Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileSAECHSISCHES-OVGUrteil vom 09.08.2007, Aktenzeichen: 1 B 553/02 

SAECHSISCHES-OVG – Aktenzeichen: 1 B 553/02

Urteil vom 09.08.2007


Leitsatz:1. Ein Vorbescheidsantrag zur Errichtung von Windenergieanlagen kann sich durch das Inkrafttreten eines Regionalplanes erledigen.

2. Zur Zulässigkeit einer Fortsetzungsfeststellungsklage wegen eines beabsichtigten Amtshaftungsprozesses ("Kollegialgerichtsregel").

3. Ein Vorbescheidsantrag für Windenergieanlagen ist nicht bescheidungsfähig, wenn er die immissionsschutzrechtliche Zulässigkeit ausklammert.
Rechtsgebiete: VwGO, GG, BGB, SächsBO
Vorschriften:§ 113 Abs. 1 S. 4 VwGO, § GG Art. 34, § 839 BGB, § 66 SächsBO a. F.
Stichworte:Windenergieanlage, Regionalplan, Vorbescheid, Bescheidungsfähigkeit, Fortsetzungsfeststellungsklage, Immissionsschutz
Verfahrensgang:VG Dresden, 7 K 2387/99 vom 23.05.2001

Volltext

Um den Volltext vom SAECHSISCHES-OVG – Urteil vom 09.08.2007, Aktenzeichen: 1 B 553/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




SAECHSISCHES-OVG - 09.08.2007, 1 B 553/02 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum