Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileVGH-BADEN-WUERTTEMBERGBeschluss vom 24.06.2009, Aktenzeichen: 13 S 519/09 

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG – Aktenzeichen: 13 S 519/09

Beschluss vom 24.06.2009


Leitsatz:§ 104a Abs. 3 Satz 1 AufenthG, wonach eine nicht nach § 104a Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 AufenthG unschädliche strafgerichtliche Verurteilung innerhalb einer häuslichen Gemeinschaft lebenden Angehörigen einer Familie anspruchsvernichtend zugerechnet wird, ist verfassungswidrig.
Rechtsgebiete: GG, AufenthG
Vorschriften:§ GG Art. 2 Abs. 1, § GG Art. 3 Abs. 1, § GG Art. 6 Abs. 1, § GG Art. 100 Abs. 1, § 104a Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 AufenthG, § 104a Abs. 3 Satz 1 AufenthG, § 104a Abs. 3 Satz 2 AufenthG
Stichworte:Altfallregelung, Zurechnung strafgerichtlicher Verurteilungen, Diskriminierung der Ehe, Allgemeines Persönlichkeitsrecht
Rechtskraft:ja

Volltext

Um den Volltext vom VGH-BADEN-WUERTTEMBERG – Beschluss vom 24.06.2009, Aktenzeichen: 13 S 519/09 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




VGH-BADEN-WUERTTEMBERG - 24.06.2009, 13 S 519/09 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum