Urteile zu § 120 Abs. 1 FGO – Urteilsdatenbank von JuraForum.de

Entscheidungen und Beschlüsse zu § 120 Abs. 1 FGO

BFH – Urteil, IV R 97/06 vom 19.02.2009

Die monetäre Beschränkung einer qualifizierten elektronischen Signatur steht der Wirksamkeit einer nach § 52a Abs. 1 FGO elektronisch übermittelten Revisionseinlegung und Erledigungserklärung nicht entgegen.

BFH – Urteil, III R 21/99 vom 16.03.2000

BUNDESFINANZHOF

1. Ein Wirtschaftsgut kann auch dann i.S. von § 2 Satz 1 Nr. 1 InvZulG 1991 zum Anlagevermögen einer Betriebsstätte im Fördergebiet gehören, wenn es im Rahmen einer Betriebsaufspaltung von dem investierenden Besitzunternehmer außerhalb des Fördergebiets an das Betriebsunternehmen im Fördergebiet überlassen wird (Bestätigung der Rechtsprechung).

2. Im Rahmen der unechten Betriebsaufspaltung ist das Betriebsunternehmen im Fördergebiet bereits vor der Begründung der Betriebsaufspaltung in dem Zeitpunkt auch als Betriebsstätte des späteren Besitzunternehmens anzusehen, in dem der spätere Besitzunternehmer mit Tätigkeiten beginnt, die eindeutig und objektiv erkennbar auf die Vorbereitung der endgültig beabsichtigten Überlassung von wesentlichen Betriebsgrundlagen an die von ihm beherrschte Betriebsgesellschaft gerichtet sind.

3. Für die Anschaffung oder Herstellung von Wirtschaftsgütern für die Betriebsgesellschaft noch vor diesem Zeitpunkt ist dem späteren Besitzunternehmer Investitionszulage zu gewähren, wenn die Tätigkeiten zur Vorbereitung der endgültig beabsichtigten Überlassung von wesentlichen Betriebsgrundlagen an die Betriebsgesellschaft noch im selben Kalender-(Wirtschafts-)Jahr aufgenommen werden und die Betriebsaufspaltung zügig und alsbald begründet wird.

InvZulG 1991 § 1 Abs. 1 Satz 1, § 2 Abs. 1 Nr. 1, § 2, § 3
FGO § 56, § 90a Abs. 1, § 118 Abs. 2, § 120 Abs. 1, Abs. 2 Satz 2, § 121, § 126 Abs. 3 Nr. 2, § 143 Abs. 2
GewStG § 2 Abs. 1

Urteil vom 16. März 2000 - III R 21/99 -

Vorinstanz: FG Düsseldorf

BFH – Beschluss, IX S 25/00 vom 08.08.2000

BFH – Beschluss, VII R 113/98 vom 27.07.2000

BFH – Beschluss, XI R 10/00 vom 16.06.2000

BFH – Beschluss, X R 15/00 vom 18.02.2000

BFH – Beschluss, V B 190/99 vom 31.01.2000

BFH – Beschluss, XI R 96/98 vom 16.12.1999

BFH – Urteil, V R 43/99 vom 16.12.1999

BFH – Beschluss, IV R 61/99 vom 14.12.1999

BFH – Urteil, VIII R 26/94 vom 07.12.1999

BFH – Beschluss, XI R 42/99 vom 11.11.1999

BFH – Beschluss, XI R 17/99 vom 09.11.1999

BFH – Beschluss, VI R 36/99 vom 29.10.1999

BFH – Beschluss, VIII S 6/98 vom 27.05.1999

BFH – Urteil, X R 102/98 vom 25.02.1999

BFH – Beschluss, IX R 56/98 vom 21.01.1999

BFH – Beschluss, I R 89/98 vom 04.12.1998

BFH – Beschluss, I R 88/98 vom 04.12.1998

BFH – Beschluss, X R 31/97 vom 13.11.1998

BFH – Beschluss, VIII R 31/96 vom 22.10.1998

BFH – Urteil, VIII R 67/96 vom 08.10.1998

BFH – Urteil, V R 82/97 vom 24.09.1998

BFH – Beschluss, V R 36/98 vom 01.09.1998

BFH – Beschluss, X R 110/96 vom 27.08.1998

BFH – Beschluss, IX R 5/98 vom 29.06.1998



Seite:   1  2 


Entscheidungen zu weiteren Paragraphen


Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.