Führerscheinentzug für Dauerfalschparker

06.12.2016, 11:32 | Verkehrsrecht |1 Kommentar


Führerscheinentzug für Dauerfalschparker
Berlin (jur). Besonders häufig falsches Parken kann zum Verlust des Führerscheins führen. Denn nicht nur eine hohe Punktzahl im Flensburger Verkehrszentralregister, sondern auch hartnäckige Verstöße gegen Vorschriften des ruhenden Verkehrs können auf eine mangelnde Fahreignung hinweisen, entschied das Verwaltungsgericht Berlin in einem am Freitag, 2. Dezember 2016, bekanntgegebenen Beschluss (Az.: 11 K L 432.16). Da helfe es auch nicht, wenn der Fahrzeughalter die Verkehrsverstöße seiner Frau in die Schuhe schieben will.

Im konkreten Fall ging es um besonders hartnäckiges Falschparken. Zwischen Januar 2014 bis Januar 2016 hatte ein Berliner 88 Verkehrsordnungswidrigkeiten begangen, davon waren 83 „Knöllchen“ wegen Falschparkens.

Das Berliner Landesamt für Bürger- und Ordnungswidrigkeiten verlangte daraufhin von dem Fahrzeughalter die Vorlage eines Gutachtens über seine Fahreignung. Als dies der Autofahrer nicht vorlegte, wurde mit sofortiger Wirkung der Führerschein eingezogen.

Im gerichtlichen Eilverfahren wollte sich der Fahrzeughalter gegen die Behördenentscheidung wehren. Er habe doch gar nicht so viele Punkte im Flensburger Verkehrszentralregister gesammelt. Außerdem sei seine Frau die hartnäckige Falschparkerin gewesen.

In seinem Beschluss vom 23. Oktober 2016 bestätigte das Verwaltungsgericht jedoch die sofortige Einziehung der Fahrerlaubnis. Der Führerschein könne nicht nur bei einer hohen Flensburger Punktzahl, sondern auch „aus anderen Gründen“ eingezogen werden, wenn sich der Halter als „ungeeignet“ erwiesen habe.

Dazu gehörten auch Verstöße gegen Vorschriften des ruhenden Verkehrs. Dies sei dann relevant, wenn der Verkehrsteilnehmer offensichtlich nicht willens sei, die im Interesse eines geordneten, leichten und ungefährdeten Verkehrs geschaffenen Ordnungsvorschriften einzuhalten, sondern diese hartnäckig missachte, so das Gericht.

Dass angeblich seine Frau die Falschparkerin sei, müsse er sich als Fahrzeughalter zurechnen lassen. Denn er sei verpflichtet, etwas gegen Verkehrsverstöße von Personen zu unternehmen, die sein Fahrzeug benutzen. Da er dies nicht getan habe, sei bei ihm von einem „charakterlichen Mangel“ auszugehen, der ihn selbst als ungeeigneten Verkehrsteilnehmer ausweise.


Quelle: © www.juragentur.de - Rechtsnews für Ihre Anwaltshomepage

Symbolgrafik: © Ron Heidelberg - Fotolia.com


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildTelefonieren am Steuer kann zum Führerscheinentzug führen (11.02.2014, 10:37)
    Wer wiederholt mit dem Handy in der einen und dem Lenkrad eines PKWs in der anderen Hand erwischt wird, muss mittlerweile damit rechnen, den Führerschein kurzzeitig zu verlieren. Dies beschloss das OLG Hamm (Az.: 3 Rbs 256/13). Gewiss, jeder...
  • BildGelegenheitskiffern droht Führerscheinentzug (02.07.2012, 15:32)
    Gelsenkirchen (jur). Kann bei einem Autofahrer per Blutprobe nachgewiesen werden, dass er mindestens zweimal Cannabis konsumiert hat, ist der Führerschein weg. In diesem Fall sei von einem „gelegentlichen“ Cannabiskonsum auszugehen, der im...
  • BildFührerscheinentzug bei 18 Punkten in Flensburg (14.06.2012, 09:30)
    Neustadt an der Weinstraße (jur). Wer in der Flensburger Verkehrssünderdatei die kritische Grenze von 18 Punkten reißt, ist in jedem Fall seinen Führerschein los. Dies gilt selbst dann, wenn zum Zeitpunkt des Bescheides über den Führerscheinentzug...
  • BildFührerscheinentzug für uneinsichtige Diabetiker möglich (19.01.2010, 11:23)
    Mainz/Berlin (DAV). Wer unter Diabetes leidet und aufgrund von Unterzuckerungen in Unfälle verwickelt wird, kann seinen Führerschein verlieren. So entschied das Verwaltungsgericht Mainz in seinem Urteil vom 27. Oktober 2009 (AZ: 3 L 1058/09.MZ)....
  • BildTrotz Trunkenheit am Steuer kein Führerscheinentzug (16.06.2008, 15:17)
    Hameln/Berlin (DAV). Handelt es sich bei einer Autofahrt im alkoholisierten Zustand um ein „notfallbedingtes Augenblicksversagen“, kann dies das Strafmaß erheblich senken. Die Verkehrsrechtsanwälte des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informieren...
  • BildBVerwG: Führerscheinentzug auch nach Trunkenheitsfahrt mit Fahrrad möglich (22.05.2008, 09:22)
    Hat ein Fahrerlaubnisinhaber als Radfahrer mit einem Blutalkoholgehalt von 1,6 Promille oder mehr am Straßenverkehr teilgenommen, darf die Fahrerlaubnis entzogen werden, wenn die Gefahr besteht, dass er künftig auch ein Kraftfahrzeug in...
  • BildVG Trier: Führerscheinentzug auch für Berufskraftfahrer (25.05.2006, 10:57)
    Einem Berufskraftfahrer, für den im Verkehrszentralregister 18 Punkte eingetragen sind, ist die Fahrerlaubnis zu entziehen, ohne dass er sich mit Erfolg darauf berufen könnte, dass die Verkehrsverstöße lediglich im Rahmen seiner Berufsausübung...
  • BildFührerscheinentzug - ausländische Fahrerlaubnis kein Ersatz (06.12.2005, 10:18)
    Berlin (DAV). Wer seinen Führerschein verliert, kann zwar im Ausland eine neue Fahrerlaubnis erwerben. Man sollte sich jedoch nicht darauf verlassen, dass die deutschen Behörden diese als Ersatz durchgehen lassen, warnt die Deutschen...
  • BildNachschulung führt zur Reduzierung der Sperrfrist bei Führerscheinentzug (05.11.2004, 12:03)
    Berlin (DAV). Wird einem Autofahrer nach einer Alkoholfahrt der Führerschein entzogen, so kann die angeordnete Führerscheinsperre nachträglich vom Gericht reduziert werden, wenn der Autofahrer an einer qualifizierten Nachschulung teilnimmt. Dies...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

60 - Ac_h;t =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (1)

meikeoltmann  (11.12.2016 11:15 Uhr):
Das verkennen leider die Meisten! Zu viele Knöllchen innerhalb eines bestimmten Zeitraums offenbaren, dass sich der Autofahrer nicht an die geltenden Vorschriften hält, weshalb die Führerscheinstelle Zweifel an der Zuverlässigkeit bekommt. Die können nur durch eine MPU ausgeräumt werden. Gegen die Anordnung kann man so gut wie nie vorgehen. Bringt man das Gutachten nicht bei, wird der Führerschein entzogen…



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Anwalt für Verkehrsrecht - Top 20 Orte

Weitere Orte finden Sie unter

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.