SCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-OVG – Aktenzeichen: 12 A 218/01

Urteil vom 03.04.2003


Leitsatz:Geldspielgeräte dürfen in Bowlingcentern nicht aufgestellt werden, wenn sie den Charakter einer Sporthalle haben und die Ausübung des Sports die Einrichtung prägt.
Rechtsgebiete:Spielverordnung, GewO
Vorschriften:§ 1 Abs 2 Nr 3 Spielverordnung, § 33 c Abs 3 GewO
Stichworte:Geeignetheitsbestätigung, Geldspielgerät, Bowlingcenter
Rechtskraft:ja

Volltext

Um den Volltext vom SCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-OVG – Urteil vom 03.04.2003, Aktenzeichen: 12 A 218/01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom SCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-OVG

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-OVG – Urteil, 15 A 211/02 vom 02.04.2003

Zum Rechtsschutz der Personensorgeberechtigten, wenn eine Kostenerstattung nach § 25 a KiTaG durch VA abgelehnt wird.

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-OVG – Beschluss, 9 C 2/03 vom 02.04.2003

Kein Ausspruch der Antragstellerin auf Zulassung zum Studiengang Sozialwesen als Studienanfängerin an der Fachhochschule Kiel außerhalb der laut Zulassungszahlenverordnung für das Sommersemester 2003 auf 91 festgesetzten Studienplätzen

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-OVG – Beschluss, 9 C 3/03 vom 31.03.2003

Kein Anspruch der Antragstellerin auf Zulassung zum Studiengang Betriebswirtschaft - Diplom als Studienanfängerin an der Fachhochschule Kiel außerhalb der lt. Zulassungszahlenverordnung für das Sommersemester 2003 auf 65 festgesetzten Studienplätze.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Schleswig:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.