Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deNachrichtenVerkehrsrechtEintrag in Flensburg gelöscht – heißt auch gelöscht 

Eintrag in Flensburg gelöscht – heißt auch gelöscht

01.11.2010, 15:21 | Verkehrsrecht | Jetzt kommentieren


Koblenz/Berlin (DAV). Wenn eine Eintragung über eine Alkoholfahrt im Verkehrszentralregister gelöscht ist, dann hat sich der Betroffene im Sinne der Verkehrssicherheit bewährt. Der Eintrag kann daher nicht später wieder für eine Beurteilung herangezogen werden. Auf eine entsprechende Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Rheinland-Pfalz vom 23. Juni 2010 (AZ: 10 B 10545/10) weisen die Verkehrsrechtsanwälte des Deutschen Anwaltvereins (DAV) hin.

Bei einem Autofahrer war im Mai 2009 ein Blutalkoholwert von 0,63 Promille gemessen worden. Bei einer früheren Kontrolle im Januar 2007 waren schon einmal 0,77 Promille festgestellt worden. Der daraus resultierende Eintrag im Verkehrszentralregister wurde jedoch zwei Jahre später gelöscht. Dennoch ordnete die Verkehrsbehörde eine MPU an. Das Gutachten ging von einer wiederholten Alkoholfahrt aus. Dagegen wehrte sich der Betroffene, da ja der erste Eintrag bereits gelöscht worden sei.

Mit Erfolg. Entgegen der Rechtsansicht des Gerichts der ersten Instanz habe sich der Antragsteller nämlich nicht als ungeeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen erwiesen. Das angeforderte medizinisch-psychologische Gutachten vermag die Eignungsfrage nicht zu klären, da es von einer falschen Tatsachengrundlage ausgegangen sei. Bei der Untersuchung hätte der erste Verstoß unberücksichtigt bleiben müssen. Sei eine Bußgeldentscheidung wegen einer Ordnungswidrigkeit getilgt worden, dürfe die Tat dem Antragsteller nicht mehr vorgehalten werden. Er habe sich im Sinne der Verkehrssicherheit bewährt. Die Fahrerlaubnisbehörde müsse den Beweis erbringen, dass ein Fahrer ungeeignet sei zum Führen eines Fahrzeugs. Im vorliegenden Fall komme daher ein Führerscheinentzug auf der Grundlage dieses Gutachtens nicht in Betracht.

Quelle: Verkehrsrechtsanwälte des DAV


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildFH Flensburg auf großer Bühne in Chicago (02.12.2013, 10:10)
    Flensburg, 02.12.13 - Auf Einladung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung nimmt Prof. Dr. Michael Teistler als einziger Vertreter einer schleswig-holsteinischen Hochschule in Chicago am internationalen Radiologenkongress „RSNA“, der...
  • BildSchmutziger Strand im Urlaub heißt nicht automatisch Geld zurück (27.11.2013, 12:01)
    München/Berlin (DAV). Bei einem Reisemangel darf man in der Regel den Preis für den Urlaub mindern. Voraussetzung ist aber, dass der Veranstalter den Mangel auch beheben kann. im Einflussbereich des Reiseveranstalters liegt. Die Deutsche...
  • BildFachhochschule Dresden heißt neue Studenten willkommen (09.10.2013, 13:10)
    Am 27.9.2013 begrüßte der Rektor der Fachhochschule Dresden(FHD) Prof. Dr. Ralph Großmann feierlich die 147 Neuimmatrikulierten im großen Festsaal des Hygiene-Museums Dresden. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Ausschuss für Wissenschaft und...
  • BildFH Flensburg auf der BIOTECHNICA (07.10.2013, 18:10)
    Flensburg, 04.10.2013 - Auf der bereits zum 20. Mal stattfindenden BIOTECHNICA vom 8.-10. Oktober 2013 in Hannover wird auch die Fachhochschule Flensburg ihr Angebot in Studium und Lehre sowie aktuelle Forschungs- und Entwicklungsarbeit im Bereich...
  • BildErster Eltern-Info-Tag an der FH Flensburg (18.07.2013, 11:10)
    Als erste Hochschule in Schleswig-Holstein lädt die Fachhochschule Flensburg am 17. September zu einem Info-Tag für Eltern von Studierenden im ersten Semester ein. AM 6. August findet dazu ein Pressegespräch statt.Sehr geehrte Damen und...
  • BildUniklinikum Dresden: Das 1.000. Baby des Jahres 2013 heißt Arthur (13.06.2013, 12:10)
    Die Geburtenzahlen am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden bleiben weiterhin auf hohem Niveau. Bis zum Montagabend (10. Juni) sind im Universitäts Kinder-Frauenzentrum bei 956 Geburten 1.000 Babys geboren worden. Damit wurde der Rekord...
  • BildAbschiedsvorlesung von Prof. Dr. Paul Kirchhof: „Forschen heißt hoffen“ (31.05.2013, 14:10)
    Seine Abschiedsvorlesung an der Universität Heidelberg hält der langjährige Direktor des Instituts für Finanz- und Steuerrecht Prof. Dr. Paul Kirchhof. In seinem Vortrag am 7. Juni 2013 wird der Rechtswissenschaftler und ehemalige...
  • BildFrei heißt nicht gratis – Was ist offene Bildung wert? (27.05.2013, 11:10)
    Zu dieser Fragestellung beginnt heute der vierte und vorletzte Themenblock des COER13. Gemeinsam mit fünf weiteren Kooperationspartnern veranstaltet das Portal e-teaching.org des Leibniz-Instituts für Wissensmedien (IWM) in Tübingen während dieser...
  • BildWas heißt Smart Specialisation? Perspektiven für die Hauptstadtregion in der neuen EU-Förderperiode (29.04.2013, 13:10)
    Am 28. Mai 2013 findet am Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (e.V.) das 34. Brandenburger Regionalgespräch zum Thema “Smart Specialisation“ statt. Experten aus der Forschung, der Europäischen Kommission sowie der...
  • BildDAV begrüßt Beibehaltung des Punkterabatts in Flensburg (24.04.2013, 11:58)
    Berlin (DAV). Der Deutsche Anwaltverein (DAV) begrüßt, dass sich der Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages für die Beibehaltung des „Punkterabatts“ bei der Flensburger „Verkehrssünderdatei“ ausgesprochen hat. Der DAV hat diesen Punkt immer...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

61 + Ne;.un =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



JuraForum.deNachrichtenVerkehrsrechtEintrag in Flensburg gelöscht – heißt auch gelöscht 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Anwalt für Verkehrsrecht - Top 20 Orte

Weitere Orte finden Sie unter

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: