Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileVorschriftenSStGB§ 177 Abs. 5, 1. Halbsatz StGB 

Entscheidungen zu "§ 177 Abs. 5, 1. Halbsatz StGB"

Übersicht

OLG-HAMM – Beschluss, 3 Ss 220/04 vom 17.06.2004

Zur Ausnutzung einer hilflosen Lage i.S. von § 177 StGB.

OLG-DUESSELDORF – Beschluss, 2 Ws 331/99 vom 21.10.1999

§ 397a Abs. 1 Satz 1 StPO
§ 395 Abs. 1 Nr. 1 Buchstabe a StPO
§ 177 StGB

Ist dem Nebenkläger nach § 397 a Abs. 1 Satz 1 StPO ein Rechtsanwalt als Beistand bestellt worden, so gilt diese Beiordnung - anders als nach § 397 a Abs. 2 StPO - bis zum rechtskräftigen Abschluß des Verfahrens fort.

OLG Düsseldorf Beschluß 21.10.1999 - 2 Ws 331-332/99 -
8 Js 1097/97 StA Mönchengladbach

OLG-DUESSELDORF – Beschluss, 2 Ws 332/99 vom 21.10.1999

§ 397a Abs. 1 Satz 1 StPO
§ 395 Abs. 1 Nr. 1 Buchstabe a StPO
§ 177 StGB

Ist dem Nebenkläger nach § 397 a Abs. 1 Satz 1 StPO ein Rechtsanwalt als Beistand bestellt worden, so gilt diese Beiordnung - anders als nach § 397 a Abs. 2 StPO - bis zum rechtskräftigen Abschluß des Verfahrens fort.

OLG Düsseldorf Beschluß 21.10.1999 - 2 Ws 331-332/99 -
8 Js 1097/97 StA Mönchengladbach

BGH – Beschluss, 3 StR 204/98 vom 27.05.1998

StGB § 177 (n. F.)

Zur Anwendung des § 177 StGB i.d.F. des 6. StrRG, wenn es bei einem Vergewaltigungsversuch nur zu einer sexuellen Nötigung des Opfers gekommen ist.

BGH, Beschl. v. 27. Mai 1998 - 3 StR 204/98 -
LG Hildesheim

BGH – Beschluss, 2 StR 287/03 vom 27.08.2003



Entscheidungen zu weiteren Paragraphen


Entscheidungen zu § 177 Abs. 5, 1. Halbsatz StGB © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum