Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileSCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-OVGBeschluss vom 17.09.2008, Aktenzeichen: 2 LA 19/08 

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-OVG – Aktenzeichen: 2 LA 19/08

Beschluss vom 17.09.2008


Leitsatz:1. Bei der Berechnung des betriebsindividuellen Betrages sind grundsätzlich die im Referenzzeitraum tatsächlich erhaltenen Zahlungen maßgeblich.

2. Für die Berücksichtigung der Sonderprämie für Rinder im Referenzzeitraum ist auf das Jahr der Antragstellung abzustellen, da damit bestimmt wird, für welches Jahr die Prämie gewährt wird.
Rechtsgebiete:EGVO Nr. 1782/2003, EGVO Nr. 2342/1999
Vorschriften:§ EGVO Nr. 1782/2003 Art. 37, § EGVO Nr. 2342/1999 Art. 42
Stichworte:betriebsindividueller Betrag, Betriebsprämie, Bezugszeitraum, Landwirtschaftsrecht, Sonderprämie, Rind
Verfahrensgang:VG Schleswig, 1 A 90/06 vom 04.02.2008

Volltext

Um den Volltext vom SCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-OVG – Beschluss vom 17.09.2008, Aktenzeichen: 2 LA 19/08 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-OVG - 17.09.2008, 2 LA 19/08 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum