THUERINGER-LAG – Aktenzeichen: 8 Ta 99/2001

Beschluss vom 07.02.2002


Leitsatz:Gegen die Verfassungsmäßigkeit von § 12 a Abs. 1 S. 1 ArbGG bestehen keine Bedenken.
Rechtsgebiete:ArbGG
Vorschriften:§ 12 a ArbGG
Stichworte:Verfassungsmäßigkeit von § 12 a ArbGG
Verfahrensgang:ArbG Eisenach 6 GTH 1 Ca 932/00 vom 08.08.2001

Volltext

Um den Volltext vom THUERINGER-LAG – Beschluss vom 07.02.2002, Aktenzeichen: 8 Ta 99/2001 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom THUERINGER-LAG

THUERINGER-LAG – Urteil, 1 Sa 332/2001 vom 31.01.2002

Der Widerspruch der Arbeitnehmerin gegen den Bescheid der zuständigen Behörde, durch den die Kündigung gem. § 9 Abs. 3 MuSchG für zulässig erklärt wird, hat aufschiebende Wirkung. Die aufschiebende Wirkung wirkt auf den Zeitpunkt des Erlasses des Verwaltungsaktes zurück. Auch wenn die Kündigung vor Erhebung des Widerspruchs ausgesprochen wurde, entfällt ihre Rechtsgrundlage. (Divergenz zu LAG Rheinland-Pfalz vom 16.02.1996, NZA 96, 984)

THUERINGER-LAG – Urteil, 7 Sa 265/01 vom 15.01.2002

Im Streit über den Umfang des Direktionsrechts ist die vom Arbeitnehmer verweigerte Arbeitsaufnahme nur kündigungserheblich, wenn der Arbeitgeber die verlangte Arbeitsleistung konkretisiert.

THUERINGER-LAG – Beschluss, 8 Ta 141/02 vom 13.01.2002

Zu den Voraussetzungen für das Entstehen einer Vergleichsgebühr nach § 23 BRAGO bei Abschluss eines Prozessvergleiches
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.