Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileVorschriftenKKStG§ 38 KStG 

Entscheidungen zu "§ 38 KStG"

Übersicht

NIEDERSAECHSISCHES-FG – Urteil, 6 K 140/10 vom 10.05.2012

Die Veräußerung einer Organgesellschaft innerhalb eines Konzerns ist kein wichtiger Grund für eine vorzeitige Beendigung der Organschaft.

BFH – Urteil, I R 107/10 vom 12.10.2011

In die Bemessungsgrundlage für den Körperschaftsteuererhöhungsbetrag nach § 38 Abs. 5 Satz 2 KStG 2002 i.d.F. des JStG 2008 ist nur das ausschüttbare Eigenkapital zum 31. Dezember 2006, nicht aber das Nennkapital einzubeziehen.

BFH – Urteil, II R 52/10 vom 21.07.2011

Die Erhebung des Solidaritätszuschlags zur Körperschaftsteuer für 2007 ist verfassungsgemäß.

BFH – Urteil, I R 2/10 vom 20.04.2011

Die infolge einer Sacheinlage von Gesellschaftsanteilen aufgrund Anteilsvereinigung ausgelösten Grunderwerbsteuern sind von der aufnehmenden Gesellschaft nicht als Anschaffungs(neben)kosten der eingebrachten Anteile zu aktivieren.

BFH – Urteil, I R 20/10 vom 23.02.2011

Einer Aufrechnung des FA gegen den Anspruch auf Auszahlung des Körperschaftsteuerguthabens während eines vor dem 31. Dezember 2006 eröffneten Insolvenzverfahrens steht das Aufrechnungsverbot des § 96 Abs. 1 Nr. 1 InsO entgegen.

BFH – Urteil, I R 3/10 vom 12.01.2011

Die fünfjährige Mindestlaufzeit des Gewinnabführungsvertrages bei der körperschaftsteuerlichen Organschaft bemisst sich nach Zeitjahren und nicht nach Wirtschaftsjahren.

BFH – Urteil, I R 103/09 vom 25.08.2010

Die Ausgabe von Aktienoptionen an Mitarbeiter durch eine AG (Stock Options) im Rahmen eines Aktienoptionsplans, der mit einer bedingten Kapitalerhöhung verbunden ist, führt im Zeitpunkt der Einräumung der unentgeltlich gewährten Bezugsrechte nicht zu einem gewinnwirksamen Personalaufwand   .

BFH – Urteil, I R 51/09 vom 19.05.2010

1. Bei der erstmaligen Feststellung des steuerlichen Einlagekontos ist als Bestand zum Ende des vorangegangenen Wirtschaftsjahrs der bei der Kapitalgesellschaft festgestellte Endbestand des Teilbetrags i.S. des § 30 Abs. 2 Nr. 4 KStG 1999 a.F. --an sog. EK 04-- zugrunde zu legen.

2. Gegenüber der ausschüttenden Kapitalgesellschaft ergangene Feststellungsbescheide über den Bestand des steuerlichen Einlagekontos sind auch für die Besteuerung des Gesellschafters bindend.

BFH – Urteil, I R 62/09 vom 19.05.2010

Für Dividenden, die eine in Frankreich ansässige Kapitalgesellschaft an eine in Deutschland ansässige KGaA zahlt, ist das sog. Schachtelprivileg des Art. 20 Abs. 1 Buchst. a Satz 1 i.V.m. Buchst. b Doppelbuchst. aa Satz 1 DBA-Frankreich a.F. (Art. 20 Abs. 1 Buchst. a Satz 1 und Buchst. b Satz 1 DBA-Frankreich n.F.) auch dann in voller Höhe zu gewähren, wenn persönlich haftende Gesellschafterin der KGaA eine Personengesellschaft ist   .

BFH – Urteil, I R 109/08 vom 03.03.2010

Erträge aus Anteilsscheinen einer Kapitalgesellschaft an einem Wertpapier-Sondervermögen sind nach § 8 Nr. 5 GewStG 2002 dem Gewinn aus Gewerbebetrieb hinzuzurechnen, soweit sie auf Gewinnanteile aus Beteiligungen des Wertpapier-Sondervermögens entfallen und damit nach § 8b Abs. 1 KStG 2002 i.V.m. § 40 Abs. 2 KAGG bei der Ermittlung des Einkommens der Kapitalgesellschaft außer Ansatz bleiben.

BFH – Urteil, I R 1/05 vom 30.11.2005

Verbindlichkeiten, die auf die Leistung eines Geldbetrages gerichtet und erst nach geraumer Zeit zu tilgen sind, sind --auch ohne Vorliegen einer ausdrücklichen Zinsvereinbarung-- regelmäßig abzuzinsen. Dies gilt indessen nicht, soweit Verbindlichkeiten tatsächlich keinen Zinsanteil enthalten.

FG-KASSEL – Beschluss, 4 V 1796/12 vom 18.04.2013

FG-DUESSELDORF – Urteil, 6 K 4270/10 K vom 15.04.2013

FG-MUENCHEN – Urteil, 6 K 1256/12 vom 08.03.2013

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-FG – Urteil, 1 K 123/10 vom 31.01.2013

FG-KOELN – Urteil, 10 K 1172/10 vom 19.12.2012

FG-DUESSELDORF – Urteil, 6 K 1883/10 F vom 03.12.2012

FG-MUENSTER – Urteil, 10 K 3207/11 F vom 14.11.2012

FG-MUENCHEN – Urteil, 6 K 676/12 vom 13.11.2012

FG-DUESSELDORF – Urteil, 6 K 384/10 K vom 06.11.2012

FG-HAMBURG – Urteil, 3 K 204/11 vom 18.10.2012

FG-KOELN – Urteil, 10 K 2898/10 vom 27.09.2012

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-FG – Urteil, 1 K 229/09 vom 26.09.2012

FG-HAMBURG – Gerichtsbescheid, 2 K 31/11 vom 24.09.2012

NIEDERSAECHSISCHES-FG – Urteil, 6 K 51/10 vom 13.09.2012

FG-BADEN-WUERTTEMBERG – Gerichtsbescheid, 6 K 5258/09 vom 09.07.2012

FG-HAMBURG – Urteil, 2 K 199/10 vom 28.06.2012

FG-KASSEL – Urteil, 4 K 2239/09 vom 26.04.2012

FG-DUESSELDORF – Urteil, 6 K 715/09 G vom 26.03.2012

FG-MUENSTER – Urteil, F vom 15.03.2012



Seite:   1  2  3  4 


Entscheidungen zu weiteren Paragraphen


Entscheidungen zu § 38 KStG © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum