Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileSAECHSISCHES-OVGBeschluss vom 25.03.2009, Aktenzeichen: 1 B 250/08 

SAECHSISCHES-OVG – Aktenzeichen: 1 B 250/08

Beschluss vom 25.03.2009


Leitsatz:1. Für die Bestimmung der Höhe einer baulichen Anlage i. S. d. § 2 Abs. 4 Nr. 2 SächsBO ist auf die Höhe der Anlage über Geländeoberfläche abzustellen. Auf die Höhendefinition nach § 2 Abs. 3 Satz 2 SächsBO kann nicht zurückgegriffen werden.

2. Wird zu Unrecht lediglich ein vereinfachtes Baugenehmigungsverfahren durchgeführt, verletzt dies allein den Nachbarn noch nicht in seinen Rechten.

3. Wird ein bestehendes Gebäude, welches die geltenden Abstandsflächenregeln nicht einhält, baulich - z. B. durch Anbauten - verändert, ist abstandsflächenrechtlich eine Gesamtbetrachtung des neuen Gebäudes vorzunehmen.
Rechtsgebiete: VwGO, SächsBO
Vorschriften:§ 80a VwGO, § 80V VwGO, § 2 Abs. 4 SächsBO, § 63 SächsBO, § 64 SächsBO, § 67 Abs. 1 SächsBO
Stichworte:Aufschiebende Wirkung, Nutzungsänderung, Bestandsschutz, Abstandsflächen, Gesamtbetrachtung
Verfahrensgang:VG Leipzig, 4 L 119/08 vom 23.06.2008

Volltext

Um den Volltext vom SAECHSISCHES-OVG – Beschluss vom 25.03.2009, Aktenzeichen: 1 B 250/08 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




SAECHSISCHES-OVG - 25.03.2009, 1 B 250/08 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum