Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileVGH-BADEN-WUERTTEMBERGUrteil vom 06.03.2007, Aktenzeichen: 12 S 2473/06 

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG – Aktenzeichen: 12 S 2473/06

Urteil vom 06.03.2007


Leitsatz:1. § 41 Abs. 1 Nr. 1 SGB X gilt für eine Erklärung des Personensorgeberechtigten bezüglich der Inanspruchnahme von Hilfe zur Erziehung.

2. Die Heilung des Verfahrensfehlers tritt mit Rückwirkung ein.

3. Die Heilung wirkt sich auf den Erstattungsanspruch aus, da dieser in seinen materiell-rechtlichen Voraussetzungen identisch ist mit der Hilfegewährung.
Rechtsgebiete: SGB VIII, SGB X
Vorschriften:§ 27 SGB VIII, § 89a SGB VIII, § 89f SGB VIII, § 41 Abs. 1 Nr. 1 SGB X
Stichworte:Kostenerstattung, Hilfe zur Erziehung, Personensorgeberechtigter, Antrag, Heilung, Rückwirkung
Verfahrensgang:VG Stuttgart 12 K 123/04 vom 21.04.2005

Volltext

Um den Volltext vom VGH-BADEN-WUERTTEMBERG – Urteil vom 06.03.2007, Aktenzeichen: 12 S 2473/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




VGH-BADEN-WUERTTEMBERG - 06.03.2007, 12 S 2473/06 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum