SCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-OVG – Aktenzeichen: 3 LB 33/03

Beschluss vom 03.12.2003


Leitsatz:Zu den Merkmalen des Verschuldens und der adäquaten Kausalität beim Schadenersatzanspruch gegen den Dienstherrn wegen Verletzung des Bewerbungsverfahrensanspruchs.
Rechtsgebiete:LBG SH, GG, BBesG
Vorschriften:§ 10 Abs 1 LBG SH, § GG Art 33 Abs 2, § 18 BBesG
Stichworte:Beamtenrecht, Schadenersatz, Beförderung, Bestenauslese, Bewerbungsverfahrensanspruch, Kausalität, Verschulden, Fahrlässigkeit, Sorgfaltswidrigkeit, Dienstpostenbewertung
Verfahrensgang:VG Schleswig 11 A 438/00 vom 27.09.2002

Jetzt Volltext der Entscheidung kostenlos ansehen

Bitte ergänzen Sie die folgende Sicherheitsfrage:

74 - Zw,.ei =




Weitere Entscheidungen vom SCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-OVG

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-OVG – Urteil, 3 LB 74/03 vom 21.11.2003

1. Es bestehen erhebliche Bedenken an der Verfassungsmäßigkeit des § 88a Abs. 3 Satz 4 LBG (Fortführung der Senatsrechtsprechung vom 16. Mai 2003, 3 LB 106/02 u.a.).

2. Zum Entgegenstehen dringender dienstlicher Belange i.S.d. §88a Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 LBG bei Realschullehrern (gleiche Argumentation wie bei Gymnasiallehrern)

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-OVG – Beschluss, 3 MB 20/03 vom 31.10.2003

1. bei einer dienstlichen Beurteilung darf nicht zu Lasten des Beamten ein Sachverhalt zugrundegelegt werden, der diesem nicht zuvor offenbart worden ist

2. zu den Folgen einer fehlerhaften Beurteilung im Konkurrentenrechtsstreit

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHES-OVG – Beschluss, 3 O 27/03 vom 28.10.2003

Keine Prozesskostenhilfe nach Klagerücknahme oder übereinstimmender Erledigungserklärung
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Schleswig:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.