Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileSCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-OVGUrteil vom 25.05.2004, Aktenzeichen: 4 LB 27/03 

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-OVG – Aktenzeichen: 4 LB 27/03

Urteil vom 25.05.2004


Leitsatz:Werden selbstständige Vorhaben in einem Planfeststellungsverfahren entschieden, so ist bei Aufgabe eines der Vorhaben ein neues Planfeststellungsverfahren für den (die) verbleibenden Teil(e) erforderlich.
Rechtsgebiete:LVwG SH, VwVfG
Vorschriften:§ 143 Abs. 1 LVwG SH, § 144 LVwG SH, § 145 Abs. 1 LVwG SH, § 76 Abs. 1 VwVfG, § 77 VwVfG, § 78 VwVfG
Stichworte:Planfeststellung, Teilaufhebung, Änderung
Verfahrensgang:VG Schleswig 21 A 433/02 vom 24.01.2003

Volltext

Um den Volltext vom SCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-OVG – Urteil vom 25.05.2004, Aktenzeichen: 4 LB 27/03 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-OVG - 25.05.2004, 4 LB 27/03 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum