SAARLAENDISCHES-OLG – Aktenzeichen: 1 U 104/99-95

Urteil vom 18.08.1999


Leitsatz:Diese Entscheidung enthält keinen zur Veröffentlichung bestimmten Leitsatz.
Rechtsgebiete:BGB, ZPO
Vorschriften:§ 816 Abs. 2 BGB, § 808 BGB, § 808 Abs. 1 BGB, § 812 BGB, § 530 BGB, § 97 ZPO, § 708 Nr. 10 ZPO, § 713 ZPO
Stichworte:

Volltext

Um den Volltext vom SAARLAENDISCHES-OLG – Urteil vom 18.08.1999, Aktenzeichen: 1 U 104/99-95 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom SAARLAENDISCHES-OLG

SAARLAENDISCHES-OLG – Beschluss, 6 UF 22/99 vom 30.07.1999

Leitsätze:

Die nicht in § 1587 b Abs. 1 und 2 BGB genannten Anrechte sind aus Gründen der gleichmäßigen Belastung der Versorgungsträger unter Anwendung der der sogenannten "Quotierungsmethode" auszugleichen.

Dies gilt auch dann auch dann. wenn Anwartschaften für den Ausgleich heranzuziehen sind, für welche der schuldrechtliche Ausgleich bzw. der erweiterte Ausgleich nach § 3 b VAHRG in Betracht kommt.

SAARLAENDISCHES-OLG – Urteil, 5 U 40/99 vom 02.06.1999

Diese Entscheidung enthält keinen zur Veröffentlichung bestimmten Leitsatz.

SAARLAENDISCHES-OLG – Urteil, 1 U 529/98-96- vom 24.03.1999

Diese Entscheidung enthält keinen zur Veröffentlichung bestimmten Leitsatz.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Saarbrücken:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.