Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileVerwaltungsgerichtshof Baden-WürttembergBeschluss vom 17.11.2008, Aktenzeichen: A 2 S 2867/08 

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG – Aktenzeichen: A 2 S 2867/08

Beschluss vom 17.11.2008


Leitsatz:Zur Zulässigkeit einer außerordentlichen Beschwerde gegen eine kraft Gesetzes unanfechtbare verwaltungsgerichtliche Entscheidung wegen "greifbarer Gesetzeswidrigkeit" nach dem Inkrafttreten des Gesetzes über die Rechtsbehelfe bei Verletzung des Anspruchs auf rechtliches Gehör.
Rechtsgebiete:AsylVfG, VwGO, GG
Vorschriften:§ 34a Abs. 2 AsylVfG, § 80 AsylVfG, § 152a VwGO, § GG Art. 16a Abs. 2
Stichworte:außerordentliche Beschwerde, sicherer Drittstaat, Anhörungsrüge
Verfahrensgang:VG Stuttgart, 6 K 3489/08 vom 16.10.2008
Rechtskraft:ja

Volltext

Um den Volltext vom VGH-BADEN-WUERTTEMBERG – Beschluss vom 17.11.2008, Aktenzeichen: A 2 S 2867/08 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom VGH-BADEN-WUERTTEMBERG

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG – Beschluss, A 2 S 2867/08 vom 17.11.2008

Zur Zulässigkeit einer außerordentlichen Beschwerde gegen eine kraft Gesetzes unanfechtbare verwaltungsgerichtliche Entscheidung wegen "greifbarer Gesetzeswidrigkeit" nach dem Inkrafttreten des Gesetzes über die Rechtsbehelfe bei Verletzung des Anspruchs auf rechtliches Gehör.

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG – Urteil, 4 S 2725/06 vom 11.11.2008

Der in § 6 Abs. 1 Nr. 2 Satz 2 BVO geregelte Ausschluss der Beihilfefähigkeit von Mitteln, die zur Potenzsteigerung verordnet sind, erfasst alle Mittel, die der Behandlung einer erektilen Dysfunktion dienen, selbst wenn ein vollständiger Verlust der Erektionsfähigkeit eingetreten ist (hier: Schwellkörperautoinjektionstherapie - SKAT - mit Caverject und Androskat).

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG – Urteil, 4 S 141/06 vom 11.11.2008

Im Rahmen der Hinzuverdienstregelung des § 53 Abs. 2 Nr. 3 BeamtVG ist auch dann auf die Besoldungsgruppe des zuletzt innegehabten Amts (hier: A 13) abzustellen, wenn der Ruhestandsbeamte zuvor unter Beurlaubung bis zur Zurruhesetzung als Schulrektor an einem staatlich anerkannten privaten Sonderschulzentrum tätig war und ihm hieraus zuletzt eine Vergütung nach Maßgabe einer höheren Besoldungsgruppe (hier: A 15) zustand, nach der sich auch die privatrechtlich geschuldete "entsprechende Versorgung" - bei Anrechnung des Ruhegehalts - bestimmt.

Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG - 17.11.2008, A 2 S 2867/08 © JuraForum.de — 2003-2016

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum