuert werden. Das gilt dann, wenn die Zinsen denen eines Bankkredits entsprechen, wie der Bundesfinanzhof ... mehr
     
  • Holzmichel auch als Marke für Obstkonserven (Wirtschaft & Steuern, 15.08.2014, 16:53)
    München (jur). Ja, er lebt noch, der Holzmichel – und zwar als Marke gleich mehrfach. Mit einem am 12. August 2014 veröffentlichten Urteil wies das Bundespatentgericht den Widerspruch der ältesten Markeninhaberin gegen eine ... mehr
     
  • Mehr Transparenz bei Vergabe von Weihnachtsmarktständen (Wirtschaft & Steuern, 15.08.2014, 16:33)
    Mainz (jur). Für einen Weihnachtsmarkt müssen Kommunen klare Kriterien aufstellen und diese den Bewerbern auch bekanntgeben. Das hat das Verwaltungsgericht Mainz in einem am Mittwoch, 13. August 2014, bekanntgegebenen ... mehr
     
  • Finanzamt muss "Verzögerungsgeld" bei Steuerprüfung begründen (Wirtschaft & Steuern, 11.08.2014, 11:32)
    München (jur). Wenn ein Finanzamt wegen fehlender Mitwirkung bei einer Außenprüfung ein „Verzögerungsgeld“ festsetzt, muss es dies und auch die Höhe genau begründen. Nur so ist bei einem Streit die „Waffengleichheit zwischen ... mehr
     
  • Ferrari-Fahrten zur Fortbildung nicht als Betriebskosten absetzbar (Wirtschaft & Steuern, 08.08.2014, 16:51)
    München (jur). Freiberufler, die mit einem Ferrari Spider zu Fortbildungen und anderen beruflichen Terminen fahren, können nicht die vollen Kosten als Betriebskosten absetzen. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) in München in ... mehr
     
  • Buch-Parodie "Wanderwege der Wanderhure" von Kunstfreiheit geschützt (Wirtschaft & Steuern, 07.08.2014, 14:51)
    Düsseldorf (jur). Der Leipziger Verlag Voland & Quist darf seinen satirischen Buchtitel „Die schönsten Wanderwege der Wanderhure“ wieder verkaufen. Der Titel des Autors Julius Fischer ist „Kunst“ und steht damit unter der im ... mehr
     
  • Haare schneiden als Liebhaberei (Wirtschaft & Steuern, 04.08.2014, 08:51)
    Neustadt an der Weinstraße (jur). Waschen, schneiden, föhnen gehört zum täglichen Brot eines Friseursalons. Doch erwirtschaftet der Salonbetreiber damit über Jahre Verluste, kann seine Tätigkeit steuerlich als Liebhaberei ... mehr
     
  • "Gute Laune Drops" als zu Unrecht eingetragene Marke anfechtbar (Wirtschaft & Steuern, 31.07.2014, 16:56)
    Karlsruhe (jur). Eine Marke, die wegen fehlender Unterscheidungskraft gar nicht hätte eingetragen werden dürfen, ist erst nach zehn Jahren wirklich geschützt. Vorher kann sich der Inhaber grundsätzlich nicht auf ... mehr
     
  • Produktplatzierung für Bier in Sportsendungen erlaubt (Wirtschaft & Steuern, 25.07.2014, 12:03)
    Leipzig (jur). Bei Sportsendungen im Privatfernsehen gelten weite Grenzen der Produktplatzierung. Diese sind erst überschritten, wenn das Produkt den Sendeablauf bestimmt, urteilte am Mittwoch, 23. Juli 2014, das ... mehr
     
  • Umsatzsteuer auf Geldspielautomaten muss abgeführt werden (Wirtschaft & Steuern, 22.07.2014, 14:05)
    Hamburg (jur). Betreiber von Geldspielautomaten müssen neben der Vergnügungssteuer weiterhin auch Umsatzsteuer zahlen. Dies verstößt weder gegen das Grundgesetz noch gegen EU-Recht, heißt es in einem am Dienstag, 22. Juli ... mehr
     

Seite:  1 ... 5 ...  8  9  10  11  12  13  ... 25 ... 50 ... 55



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Was sind Nachrichten zu Wirtschaftsrecht & Steuerrecht?

Das Wirtschaftsrecht umfasst sämtliche Rechtsnormen bzw. Maßnahmen aus den Bereichen Privatrecht, Strafrecht und Öffentliches Recht und steht als Oberbegriff für das Wirtschaftsverkehrsrecht und die rechtlichen Grundlagen der Wirtschaftspolitik. Dem Wirtschaftsrecht können Rechtsbereiche wie das Wirtschaftsverfassungsrecht, das Wirtschaftsprivatrecht, das Wirtschaftsverwaltungsrecht und das Wirtschaftsstrafrecht zugeordnet werden.

Das Wirtschaftsprivatrecht setzt den im Wirtschaftsleben handelnden Beteiligten einen Rahmen für ihre Beziehungen untereinander, während das Wirtschaftsverwaltungsrecht sich mit dem Verhältnis zwischen den am Wirtschaftsleben Beteiligten und dem Staat befasst, der durch seine Behörden (z. B. durch Zulassungen, Genehmigung, Überwachungen) Einfluss ausübt.

Beim Steuerrecht handelt es sich um ein eigenständiges Rechtsgebiet, das sämtliche Rechtsnomen zur Regelung des Steuerwesens beinhaltet. Dazu zählen die Erhebung und Festsetzung der Steuern sowie das Verhältnis zwischen den Steuerpflichten und den steuerhoheitlichen Trägern. Aber auch die Steuergesetze und die Gesetzgebung im weiteren Sinne, was die Steuerverwaltung und die Finanzgerichtsbarkeit betrifft, fallen unter das Steuerrecht. Die Grundsätze des Steuerrechts werden durch das Finanzverfassungsrecht festgelegt, wonach die Steuerertrags- bzw. die Steuerertragshoheit sowie die Steuergesetzgebungshoheit zwischen den Gemeinden, den Bundesländern und dem Bund nach unterschiedlichen Kriterien aufgeteilt sind.

Das Steuerrecht kann in ein allgemeines und ein besonderes Steuerrecht unterteilt werden. Während die Rechtsgebiete, die für die Einzelsteuer relevant sind (wie z. B. Finanzverwaltungsgesetz, Finanzgerichtsordnung, Bewertungsgesetz), unter das allgemeine Steuerrecht fallen, unterliegen viele Einzelsteuergesetze (wie z. B. Umsatzsteuergesetz, Einkommenssteuergesetz, Körperschaftssteuergesetz) dem besonderen Steuerrecht. Das Steuerrecht wird durch Prinzipien geprägt, die auf dem Grundgesetz beruhen. So können die Besteuerung nach Leistungsfähigkeit, die Gesetzmäßigkeit bzw. Gleichmäßigkeit der Besteuerung, das Sozialstaatprinzip sowie das Nettoprinzip als Prinzipien genannt werden.

Nicht nur als Unternehmer oder Freiberufler ist man vom Wirtschaftsrecht bzw. Steuerrecht betroffen. Auch jeder Arbeitnehmer ist mit dem Steuerrecht konfrontiert, spätestens dann wenn es um die Erstellung der Einkommensteuererklärung geht. Da gerade im Steuerrecht stetig neue Urteile gefällt oder neue Vorschriften, Bestimmungen und Gesetze erlassen werden, von denen jeder einzelne betroffen sein kann, sollte man stets auf dem neuesten Stand sein. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen an dieser Stelle eine Zusammenfassung aller wichtigen aktuellen Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaftsrecht und Steuerrecht.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Anwalt für Steuerrecht - Top 20 Orte

Weitere Orte finden Sie unter

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.