Mittelfinger im Straßenverkehr kann teuer werden

10.02.2016, 16:06 | Verkehrsrecht | Jetzt kommentieren


Mittelfinger im Straßenverkehr kann teuer werden
München/Berlin (DAV). Wer anderen den Mittelfinger zeigt, begeht eine Beleidigung und muss dafür geradestehen. Wer einen anderen auch noch dadurch belehren will, dass er ihn zur Vollbremsung zwingt, begeht zudem auch eine Nötigung. Er muss mit einer Geldbuße von 1.000 Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen. Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert über eine Entscheidung des Amtsgerichts München vom 25. Juni 2015 (AZ: 922 Cs 433 Js 114354/15).

Ein Taxifahrer fuhr hinter einem aus seiner Sicht langsam fahrenden Auto. Er überholte plötzlich mit hoher Geschwindigkeit das Fahrzeug auf der Gegenfahrbahn und zeigte beim Vorbeifahren den gestreckten Mittelfinger. Unmittelbar danach scherte der Taxifahrer so knapp vor dem anderen Fahrzeug ein, dass dieser eine Vollbremsung einleiten musste.

Das Amtsgericht München verurteilte den Taxifahrer zu einer Geldbuße von 1.000 Euro (50 Tagessätze zu je 20 Euro) und einem Monat Fahrverbot. In dem knappen Einscheren und dem Zwingen zur Vollbremsung sah das Gericht eine Nötigung. Der Taxifahrer habe nicht glaubhaft gemacht, dass er auf der linken Spur zum Überholen angesetzt habe, als das Fahrzeug vor ihm auch nach links ausscherte. Auch glaubte das Gericht nicht, dass der Taxifahrer lediglich eine wegwerfende Handbewegung gemacht hatte. Das verkehrswidrige Verhalten mit der völlig unangebrachten Nötigung stelle einen im Straßenverkehr nicht tolerablen Exzess da, der die Sanktion eines zumindest einmonatigen Fahrverbots nach sich zieht.


Quelle: Verkehrsrechtsanwälte im Deutschen Anwaltverein

Symbolgrafik: © LoloStock - Fotolia.com


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildWarum der Mittelfinger so eine lange Leitung hat (07.02.2012, 10:10)
    PNAS: Hemmung von den Nachbarnervenzellen bestimmt die ReaktionsgeschwindigkeitRUB-Neurowissenschaftler finden neue Rolle der kortikalen KartenJeder Körperteil besitzt im Gehirn einen eigenen Nervenzellbereich – wir haben also eine Karte unseres...
  • BildDie Zukunft im Straßenverkehr hat begonnen! (18.11.2010, 09:00)
    RWTH Aachen veranstaltet die Aachener Straßenbau- und Verkehrstage 2010Am 25. und 26. November 2010 finden an der RWTH Aachen die jährlichen Aachener Straßenbau- und Verkehrstage statt. Die Veranstaltung soll auf dem Gebiet der Verkehrsplanung und...
  • BildTödliche Gewohnheit im Straßenverkehr (17.02.2010, 10:00)
    Tödliche Gewohnheit im StraßenverkehrStudie über die Wirkung von Routine beim AutofahrenDer Kölner Physiker Professor Dr. André Bresges hat untersucht, warum Autofahrer so gravierende Fehler auf Strecken machen, die sie besonders gut kennen....
  • BildStudie über Drogenkonsumenten im Straßenverkehr (05.09.2008, 12:00)
    Kiffen für die Wissenschaft - so ließe sich ein Forschungsprojekt an der Universität Würzburg betiteln. An der Studie des Interdisziplinären Zentrums für Verkehrswissenschaft haben inzwischen schon rund 170 Konsumenten von Cannabis und anderen...
  • BildAllergisch auf Straßenverkehr (01.07.2008, 12:00)
    Neue Untersuchung zeigt Zusammenhänge verkehrsbedingter Schadstoffexposition und dem Auftreten allergischer Erkrankungen bei Kindern auf.Allergische Erkrankungen treten häufiger auf bei Kindern, die in der Nähe stark befahrener Straßen aufwachsen....
  • Bild"Straßenverkehr und Sehen" (30.10.2007, 17:00)
    Augenoptisches Kolloquium und zehn Jahre Studiengang Augenoptik an der FH JenaDer Studiengang Augenoptik der Fachhochschule Jena konnte im Oktober 2007 auf sein zehnjähriges Bestehen blicken. Gefeiert wird das Jubiläum am kommenden Sonnabend, den...
  • BildBesserer Versicherungsschutz im Straßenverkehr (29.03.2007, 09:15)
    Die Bundesregierung hat gestern den Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Änderung des Pflichtversicherungsgesetzes und anderer versicherungsrechtlicher Vorschriften beschlossen. Das Gesetz verbessert den Versicherungsschutz im Straßenverkehr und...
  • BildNoch mehr Sicherheit im Straßenverkehr? (06.03.2007, 15:00)
    Einladung zur PressekonferenzVom 15. bis 17. März 2007 findet in Heidelberg der Kongress der Deutschen Gesellschaft für Verkehrsmedizin statt. Präsident der Gesellschaft und Kongresspräsident ist Professor Dr. Rainer Mattern, Ärztlicher Direktor...
  • BildVorsicht mit Kleincomputern im Straßenverkehr (09.01.2007, 15:26)
    Berlin (DAV). Wer beim Autofahren mit einem Organizer hantiert, mit dem man auch telefonieren kann, muss – genau wie beim Telefonieren mit dem Handy – mit einem Bußgeld rechnen. Dies geht aus einem Beschluss des Oberlandesgerichts Karlsruhe vom...
  • BildAktiv gegen Trunkenheit im Straßenverkehr (01.11.2006, 08:00)
    Interdisziplinäre Forschungsgruppe gibt Empfehlungen für straffällige Trunkenheitsfahrer Fast drei Viertel aller Trunkenheitsfahrer (73,7%) fehlt es an einem angemessenen Problembewusstsein, wenn es darum geht, die Trunkenheitsfahrt als Symptom...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

58 + Ac /ht =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Anwalt für Verkehrsrecht - Top 20 Orte

Weitere Orte finden Sie unter

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.