Urteile zu § 177 Abs. 1 StGB – Urteilsdatenbank von JuraForum.de

Entscheidungen und Beschlüsse zu § 177 Abs. 1 StGB

OLG-HAMM – Beschluss, 3 Ss 220/04 vom 17.06.2004

Zur Ausnutzung einer hilflosen Lage i.S. von § 177 StGB.

OLG-DUESSELDORF – Beschluss, 2 Ws 331/99 vom 21.10.1999

§ 397a Abs. 1 Satz 1 StPO
§ 395 Abs. 1 Nr. 1 Buchstabe a StPO
§ 177 StGB

Ist dem Nebenkläger nach § 397 a Abs. 1 Satz 1 StPO ein Rechtsanwalt als Beistand bestellt worden, so gilt diese Beiordnung - anders als nach § 397 a Abs. 2 StPO - bis zum rechtskräftigen Abschluß des Verfahrens fort.

OLG Düsseldorf Beschluß 21.10.1999 - 2 Ws 331-332/99 -
8 Js 1097/97 StA Mönchengladbach

OLG-DUESSELDORF – Beschluss, 2 Ws 332/99 vom 21.10.1999

§ 397a Abs. 1 Satz 1 StPO
§ 395 Abs. 1 Nr. 1 Buchstabe a StPO
§ 177 StGB

Ist dem Nebenkläger nach § 397 a Abs. 1 Satz 1 StPO ein Rechtsanwalt als Beistand bestellt worden, so gilt diese Beiordnung - anders als nach § 397 a Abs. 2 StPO - bis zum rechtskräftigen Abschluß des Verfahrens fort.

OLG Düsseldorf Beschluß 21.10.1999 - 2 Ws 331-332/99 -
8 Js 1097/97 StA Mönchengladbach

BGH – Beschluss, 3 StR 204/98 vom 27.05.1998

StGB § 177 (n. F.)

Zur Anwendung des § 177 StGB i.d.F. des 6. StrRG, wenn es bei einem Vergewaltigungsversuch nur zu einer sexuellen Nötigung des Opfers gekommen ist.

BGH, Beschl. v. 27. Mai 1998 - 3 StR 204/98 -
LG Hildesheim

OLG-KARLSRUHE – Urteil, 1 Ss 13/02 vom 06.06.2002

1. Das nur kurzfristige Versperren des Durchgangs eines Weges stellt keine Gewaltanwendung i.S.d. § 240 StGB dar (Anschluss an OLG Düsseldorf VRS 97, 127).

2. Bei einer auf offener Strasse vorgenommener sexuellen Belästigung kann es sich um ein Vergehen der Beleidigung handeln, wenn es sich nicht nur um eine unerhebliche Beeinträchtigungen handelt und der Tat eine nach außen zu Tage tretende Herabwürdigung der Geschlechtsehre innewohnt.

3. Ein Vergehen der tätlichen Beleidigung nach § 185 2. Alt. StGB setzt eine körperliche Einwirkung voraus, allein der Versuch einer Berührung genügt nicht.

4. Bei einem sexuell motivierten Übergriff muss ein Täter grundsätzlich damit rechnen, dass sein Opfer aufgrund einer früher an ihm begangenen sexuellen Gewalttat vorgeschädigt ist und deshalb besonders schwere Folgen eintreten können. Bei der Strafzumessung ist jedoch zu berücksichtigen, dass der Täter diese Folgen nicht allein verursacht hat.

5. Auf eine erfolglos durchgeführte Therapie kann eine positive Prognose i.S.d. § 56 Abs. 2 StGB in der Regel nicht gestützt werden.

OLG-FRANKFURT – Beschluss, 2 Ss 21/02 vom 27.02.2002

Stellt der Rechtsmittelführer die Feststellungen nicht in Frage, auf die die Entscheidung nach §§ 61 StGB gestützt ist und macht lediglich geltend, diese trügen die Ablehnung des Fahrerlaubnisentzuges nicht, kann die Berufung auf diese Frage beschränkt werden.

BGH – Beschluss, 3 StR 223/09 vom 07.07.2009

BGH – Urteil, 1 StR 216/09 vom 24.06.2009

BGH – Beschluss, 4 StR 150/09 vom 26.05.2009

OLG-ZWEIBRÜCKEN – Beschluss, 1 HPL 42/00 vom 23.08.2000

OLG-KOELN – Beschluss, 22 W 19/00 vom 23.06.2000

BGH – Beschluss, 1 StR 78/00 vom 11.04.2000

BGH – Beschluss, 5 StR 103/00 vom 04.04.2000

BGH – Beschluss, 5 StR 17/00 vom 03.04.2000

BGH – Beschluss, 4 StR 94/00 vom 30.03.2000

BGH – Beschluss, 2 StR 635/99 vom 15.03.2000

BGH – Beschluss, 1 StR 60/00 vom 14.03.2000

BGH – Beschluss, 4 StR 513/99 vom 09.03.2000

BGH – Beschluss, 3 StR 524/99 vom 17.12.1999

BGH – Beschluss, 2 StR 574/99 vom 17.12.1999

BGH – Beschluss, 3 StR 328/99 vom 18.08.1999

BGH – Beschluss, 3 StR 253/99 vom 11.08.1999

BGH – Urteil, 1 StR 216/99 vom 06.07.1999

BGH – Beschluss, 2 StR 188/99 vom 26.05.1999

BGH – Beschluss, 3 StR 113/99 vom 07.05.1999

BGH – Beschluss, 4 StR 169/99 vom 06.05.1999

BGH – Beschluss, 3 StR 52/99 vom 24.02.1999

BGH – Urteil, 4 StR 647/98 vom 11.02.1999

BGH – Urteil, 5 StR 651/98 vom 02.02.1999

BGH – Urteil, 1 StR 654/98 vom 21.01.1999



Seite:   1  2  3  4 


Entscheidungen zu weiteren Paragraphen


Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.