Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileSAECHSISCHES-LAGBeschluss vom 22.01.2007, Aktenzeichen: 4 Ta 282/06 

SAECHSISCHES-LAG – Aktenzeichen: 4 Ta 282/06

Beschluss vom 22.01.2007


Leitsatz:Der Inhalt des Weiterbeschäftigungsanspruchs ist allein die tatsächliche Beschäftigung des Arbeitnehmers, nicht der Vergütungsanspruch des Arbeitsnehmers; diesen Vergütungsanspruch muss der Arbeitnehmer durch Zahlungsklage geltend machen; aus einem Weiterbeschäftigungstitel kann nur der Beschäftigungsanspruch, nicht jedoch ein damit zusammenhängender Zahlungsanspruch vollstreckt werden, denn die Zwangsvollstreckung aufgrund eines titulierten Weiterbeschäftigungsanspruchs erfolgt nach § 888 ZPO, die Zwangsvollstreckung wegen Geldforderungen gemäß §§ 803 - 882 ZPO.
Rechtsgebiete: ZPO
Vorschriften:§ 767 ZPO, § 91 a ZPO
Stichworte:Beschwerde
Verfahrensgang:ArbG Chemnitz 11 Ca 2229/06 vom 08.11.2006

Volltext

Um den Volltext vom SAECHSISCHES-LAG – Beschluss vom 22.01.2007, Aktenzeichen: 4 Ta 282/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




SAECHSISCHES-LAG - 22.01.2007, 4 Ta 282/06 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum