Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileSCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-OVGUrteil vom 29.09.2004, Aktenzeichen: 2 LB 40/04 

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-OVG – Aktenzeichen: 2 LB 40/04

Urteil vom 29.09.2004


Leitsatz:1) Das Oberverwaltungsgericht ist an die Zulassung der Berufung durch den Einzelrichter i.S.v. § 6 VwGO gebunden; eine daraufhin eingelegte Berufung ist statthaft.

2) Landesblindengeld ist Einkommen i.S.d. Sozialhilferechts, soweit es demselben Zweck wie die begehrte Sozialhilfe dient. Das ist bei der Blindenhilfe der Fall.
Rechtsgebiete:BSHG, VwGO
Vorschriften:§ 67 BSHG, § 77 BSHG, § 124 Abs. 1 VwGO, § 6 Abs. 1 VwGO
Stichworte:Berufung, Blindenhilfe, Einkommen, Einzelrichter, Landesblindengeld
Verfahrensgang:Schleswig-Holsteinisches VG vom 04.02.2004

Volltext

Um den Volltext vom SCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-OVG – Urteil vom 29.09.2004, Aktenzeichen: 2 LB 40/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-OVG - 29.09.2004, 2 LB 40/04 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum