Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileVGH-BADEN-WUERTTEMBERGBeschluss vom 03.05.2007, Aktenzeichen: 5 S 810/07 

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG – Aktenzeichen: 5 S 810/07

Beschluss vom 03.05.2007


Leitsatz:Für den Antrag einer Behörde, während eines laufenden Verwaltungsverfahrens ein selbständiges Beweisverfahren anzuordnen, fehlt es an einem rechtlich geschützten Interesse, weil sie die unter Beweis gestellten Tatsachen im Wege der Amtsaufklärung selbst erheben kann und muss.
Rechtsgebiete:VwGO, ZPO, PolG, StrG, LVwVfG
Vorschriften:§ 98 VwGO, § 485 Abs. 1 ZPO, § 485 Abs. 2 Satz 1 ZPO, § 1 PolG, § 3 PolG, § 16 Abs. 8 StrG, § 24 Abs. 1 Satz 1 LVwVfG, § 26 Abs. 1 Satz 1 LVwVfG
Stichworte:selbständiges Beweisverfahren, Rechtsschutzbedürfnis, Amtsaufklärung
Verfahrensgang:VG Karlsruhe 8 K 1067/07 vom 27.03.2007
Rechtskraft:ja

Volltext

Um den Volltext vom VGH-BADEN-WUERTTEMBERG – Beschluss vom 03.05.2007, Aktenzeichen: 5 S 810/07 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG - 03.05.2007, 5 S 810/07 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum