Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileSächsisches LandesarbeitsgerichtUrteil vom 17.11.2006, Aktenzeichen: 2 Sa 702/05 

SAECHSISCHES-LAG – Aktenzeichen: 2 Sa 702/05

Urteil vom 17.11.2006


Leitsatz:Personenbedingte Kündigung eines gemeindlichen Datenschutzbeauftragten, für den das BDSG nie galt und der vor Inkrafttreten d. Sächs. DSG bestellt wurde/Widerruf d. Bestellung/Sonderkündigungsschutz Datenschutzbeauftragter.
Rechtsgebiete:KSchG, BDSG, Sächs. DSG, GVG
Vorschriften:§ 1 Abs. 2 Satz 1 KSchG, § 1 Abs. 2 Nr. 1 BDSG, § 1 Abs. 2 Nr. 2 BDSG, § 4 f Abs. 3 Satz 4 BDSG, § Sächs. DSG v. 11.12.1991 (GVBl. S.401), § 2 Abs. 1 Sächs. DSG v. 25.08.2003 (GVBl. S.330), § 11 Abs. 1 Satz 2 Sächs. DSG v. 25.08.2003 (GVBl. S.330), § 11 Abs. 2 Satz 3 Sächs. DSG v. 25.08.2003 (GVBl. S.330), § 17 Abs. 2 Satz 1 GVG
Stichworte:Kündigung
Verfahrensgang:ArbG Dresden 5 Ca 6290/04 vom 23.06.2005

Volltext

Um den Volltext vom SAECHSISCHES-LAG – Urteil vom 17.11.2006, Aktenzeichen: 2 Sa 702/05 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom SAECHSISCHES-LAG

SAECHSISCHES-LAG – Urteil, 2 Sa 702/05 vom 17.11.2006

Personenbedingte Kündigung eines gemeindlichen Datenschutzbeauftragten, für den das BDSG nie galt und der vor Inkrafttreten d. Sächs. DSG bestellt wurde/Widerruf d. Bestellung/Sonderkündigungsschutz Datenschutzbeauftragter.

SAECHSISCHES-LAG – Beschluss, 4 Ta 176/06 (8) vom 10.11.2006

Die Prozesskostenhilfe ist nicht Hilfe zum Lebensunterhalt nachdem Dritten Kapitel des SGB XII, sondern mit Leistungen nach dem Fünften bis Neunten Kapitel des SGB XII vergleichbar. Das Schönvermögen i. S. d. § 115 III ZPO beträgt daher 2.600,00 Euro.

SAECHSISCHES-LAG – Beschluss, 2 Sa 473/06 vom 07.11.2006

Eine Abrede grundrechtsgebundener Arbeitgeber, den Wechsel von Arbeitnehmern an eine Freigabeerklärung des abgebenden Arbeitgebers zu binden (hier: Beschluss der KMK betr. den Transfer von Lehrern im öffentlichen Schuldienst von Land zu Land), steht mit der durch Art. 12 Abs. 1 Satz 1 GG (inhaltsgleich SächsVerf. Art. 28 Abs. 1 Satz 1) gewährleisteten Freiheit der Wahl des Arbeitsplatzes nicht im Einklang.

Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

SAECHSISCHES-LAG - 17.11.2006, 2 Sa 702/05 © JuraForum.de — 2003-2016

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum