Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileVGH-BADEN-WUERTTEMBERGBeschluss vom 16.12.2002, Aktenzeichen: 4 S 979/00 

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG – Aktenzeichen: 4 S 979/00

Beschluss vom 16.12.2002


Leitsatz:Leistungen aus einer befreienden Lebensversicherung sind nur dann Renten im Sinne des § 55 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 BeamtVG F. 1994, wenn der Arbeitgeber mindestens die Hälfte der Beiträge oder Zuschüsse in dieser Höhe zu der betreffenden Lebensversicherung geleistet hat.
Rechtsgebiete:GG, BeamtVG F. 1994, Angestelltenversicherungs-Neuregelungsgesetz
Vorschriften:§ GG Art. 33 Abs. 5, § 55 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 BeamtVG F. 1994, § 55 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2 BeamtVG F. 1994, § 1 Angestelltenversicherungs-Neuregelungsgesetz Art. 2
Stichworte:Beamtenversorgung, Ruhen der Versorgungsbezüge, befreiende Lebensversicherung, Anrechnung einer Lebensversicherung, Versorgungs-Tarifvertrag
Verfahrensgang:VG Stuttgart 17 K 5617/98 vom 18.11.1999

Volltext

Um den Volltext vom VGH-BADEN-WUERTTEMBERG – Beschluss vom 16.12.2002, Aktenzeichen: 4 S 979/00 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG - 16.12.2002, 4 S 979/00 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum