Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileVorschriftenSSVG§ 28 SVG 

Entscheidungen zu "§ 28 SVG"

Übersicht

VG-STUTTGART – Urteil, 12 K 3151/11 vom 10.07.2012

1. Wird eine Vielzahl von Bescheiden zurückgenommen, die mit nicht zutreffendem Datum und einer Vorgangsnummer bezeichnet werden, fehlt es insoweit an der Bestimmtheit der Rücknahme. Wird das jeweilige Datum erst nach Ablauf der Jahresfrist des § 48 Abs. 4 VwVfG berichtigt, ist die Jahresfrist versäumt.

2. Werden mit ausgezahlten Kassenleistungen tatsächlich bestehende Arztschulden beglichen, ist darin kein im Sinne des § 48 Abs. 1 und 2 VwVfG schutzwürdiger Verbrauch und auch keine Entreicherung zu sehen (entgegen VGH Bad.-Württ., Urteil vom 16.02.2012 - 2 S 2983/11 -).

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Urteil, 10 LC 193/07 vom 17.01.2012

Erzeuger ist derjenige, der landwirtschaftliche Produktionseinheiten eigenverantwortlich bewirtschaftet. Dies erfordert, dass die betreffende Person die Dispositionsbefugnis über die Produktionseinheiten inne hat und die fachliche Verantwortung für die Bewirtschaftung trägt. Ferner muss sie das Unternehmerrisiko tragen.

SG-STADE – Gerichtsbescheid, S 4 R 251/05 vom 23.05.2008

Ein Selbständiger, der seine selbständige Tätigkeit im Beitrittsgebiet noch zur Zeit der Geltung des Sozialversicherungsgesetzes (DDR) aufgenommen hat, und keinen Befreiungsantrag gemäß § 20 Abs 1 SVG gestellt hat, unterfällt der Regelung des § 229a Abs 1 SGB VI und bleibt versicherungspflichtig, wenn kein fristgerechter Befreiungsantrag gemäß § 229a Abs 1 SGB VI gestellt wurde. Eine zuvor bestehende Freiheit oder Befreiung von der Rentenversicherungspflicht in den alten Bundesländern wirkt nicht automatisch im damaligen Geltungsbereich des SVG fort.

VG-HAMBURG – Urteil, 17 K 2121/04 vom 05.09.2006

Ein Lebensversicherungsvertrag stellt eine sonstige Alter- und Hinterbliebenenversorgung i. S. v. § 14b Abs. 2 Satz 1 ArbPlSchG dar, wenn zum Zeitpunkt der Entscheidung über den Erstattungsantrag die Versicherungssumme nicht vor der Vollendung des 60. Lebensjahres fällig gewesen ist.

BVERWG – Urteil, BVerwG 2 C 4.98 vom 11.02.1999

Leitsätze:

1. Der maßgebliche Beurteilungszeitpunkt für den mit einer Verpflichtungsklage geltend gemachten Anspruch ergibt sich aus dem materiellen Recht.

2. Die Ergänzung des § 28 Abs. 1 SVG durch Art. 7 Nr. 14 VReformG ist nicht auf Sachverhalte anzuwenden, die vor dem 1. Januar 1999 entstanden sind.

3. § 28 Abs. 1 Nr. 2 SVG a.F. setzt nicht voraus, daß der eigene Grundbesitz eigengenutzt wird.

4. Zur Ermessensausübung nach § 28 Abs. 1 SVG.

Urteil des 2. Senats vom 11. Februar 1999 - BVerwG 2 C 4.98

I. VG Schleswig vom 18.03.1996 - Az.: VG 11 A 422/94 -
II. OVG Schleswig vom 28.12.1997 - Az.: OVG 3 L 157/96 -

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG – Beschluss, 4 S 1543/95 vom 11.12.1997

1. Die mit Wirkung vom 01.01.1992 durch das Gesetz zur Änderung des Beamtenversorgungsgesetzes und sonstiger dienst- und versorgungsrechtlicher Vorschriften (BeamtVGÄndG 1989) vom 18.12.1989 (BGBl I S 2218) in das Beamtenversorgungsgesetz eingefügte Anrechnungsregelung des § 53a BeamtVG verstößt nicht gegen höherrangiges Recht.

2. Die Übergangsregelung des § 69a Nr 2 S 3 BeamtVG stellt darauf ab, daß ein am 31.12.1991 bestehendes, konkretes Beschäftigungsverhältnis noch andauert; es genügt also nicht, wenn nach Kündigung eines am 31.12.1991 bestehenden Arbeitsverhältnisses bei einem anderen Arbeitgeber ein neues Arbeitsverhältnis mit vergleichbarer Tätigkeit begründet wird.

VG-AUGSBURG – Urteil, Au 3 K 11.1249 vom 20.11.2012

VG-AUGSBURG – Urteil, Au 2 K 11.1168 vom 25.10.2012

VG-ANSBACH – Urteil, AN 14 K 12.00657 vom 18.10.2012

LSG-NORDRHEIN-WESTFALEN – Urteil, L 13 (6) VS 58/08 vom 23.03.2012

BAYERISCHER-VGH – Beschluss, 14 ZB 11.1071 vom 27.09.2011

OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN – Urteil, 1 A 870/09 vom 21.03.2011

VG-ANSBACH – Urteil, AN 1 K 09.02146 vom 10.08.2010

VG-AUGSBURG – Urteil, Au 2 K 09.560 vom 01.07.2010

VG-KARLSRUHE – Urteil, 8 K 1755/09 vom 17.02.2010

VG-ANSBACH – Urteil, AN 11 K 09.00237 vom 23.09.2009

VG-MUENCHEN – Urteil, M 21 K 08.2176 vom 29.05.2009

LSG-DER-LAENDER-BERLIN-UND-BRANDENBURG – Urteil, L 8 R 244/05 vom 19.03.2009

VG-AUGSBURG – Urteil, Au 2 K 07.184 vom 13.03.2008

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG – Urteil, 3 S 2521/04 vom 13.10.2005

VG-DUESSELDORF – Urteil, 7 K 3268/01 vom 01.12.2004

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG – Urteil, 6 S 40/04 vom 01.07.2004

VG-GIESSEN – Urteil, 5 E 416/98 vom 01.09.2000

HESSISCHES-LSG – Urteil, L 4 VS 1461/97 vom 14.04.1998

HESSISCHER-VGH – Urteil, 1 UE 1449/87 vom 23.12.1993



Entscheidungen zu weiteren Paragraphen


Entscheidungen zu § 28 SVG © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum