Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileVerwaltungsgerichtshof Baden-WürttembergUrteil vom 12.05.2004, Aktenzeichen: 13 S 422/04 

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG – Aktenzeichen: 13 S 422/04

Urteil vom 12.05.2004


Leitsatz:Eine Aufenthaltserlaubnis, die von dem Ausländer unter Angaben falscher Personalien erwirkt worden ist und die auf den falschen Namen lautet, ist jedenfalls dann nicht nach § 44 LVwVfG nichtig, wenn sie mit einem Passfoto des Ausländers verbunden und damit diesem zuzuordnen ist.
Rechtsgebiete:LVwVfG
Vorschriften:§ 44 LVwVfG
Stichworte:Aufenthaltserlaubnis, Gefälschter Pass, Bestimmtheit, Nichtigkeit
Verfahrensgang:VG Stuttgart 16 K 200/03 vom 09.07.2003

Volltext

Um den Volltext vom VGH-BADEN-WUERTTEMBERG – Urteil vom 12.05.2004, Aktenzeichen: 13 S 422/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom VGH-BADEN-WUERTTEMBERG

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG – Urteil, 13 S 2833/02 vom 12.05.2004

§ 20 Abs. 4 Nr. 2 AuslG ist auch auf in der Bundesrepublik Deutschland geborene Kinder ausländischer Eltern anwendbar.

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG – Urteil, 13 S 422/04 vom 12.05.2004

Eine Aufenthaltserlaubnis, die von dem Ausländer unter Angaben falscher Personalien erwirkt worden ist und die auf den falschen Namen lautet, ist jedenfalls dann nicht nach § 44 LVwVfG nichtig, wenn sie mit einem Passfoto des Ausländers verbunden und damit diesem zuzuordnen ist.

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG – Urteil, 10 S 1291/01 vom 11.05.2004

Zum Rechtsschutz von Anlagennachbarn gegen eine Genehmigung zur Lagerung abgebrannter Kernbrennstäbe in einem Interimslager auf dem Gelände des Kernkraftwerks.

Gesetze

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: