Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileVGH-BADEN-WUERTTEMBERGUrteil vom 11.12.2008, Aktenzeichen: 2 S 428/08 

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG – Aktenzeichen: 2 S 428/08

Urteil vom 11.12.2008


Leitsatz:1. Zum Maßstab für einen Erlass von Abfallgebühren aus Gründen der sachlichen Unbilligkeit.

2. Der Erlass einer Abfallgrundgebühr von ca. 80,-- EUR im Jahr für einen "Kleinstgewerbebetrieb" kommt nicht in Betracht, weil die Sachgerechtigkeit der Gebühr schon durch ihren Bagatellcharakter gewährleistet wird.
Rechtsgebiete: AO, GG
Vorschriften:§ 163 Abs. 1 AO, § 227 AO, § GG Art. 3 Abs. 1
Stichworte:Billigkeitserlass, Sachliche Billigkeitsgründe, Abfallgebühr, Gleichheitssatz
Verfahrensgang:VG Karlsruhe, 4 K 557/07 vom 10.10.2007

Volltext

Um den Volltext vom VGH-BADEN-WUERTTEMBERG – Urteil vom 11.12.2008, Aktenzeichen: 2 S 428/08 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




VGH-BADEN-WUERTTEMBERG - 11.12.2008, 2 S 428/08 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum