Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileVGH-BADEN-WUERTTEMBERGBeschluss vom 27.01.2004, Aktenzeichen: 9 S 1343/03 

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG – Aktenzeichen: 9 S 1343/03

Beschluss vom 27.01.2004


Leitsatz:Mit einer unangemeldeten Besichtigung ist eine größtmögliche Effektivität der in § 64 Abs. 1 Satz 1 AMG vorgeschriebenen Überwachung zu erreichen. Sie kann demnach im Rahmen des der Behörde eingeräumten Ermessensspielraums zum Zwecke einer einheitlichen Durchführung durch eine dieses Ermessen zentral konkretisierende und bindende Verwaltungsvorschrift zum Regelfall der Ermessensausübung erklärt werden, ohne freilich bei wesentlichen Besonderheiten des Einzelfalles eine andere Vorgehensweise zu verbieten.
Rechtsgebiete:GG, AMG
Vorschriften:§ GG Art. 13 Abs. 7, § 64 Abs. 1 AMG, § 64 Abs. 3 AMG, § 64 Abs. 4 Nr. 1 AMG
Stichworte:Apotheke, Überwachung, Besichtigung, Unangemeldet, Ermessensbindung
Verfahrensgang:VG Karlsruhe 7 K 3162/01 vom 13.11.2002
Rechtskraft:ja

Volltext

Um den Volltext vom VGH-BADEN-WUERTTEMBERG – Beschluss vom 27.01.2004, Aktenzeichen: 9 S 1343/03 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG - 27.01.2004, 9 S 1343/03 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum